buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

„Angie IV“: Die Netz-Reaktionen auf Angela Merkels vierte Kanzlerkandidatur

Bildschirmfoto-2016-09-19-um-22.09.14.png
Bundeskanzlerin Merkel auf einer Pressekonferenz

Sie tut es bereits zum vierten Mal: Wie erwartet tritt Angela Merkel 2017 erneut für die CDU als Kanzlerkandidatin an. Das sickerte am Sonntag bei einer Klausurtagung der CDU durch. Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter wird das Hashtag #Merkel sofort zum Trending Topic des Tages. Ein Überblick über die recht gemischten Netz-Reaktionen auf die erneute Kanzlerkandidatur.

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Nach Angela Merkels Pressekonferenz:

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Zum vierten Mal? Das passt ja. Danach hätten wir dann Deutschland Hartz IV. Und die Rede, was war die denn? Ohne klaren Inhalt, wieder nur blabla , heiße Luft. Keine Neuverschuldung in 2016 und weniger Arbeitslose? Sollen wir denn mal im Gegenzug die Zahlen vorgelegt bekommen, wie viel Gelder an öffentlichen Mitteln in 2016 gezahlt wurden? ^Weniger Arbeitslose? Natürlich. Wir müssen ja mehr Polizei einstellen, die Verpflegung der Asylanten gewährleisten usw. Wie viele Leute arbeiten mittlerweile für einen Lohn im Rahmen der Armutsgrenze? Und dann sagt Frau Merkel, sie hält an ihrem Kurs fest? Sicherungen der Rente ist der Plan? Wie denn, wenn ich mal Fragen darf. Und bitte nicht immer die Wischiwaschiantworten.. Regierung, legt doch mal die Zahlen in Euro, und nicht in Statistik vor.

      1. Ein paar ofizielle Zahlen, die man natürlich auch hinterfragen könnte, die sich aber zumindest dem Thema annähern: Für einen Single liegt die Armutsgrenze aktuell bei 890 Euro netto monatlich, für ein Ehepaar mit zwei Kindern bei 1.870 Euro. Dabei wird allerdings nicht berücksichtigt, ob man mit den 890 Euro im teuren München oder im vergleichsweise günstigen Zittau auskommen muss. Trotz der geringen Arbeitslosenquote liegt die Armutsquote bei hohen 15,4 Prozent, bei Alleinerziehenden sind es satte 42 Prozent, bei Erwerbslosen 58 Prozent und den Rentnern wird es auch immer häufiger an den Kragen gehen. Das sollte schon zu denken geben in solch einer insgesamt arschreichen Gesellschaft. Die Sozialdemokraten haben es jahrelang geschafft, dieses Thema auszublenden – wäre mal Zeit, dass sie sich wieder ihrer Wurzeln besinnen, sonst muss es eine andere Partei tun. Aber bitte ohne platten Populismus und ohne Ausgrenzung noch schwächerer Randgruppen.

  2. schlimm. Aber auch eine Chance. Wer will kann jetzt Merkel so richtig abwählen. Und wenn sich dann nach der Wahl nur eine Schwarz-Rot-Rote Merheit bilden läßt, dann kann man wenigstens klar sehen, dass Deutschland gekippt ist, wie ein alter stinkender Tümpel. Da hilft dann nur noch Wasser ablassen. Das wird nicht schön werden. Für keinen.

  3. Man stelle sich vor…, ein Hr. Bosbach würde sich als Kandidat aufstellen lassen, dass ist der Mann…, der von einem Medientermin zum anderen hetzt, ich frage mich manchmal was solche Leute so antreibt, hinterfragen sich die nicht mal was sie da minütlich, Tag ein und Tag aus erzählen, z.B. Sonntag Bay. Fernsehen um 11.00 Uhr…:
    Wer guckt da raus…, Hr. Bosbach, nicht zu fassen, nicht zu fassen und anscheinend ist er noch stolz darauf, dass seine Familie ihn daheim nicht sieht…!!!

    Außer der Fr. A. Merkel ist ja keiner mehr berechenbar, sind ja alle nur noch die es in die gesamte Presse treibt mit ihrem Geplapper…, damit Mami, Papi und die Kinder und Enkel sagen können:

    Schaut mal, da ist Sie / Er wieder…, unser Liebste / r…!!!

    1. @Cabrio650i – Na freu Dich doch, dass DU Frau Merkel als „berechenbar“ bezeichnest. Ich schmeiss mich weg. Von berechenbar kann keine Rede sein. Spontane Politikerin müßte man sagen, denn immer wenn das Dach brennt, ist sie spontan… und kostet uns Bürger mega-mäßig viel Geld: Energiewende … wat für eine unberechenbare Spontan-Kack-Aktion. Und seit sich alle anderen – aber nicht mehr die Merkel – um diese Wende kümmern, gehen die Preise für den armen Bürger nach oben wie Sau. Wen interessiert das? Frau Merkel? Mitnichten!!!! Dann „Flüchtlings-Imperativ“… Zehntausende wahnsinniger offensichtlich arbeitsloser „Ehrenamtlicher“ stemmen die „Flüchtlingskrise“… Dafür bedankt sich die Merkel pausenlos. Was macht sie? NICHTS… NULLKOMMANULL… lässt die Schweizer jetzt noch im Stich, die gerne Grenzen schließen würden und für Deutschland agieren sollen und sagen: BERLIN GIBT KEIN SIGNAL DIE GRENZEN ZU SCHLIESSEN… Und so laufen schon wieder 400.000 Leute hier rein und keiner spricht darüber. Gleiches gilt für Ihren DIGITAL-Workshop, mit dem sie ihre erneute Kandidatur (unterstützt und herasugeforder von Obama) begründet. Auf die Deutschen käme wahnsinnig Schweres zu… Digitalisierung.. Arbeitslosigkeit…Vollkommen andere Einkommensverhältnisse.. Wirtschaftsproblematik durch Globalisierung… Ja Danke Frau Merkel. Und was bedeutet das für „die Flüchtlinge“, die hier ihren Familien-Nachzug über (vom Steuergeld bezahlte Anwälte und GErichte) durchsetzen, OBWOHL „die Politik“ anderews wollte. Wer spricht darüber? Niemand, Null, Nada. Das heißt aber doch, dass „wir“ Millionen „Füchtlinge“ über 30 Jahre und noch mehr durchfüttern müssen. Oder denken SIE FRAU MERKEL, dass diese Millionen Menschen der Digitalisierung standhalten.. Wenn schon „die Deutschen“ arbeitslos werden, was ist dann mit den so sensationell ausgebildeten Flüchtlingen? Und kein einziger Journalist in der Pressekonferenz gestern hat DIESE Frage gestellt. Stattdessen 5 x dieselben Fragen, dieselben Antworten. Hallo Medien, seid Ihr eigentlich bekloppt? Erkennt Ihr nicht mehr, wenn das, was die Merkel gestern verzapft hat an „Zukunft für die Deutschen“, eine unglaubliche Angst-Botschaft war und ist? Und DAS nach Ihrem Flüchtlings-Imperativ? Ich fasse es nicht! Und DAZU habt Ihr einfach keine Fragen. Wer sitzt denn da in diesen PKs der Regierung? Sind die alle satt?? Wissen die, dass sie nicht betroffen sind von dieser Schwarzmalerei? Weil sie satte Pensionen von ihren Sendern bekommen… bezahlt von unseren Gebühren. Und diese Fragen gar nicht haben? Unglaublich, unglaublich!

  4. Es war für mich persönlich weitgehend belanglos, was Merkel in ihrer Rede gesagt hat, denn diese Rede wurde von anderen und schon für den Wahlkampf geschrieben.

    Entscheidend war für mich, was ausdrücklich nicht in diesem Theater erwähnt wurde, denn *das* war nämlich wirklich Merkel.

    Keine Entschuldigung für ihre Fehler in der Euro- und Griechenland-Krise, kein Eingeständnis ihres katastrophalen Versagens in der Flüchtlingskrise, die nicht nur unser eigenes Land so tief wie nie zuvor gespalten, sondern auch noch ganz Europa gegen uns aufgebracht hat.

    Kein Zeichen von Demut, Einsicht oder auch nur Nachdenklichkeit.

    Garnichts.

    Das ist Merkel.

    1. Demut und Selbstkritik kennt sie nicht – nur Gehorsam – leider…
      Sie hat eine zerrissene – geteilt in „Verlierer=Wutbürger“ und „Weltoffene=Gewinner“ – Gesellschaft hinterlassen. Ihren Fokus setzt sie auf die neuen Herausforderungen der Digitalisierung und Industrie4.0 – doch wen will sie da mitnehmen/erreichen, wenn sie ihr eigenes Volk in Gut und Böse selektieren lässt und unserer Land zum Schlachtfeld religöser Auseinandersetzungen macht? In jedem Land suchen sich die Menschen einen Bezugspunkt – wo ist dieser hier in unserem Land?

  5. „Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch“, verkündete vor 20 Jahren der Grünen-Politiker Daniel Cohn-Bendit.“

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2011/grausam-und-unsolidarisch/

    Davon kann sich heute jeder jederzeit überzeugen… ein Blick in die „Lügenpresse“ reicht. Überall, wo die Täterherkunft, Name usw. verschwiegen wird, statt dessen von Mann, Jugendliche, Großfamilie oder „Rocker“ geschrieben wird, steckt Mutti Merkels Multi-Kulti-Deutschland dahinter.

    Hoffentlich begreifen das auch die geistig armen, die die Merkelregierung das letzte mal gewählt haben. Dann hat Mutti fertig und wir bekommen eine neue Regierung die handelt.
    Vielleicht einen zweiten Donald Trump… nur bitte nicht so fett, alt hässlich und großkotzig wie das Original!

    Merkel muss weg!

  6. Ich sehe es auch so, die Mainstreammedien werde sie pushen bis zum erbrechen. Einhergehend werden die ganzen Lämmlinge entweder nicht wählen gehen oder natürlich „Merkel“, weil es so befohlen wird da ja „alternativlos“. Persönlich hoffe ich auf eine Veränderung, und damit das Merkel nicht erneut Kanzler von Deutschland wird.

  7. Ich bin erschüttert, eine neue Amtszeit und Erdogan freut sich? Wer ließ sich erpressen?
    Es gab mal so eine Eidesformel zum Antritt in die Regierung: „Schaden vom deutschen Volk abwenden…“
    Angesichts sich neu formierender Flüchtlingswellen müssen wir erneut damit rechnen, dass Merkel mal einfach so über Nacht die Schleusen öffnen lässt?
    Hat sie ein Alleinherrscher-Recht?
    Für wen macht sie eigentlich Politik, wenn hier 30.000 Türken und 5.000 Kurden ihre Demos bei uns austragen dürfen? Was ist das für eine Politik, wenn der Polizei untersagt wird, mit aller Härte gegen Clans und straffällig Flüchtlinge vorzugehen? Was ist das für eine Politik, wenn ganze Straßenzüge und Stadteile in der Hand von Libanesen und Türken sind? Was macht sie für eine Politik, wenn deutsche Richter einen Vergewaltiger mit Migrationshintergrund laufen lassen, Ausnahmen bei Kinderehen zulassen und einen Autofahrer in den Knast stecken, weil er bei Rot über die Kreuzung fährt? Was ist das für eine Politik, wo die Erneuerbare Energie von Bürgern mit horrenden Steigerungen bezahlt wird und Hartz-IV-Empfänger wie Schwerverbrecher behandelt werden dürfen und kriminelle Banken und Firmen gerettet werden… Pfui Teufel! Ich kann das Gesicht nicht mehr hören…

    1. Haben Sie keine anderen Probleme als vermeintlich kriminelle Ausländer? Altersarmut, immer mehr Menschen brauchen mehrere Jobs zum Überleben, unser Gesundheitssystem etc. Einfach mal bei sich selber anfangen!

      1. @Cosima – was pampst DU denn den deltaFox3 an. Der hat doch mit seiner Aufzählung vollkommen Recht. oder gilt nur DEINE Aufzählung.. Diese Punkte hat er sicher nur „vergessen“. Ich könnte auch noch einige weitere dranhängen.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*