buzzer-das-letzte-aus-dem-netz

Jan Böhmermann wird für seine Fake-Behörde von einer Fake-Behörde gerügt

Jan Böhmermann wird für seine Fake-Behörde von einer Fake-Behörde gerügt
Jan Böhmermann wird für seine Fake-Behörde von einer Fake-Behörde gerügt

Nachdem Jan Böhmermann ein "Bundesministerium für Internetsicherheit und Zensur" erfunden hat, um einen Internet-Pöbler in die Schranken zu weisen, hat sich nun das "Bundesamt für soziale Netzwerke" zu Wort gemeldet – und den ZDFneo-Moderator für seinen kleinen Coup gerügt. Doch: Auch dieses Ministerium gibt es natürlich nicht.

Anzeige

„Wenn Sie weiterhin Ihre Mitmenschen bei Facebook beleidigen, könnte dies straf- und disziplinarrechtliche Konsequenzen (z.B. Haft, Geldstrafen, Entzug der Interneterlaubnis) nach sich ziehen. Des weiteren werden wir Ihren Arbeitgeber xxx GmbH informieren.“ Mit dieser Drohung des „Bundesministerium für Internetsicherheit und Zensur“ – eine von Jan Böhmermann erfundene Behörde – parierte der Satiriker unflätige Beleidigungen, die ihn via Facebook erreichten. Mit überraschendem Erfolg.

Nun hat sich das „Bundesamt für soziale Netzwerke“ eingeschaltet und Böhmermann für seine Aktion gerügt. „Wir möchten darauf hinweisen, dass es sich beim „Bundesministerium für Internetsicherheit und Zensur“ offensichtlich um eine sog. Fake-Behörde handelt und raten Herrn Böhmermann dringend, dass er sich zunächst mit unseren Mitarbeitern in Verbindung setzt. Herzlichst, Ihr BfSozN“, so die Behörde via Facebook.

Doch trotz seriösem Auftritt – ein Bundesadler ziert das Profilbild, als Sitz ist die „Willy-Brandt-Straße 1, Berlin“ genannt (Sitz des Bundeskanzleramts) – gibt es auch diese Behörde nicht. Das „BfSozN“ besteht seit September 2015 und ist laut Info-Beschreibung „die einzige offizielle Organisation, die den satirischen Kommunikationsverkehr auf sozialen Netzwerken steuert“. Zuletzt habe man sich mit Facebook-Gründer Mark Zuckerberg an einen „Runden-IT-Tisch in Eschweiler“ gesetzt, um das Fake-News-Problem des sozialen Netzwerkes zu besprechen.


Ob das Fake-Kontrollorgan auch von Böhmermann ins Leben gerufen wurde – und damit ein lang geplanter Schachzug war? Unwahrscheinlich. Aber nicht unmöglich.

 

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige