ma IP Audio: Spotify weiter mit mehr Abrufen als alle Radiosender zusammen / neuer Wert „Hörstunde“

Arbeitsgemeinschaft Media Analyse
Arbeitsgemeinschaft Media Analyse

Die neuesten Zahlen der ma IP Audio, der Reichweiten-Studio für Webradios und ähnliche Dienste, bestätigt die Position von Spotify als haushohe Nummer 1 in Deuzschland. Trotz jahreszeitenbedingter Rückgänge erreicht Spotify 97,3 Mio. Sessions pro Monat, alle von der ma erfassten Radiosender (Channels) kommen zusammen auf 82,9 Mio. Erster bleibt in dieser Liste 1Live - vor SWR3 und Antenne Bayern.

Anzeige

7,4 Mio. Sessions pro Monat erreichte der Livestream von 1Live laut ma (Media Analyse) im dritten Quartal 2016. Das entspricht einem Minus 11,1% gegenüber dem Vor-Quartal. Zwar haben auch die meisten anderen Channels Sessions, also Abrufe verloren, doch 11,1% sind schon ein überdurchschnittlich starker Rückgang. Die allgemeinen Verluste der Webradios und Streaming-Dienste dürften jahreszeitenbedingt erklärbar sein. Das dritte Quartal bestand aus den Monaten Juli bis September, im Sommer gehen die Leute nach draußen und hören offenbar weniger Streams.

Ob auch das 51,7%-Minus von hr3 so zu erklären ist, erscheint aber fraglich. Ein solcher Rückgang dürfte eher mit möglichen technischen Problemen bei der Messung zu tun haben. Sport1.fm verlor 34,6%, was an der Saison-Pause der Fußball-Ligen gelegen hat. Sessions hinzu gewonnen haben bei den Channels in der Top 20 immerhin sieben Anbieter: Antenne Bayern, WDR 2, der Deutschlandfunk, Bayern 3, Rock Antenne, WDR 4 und WDR 5.

ma 2016 IP Audio IV: Top 20 Channels
Sessions Q3 2016 vs. Q2 2016
Platz Channel Durchschnittsmonat absolut in %
1 1Live Livestream 7.369.080 -917.634 -11,1
2 SWR3 Livestream 6.324.981 -347.806 -5,2
3 Antenne Bayern antenne (simulcast) 5.570.928 381.621 7,4
4 WDR 2 Livestream 4.558.647 62.901 1,4
5 NDR 2 Livestream 3.901.320 -247.166 -6,0
6 Deutschlandfunk Livestream 3.069.222 5.624 0,2
7 Bayern 3 Livestream 2.689.664 43.601 1,7
8 N-Joy Livestream 1.989.204 -46.341 -2,3
9 Hit Radio FFH Simulcast 1.928.037 -127.101 -6,2
10 Rock Antenne rockantenne (landesweit simulcast) 1.917.596 62.457 3,4
11 Bayern 1 Livestream 1.912.234 -31.870 -1,6
12 SWR1 BW Livestream 1.482.926 -116.986 -7,3
13 Sport1.fm 1.406.184 -744.273 -34,6
14 WDR 4 Livestream 1.388.793 68.854 5,2
15 hr3 Livestream 1.286.172 -1.375.951 -51,7
16 1Live diggi Livestream 1.263.798 -135.508 -9,7
17 bigFM Deutschlands biggste Beats 1.208.368 -255.598 -17,5
18 NDR 1 Niedersachsen Livestream 1.206.028 -23.962 -2,0
19 WDR 5 Livestream 1.020.197 92.360 10,0
20 planet radio simulcast 965.126 -123.105 -11,3
Quelle: ma 2016 IP Audio IV / Tabelle: MEEDIA

In der Top 20 der Kombis bleibt auf den ersten 14 Plätzen alles beim Alten: Die ARD-Sender führen vor einigen RMS-Kombis.

ma 2016 IP Audio IV: Top 20 Kombis
Sessions Q3 2016 vs. Q2 2016
Platz Kombi Durchschnittsmonat absolut in %
1 ARD Sender Webradio Gesamt 54.203.138 -5.130.787 -8,7
2 ARD Sender Livestream Gesamt 53.999.272 -5.126.014 -8,7
3 RMS Online Audio 37.059.674 -1.720.831 -4,4
4 RMS Online Audio Männer 28.642.568 -1.960.286 -6,4
5 RMS Online Audio 30+ 25.058.887 -1.410.608 -5,3
6 SpotCom Webradio Kombi 21.693.087 574.027 2,7
7 RMS Online Audio 14-29 17.302.539 -412.499 -2,3
8 WDR Webradio Gesamt 16.304.910 -828.822 -4,8
9 WDR Livestream Gesamt 16.181.678 -829.699 -4,9
10 RMS Online Audio Kompakt 15.275.793 173.547 1,2
11 RMS Online Audio Frauen 13.559.424 -138.961 -1,0
12 SpotCom Channel Kombi 12.824.754 223.226 1,8
13 SWR Webradio Gesamt 10.358.751 -701.546 -6,3
14 SWR Livestream Gesamt 10.278.118 -695.896 -6,3
15 Antenne Bayern Webradio Kombi 9.838.932 637.302 6,9
16 NDR Livestream Gesamt 9.180.687 -356.997 -3,7
17 SpotCom simulcast Kombi 8.868.333 350.801 4,1
18 1Live Webradio Gesamt 8.756.111 -1.052.264 -10,7
19 Studio Gong Webcast 6.815.089 -168.711 -2,4
20 BR Livestream Gesamt 6.651.588 -55.040 -0,8
Quelle: ma 2016 IP Audio IV / Tabelle: MEEDIA

Spotify erreichte wie erwähnt im dritten Quartal 97,3 Mio. Sessions pro Monat. Nicht mit einberechnet sind hier die Abrufe der zahlenden Kunden, da sie für die Werbevermarktung keine Rolle spielen. Die tatsächlichen Spotify-Abrufzahlen sind also dementsprechend noch größer.

ma 2016 IP Audio IV: Top 3 Personal Radio + User Generated Radio
Sessions Q3 2016 vs. Q2 2016
Platz Anbieter Durchschnittsmonat absolut in %
1 Spotify 97.253.188 -12.422.893 -11,3
2 laut.fm 7.521.230 -60.587 -0,8
3 radionomy 2.795.557 -171.722 -5,8
Quelle: ma 2016 IP Audio IV / Tabelle: MEEDIA

Mit der neuesten Ausgabe hat die ma 2016 auch den neuen Wert „Hörstunde“ eingeführt. Er zeigt brutto die Zahl der tatsächlich von Nutzern gehörten Stunden. Spotify kommt hier auf 38,9 Mio. Pro Session werden also nur 0,4 Stunden Spotify gehört. Bei den Radiosendern sind diese Zahlen deutlich größer: 1Live kommt bei 7,4 Mio. Sessions beispielsweise auf 10,5 Mio. Hörstunden, also 1,42 Stunden pro Session. Bei anderen großen Sendern wie NDR 2, SWR 1 oder Bayern 3 ist die Zahl der Hörstunden pro Session sogar noch größer.

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Radio kann man auch laufen lassen und was anderes machen.

    Aber schön das das von mir seit einer Weile genutzte „Aufmerksamkeitsminute/minuten“ endlich in Metriken benutzt wird.

    Obwohl Handies oft Radios eingebaut haben, ist der Empfang oft armselig oder nur wenn man auf einer Parkbank sitzt oder in anderen Ländern mit vielleicht höheren Sende-Stärken. Vermutlich hat Radio daher längere Session-Zahlen: im Büro, Küche,… einschalten und laufen lassen. Während bei Streaming-Diensten durch Telefonate oder Skype, Hangouts, Whatsapp-Nachrichten-Abruf oder Katzen-Video-Gucken und Youtube ja wohl die Session endet. Sowas müsste man mal mit erfassen.

    Hoffentlich wird bald endlich zwischen Unterwegs-Nutzung mit UMTS/LTE und zu Hause/Arbeit unter WiFi unterschieden. Das wird bisher alles unter „Mobil“ geführt, aber bequem auf dem Sofa oder am Schreibtisch ist was anderes als unterwegs mit Licht von allen Seiten, Umgebungs-Geräuschen, Wechselnder Empfangs-Qualität usw.

  2. Was bedeutet das? Hören die Inländer freiwillig keine „Feindsender“? Oder zählen die nicht mit?
    Wie u.a. Ö1, KJazz oder Radio Caroline, wo du dir 1h (eine Stunde) Sendezeit online zusammenstellen kannst. Kannste ja mal bei 1tot versuchen……

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige