buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

SPD-Kanzlerkandidat, Dschungelcamp oder Postillon-Praktikant: Social Web orakelt über Kai Diekmanns neuen Job

diekmann_tweet.jpg

Es ist die wohl höchste Ehre für einen Bild-Journalisten: Über das Breaking-News-Laufband im Kopf der Bild.de-Seite verabschiedete sich die Redaktion von ihrem scheidenden Herausgeber Kai Diekmann. Die Demission des Ex-Chefredakteurs rief eine Vielzahl von Reaktionen in den sozialen Netzwerken hervor. Während sich einige bedankten, spekulierten andere bereits, was Diekmann wohl als Nächstes machen könnte. Der Postillon bot schon einmal einen Praktikanten-Job an.

Anzeige
Anzeige

Auch der Chefredakteur von Bild.de verabschiedete sich:

Anzeige

Vor allem wird im Social-Web jedoch vor allem spekuliert, was Diekmann jetzt wohl als nächstes machen könnte:

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Wilde Spekulation: Wenn Dieckmann himself pathetisch abtritt, dann nur für einen ebenso pathetischen Auftritt. Wie wäre es mit: Leiter der „Strategischen EU-Kommunikation zur Eindämmung von Propaganda durch Drittparteien“, sprich: die neue Propaganda-Anti-Propaganda-Abteilung der EU gegen die medialen Drohnenattacken des „Kremlchefs“ himself.

  2. „Man muss nur genügend Leute haben, die für einen zurücktreten.“ (Harald Schmidt)

    Bei Kai Diekmann war die Personaldecke in dieser Hinsicht dann aber am Ende wohl doch zu dünn.

  3. Wer ist denn dieser Kai Diekmann? Ich stecke leider in der Zahnarzt-Mann-Szene leider nicht so tief drin.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*