Anzeige

Sat.1-Erotikdrama floppt komplett, „Rosins Restaurants“ so stark wie lang nicht mehr

verfuehrt.jpg
Sat.1-Film "Verführt - In den Armen eines Anderen" mit Isabell Gerschke

"Sämtliche Erotikklischees der Filmgeschichte" (TV Spielfilm) haben nicht ausgereicht, um das Sat.1-Drama "Verführt - In den Armen eines Anderen" zu einem Erfolg zu machen. Im Gegenteil: Mit Marktanteilen von 6,8% (3+) und 7,2% (14-49) war er ein Flop. Freuen kann sich hingegen kabel eins - über den besten "Rosins Restaurants"-Marktanteil seit April.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

1. Sat.1 verführt nur wenige mit „Verführt“

2,07 Mio. Leute entschieden sich am Dienstagabend für das Erotikdrama „Verführt – In den Armen eines Anderen“. Der Marktanteil von 6,8% lag unter dem aktuellen 12-Monats-Normalniveau von Sat.1 (7,3%). Ähnlich das Bild bei den 14- bis 49-Jährigen: 730.000 Zuschauer reichten hier nur für 7,2%, normal waren für den Sender in den jüngsten 12 Monaten 8,7%. Die Sache ist also klar: „Verführt“ muss als Flop verbucht werden. Die „akte 20.16“ war im Anschluss zwar auch kein Hit, erreichte mit 650.000 jungen Zuschauern aber immerhin 8,5%. Ordentliche 9,3% erzielte nach 23 Uhr die „Focus TV-Reportage“ zum Thema „Volkssport Schnäppchenjagd“.

2. „Bones“ gewinnt die Prime Time im jungen Publikum recht souverän

Den Tagessieg holte sich bei den 14- bis 49-Jährigen eindeutig RTL. „Bones“ schalteten um 20.15 Uhr 1,57 Mio. junge Menschen ein – gute 15,4%. Eine ältere Folge der Serie kam im Anschluss noch auf 1,37 Mio. und 13,7%. Teilen muss sich die 20.15-Uhr-Episode den Tagessieg mit „GZSZ“: Auch die Vorabend-Soap sahen 1,57 Mio. (18,1%). ProSieben erreichte mit den „Simpsons“ ab 20.15 Uhr solide 10,8% bis 11,7%. Einen ordentlichen Aufschwung verzeichneten zu später Stunde „Gotham“ und „Legends of Tomorrow“: „Gotham“ sahen um 23.05 Uhr 510.000 14- bis 49-Jährige (9,9%), „Legends of Tomorrow“ nach Mitternacht noch 400.000 (11,4%).

3. „Rosins Restaurants“ erstmals seit April über 7%

Anzeige

Zufrieden kann Sat.1 mit dem Abend sein: 700.000 14- bis 49-Jährige interessierten sich ab 20.15 Uhr für „Rosins Restaurants“, der Marktanteil von 7,1% ist der beste für die Reihe seit April. Das „K1 Magazin“ steigerte sich danach mit 540.000 14- bis 49-Jährigen sogar auf 8,0%. Bei Vox erreichten „Geschickt eingefädelt“ und „6 Mütter“ 700.000 und 580.000 junge Zuschauer, sowie solide 6,8% und 6,7%. Bei RTL II gab es ähnliche 6,6% für „Zuhause im Glück“ und 6,1% für die „Pop-Giganten“.

4. ARD-Serien siegen souverän im Gesamtpublikum

Insgesamt hieß das Top-TV-Programm des Dienstags wieder einmal „In aller Freundschaft“. 5,68 Mio. Leute sahen die Krankenhausserie ab 21.05 Uhr im Ersten – stolze 18,6%. Vorher kam „Tierärztin Dr. Mertens“ schon auf 4,92 Mio. Seher und 15,8%. Die 20-Uhr-„Tagesschau“ komplettiert den Triumph des Ersten mit 4,64 Mio. und 15,5% auf Rang 3. Ebenfalls noch mit einer 4 vor dem Komma kamen „Die Rosenheim-Cops“ (4,37 Mio. / 15,4%) und die 19-Uhr-„heute“-Sendung (4,00 Mio. / 15,9%) ins Ziel. Um 20.15 Uhr blieb „ZDFzeit: Achtung, Kundenfalle!“ hingegen bei 2,96 Mio. und 9,5% hängen, „Frontal 21“ sahen gar nur 2,23 Mio. (7,3%). Stärkste Programme der Privaten: „RTL aktuell“ und „Bones“ mit 3,09 Mio. und 2,95 Mio.

5. Sky punktet mit Champions League, der NDR mit „Visite“

Bei den kleineren Sendern setzte sich in der Dienstags-Prime-Time das NDR Fernsehen an die Spitze: 1,34 Mio. Menschen interessierten sich um 20.15 Uhr für das Gesundheitsmagazin „Visite“ – ein toller Marktanteil von 4,3%. zdf_neo lockte ebenfalls um 20.15 Uhr 1,19 Mio. (3,9%) mit „Kommissarin Heller“ und das BR Fernsehen mit einem „Tatort“ 1,15 Mio. (3,7%). Um 22 Uhr sahen im SWR Fernsehen 1,21 Mio. (4,6%) „Hannes und der Bürgermeister“. Im Pay-TV gewann die Champions League den Tag: 590.000 Fans verfolgten ab 20.45 Uhr die Live-Übertragungen – u.a. mit dem spektakulären 8:4 von Borussia Dortmund. Bayer Leverkusens Spiel in Moskau sahen ab 18 Uhr schon 270.000 (1,1%).

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*