Anzeige

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“: RTL nennt Starttermin für die elfte Staffel vom Dschungelcamp

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ mit den Moderatoren Daniel Hartwich (l.) und Sonja Zietlow
"Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" mit den Moderatoren Daniel Hartwich (l.) und Sonja Zietlow

Wer ist drin, wo wird gedreht, wann geht's los? Wie immer wurde schon vor Start des RTL-Dschungelcamps viel spekuliert. Zumindest eine Frage ist nun geklärt: "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" startet laut Sender-Website am Freitag, 13. Januar 2017, in die elfte Staffel. Moderiert wird der Buschwahnsinn wie immer von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich.

Anzeige
Anzeige

Zwei Wochen später wird laut RTL-Website „Das große Finale“ (Samstag, 28.1., 22.15 Uhr) gefeiert, „Das große Wiedersehen“ gibt es einen Tag später (20.15 Uhr) – in dem sich, wie gehabt, alle Camp-Bewohner wiedersehen und die Dschungelkönigin oder den Dschungelkönig zu einem Best-Of der Staffel feiern.

Dabei war vor kurzem noch unklar, ob das Dschungelcamp weiter in Australien gedreht wird – es hatte Gerüchte gegeben, dass Craig Parker, der Besitzer des Geländes, auf dem die populäre RTL-Show gedreht wird, die Drehgenehmigung verweigert. Fans durften allerdings aufatmen, es blieb bei einem Gerücht.

Anzeige

Auch weiterhin ein Gerücht: Wer in der elften Runde von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ ins Camp zieht. Der Kölner Sender hält sich bis kurz vor Start wie gehabt bedeckt – einige Namen kursieren aber schon jetzt im Netz. So wurden von der Bild, die bisher immer einen guten Riecher bewiesen hat, etwa Ex-„DSDS“-Kandidatin Sarah Joelle Jahnel und Alexander „Honey“ Keen als kommende Busch-Bewohner geoutet. Auch Sänger Marc Terenzi und Ex-Fußballer Thomas „Icke“ Hässler sollen ins Camp ziehen, sogar über Gina Lisa Lohfink wird spekuliert – für ihre Teilnahme soll sie angeblich 150.000 Euro kassieren.

Im vergangenen Jahr, also zur Jubiläumsstaffel von „IBES“, haben die Zuschauer „DSDS“-Dauergast Menderes Bagci zum Dschungelkönig 2016 gewählt. Auf dem zweiten Platz landete Sophia Wollersheim, Platz 3 ging an Ex-Kicker Thorsten Legat.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Wie kann es sein, dass die Damen immer noch geschminkt und mit falschen Wimpern klimpern?? Wunderbare Haare…..haben ……etc….

  2. Hoffentlich hat man das mit der „Wahl“ des Bundespräsidenten abgestimmt.
    Nicht das diese Promis im Container sitzen und der Einheitskandidat nicht 100 % erhalten kann.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*