Anzeige

TV-Koch Steffen Henssler bewirbt sich via WamS-Interview um Late Night-Show: „Ich liebe das, was die Amerikaner machen“

Wechselt TV-Koch Steffen Henssler von „Grill den Henssler“ (Vox) zu „Schlag den Henssler“?
Wechselt TV-Koch Steffen Henssler von "Grill den Henssler" (Vox) zu "Schlag den Henssler"?

Der Herd ist ihm nicht genug: TV-Koch Steffen Henssler ("Grill den Henssler" bei Vox) würde gerne eine Late-Night-Show nach US-amerikanischem Vorbild moderieren. Das hat er der Welt am Sonntag in einem Interview verraten. Mit der öffentlichen Äußerung bettelt er geradezu um Angebote, die bislang scheinbar ausgeblieben sind.

Anzeige
Anzeige

„Das Fernziel ist eine Late-Night-Show, ganz klar.“, so Steffen Hennsler gegenüber der Welt am Sonntag. „Ich liebe das, was die Amerikaner machen.“ Henssler und sein Team würden bereits an einem Konzept arbeiten, allerdings noch auf das richtige Timing für die Late-Night-Show warten.

Der TV-Koch habe bereits viele Angebote bekommen – etwa für die Moderation von Spiel- und Quizshows – diese aber bisher alle abgesagt. Warum also eine Late-Night-Show? „Alles kann schnell vorbei sein. Also versuche ich, viel zu erleben, viel zu machen.“, so Henssler gegenüber der Zeitung. Er habe zwar schon „immer Vollgas“ gegeben, doch vor allem der frühe Verlust seiner Mutter im Alter von neun Jahren habe ihn dahingehend geprägt.

Anzeige

Der TV-Koch ist mit „Grill den Henssler“ mittlerweile ein echter Quotenbringer bei Vox – die Sendung vom 17. Juli hat gar den Allzeitrekord von 2,47 Millionen Gesamtzuschauern aufgestellt. Late Night Shows im deutschen Fernsehen – das ist aber freilich so eine Sache. Es gab schon zahlreiche Versuche, u.a. mit Thomas Gottschalk, Oliver Pocher oder Anke Engelke – alle scheiterten. Allein Harald Schmidt hielt sich über viele Jahre und viele Sender (Sat.1, ARD, Sky) als Late-Night-Moderator im deutschen TV. Allerdings hatte seine sehr spezielle Show eine ganz eigenen Stil und mit der Zeit immer weniger mit den US-amerikanischen Vorbildern zu tun.

Wenn Henssler also bisher noch kein Angebot für eine Late Night Show bekommen hat, dann muss das nicht unbedingt daran liegen, dass noch niemand die Idee dafür hatte. Es kann auch sein, dass die TV-Verantwortlichen Henssler Late Night einfach nicht zutrauen …

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Henssler ist wie ein Fesselballon, bei dem die Seile gerissen sind. Er stieg auf in den Privat-TV-Quotenhimmel und möchte jetzt offenbar die Stratosphäre erreichen, was mit seiner Ausstattung (z.B. Wortschatz, Wortwahl) schwierig werden dürfte. So ein Fesselballon hat eben nur (bestenfalls heiße) Luft anzubieten.
    Koch, bleib bei Deinen Löffeln!

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*