Anzeige

Medien-TTIP-Polit-Thriller der ARD besiegt „Quiz-Champion“ und „Supertalent“

Toedliche_Geheimnisse.jpg
Der ARD-Film "Tödliche Geheimnisse" mit Nina Kunzendorf (l.) und Anke Engelke

Überraschung im Samstagabend-Quotenrennen. Nicht etwa eine der beiden großen Shows - "Der Quiz-Champion" und "Das Supertalent" - hat gewonnen, sondern der komplexe ARD-Film "Tödliche Geheimnisse", der eine Verschwörung im Umfeld eines Agrarkonzerns, dem TTIP-Abkommen und dem fiktiven Nachrichtenmagazin "Der Puls" erzählte. 5,13 Mio. sahen zu - starke 16,8%.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Samstag wissen müssen:

1. „Tödliche Geheimnisse“ besiegt die Shows von ZDF und RTL

5,13 Mio. Leute entschieden sich also für den Polit-Thriller „Tödliche Geheimnisse“ – u.a. mit Anke Engelke als Chefredakteurin des fiktiven Magazins „Der Puls“, dessen Logo an den Spiegel erinnerte, und Katja Riemann als Chefin eines mächtigen Agrarkonzerns. Die recht komplexe Story fesselte über 5 Mio. an die Fernseher – mehr als die beiden großen Shows von ZDF und RTL. Dort besiegte „Der Quiz-Champion“ mit 4,81 Mio. und ebenfalls starken 16,1% RTLs „Supertalent“, das 4,52 Mio. auf 15,4% hievten. Trotz der Niederlage gegen ARD und ZDF blieb die RTL-Show damit sehr stabil.

2. „Supertalent“ gewinnt im jungen Publikum, ARD-Film auch hier stark

Bei den 14- bis 49-Jährigen war „Das Supertalent“ die klare Nummer 1. 2,29 Mio. junge Menschen entschieden sich für die RTL-Show – gewohnt stolze 23,1%. Das zweitstärkste Prime-Time-Programm erreichte nicht einmal die Hälfte des „Supertalent“-Publikums. Interessanterweise kam es nicht von einem der anderen Privatsender, sondern von der ARD. Denn: „Tödliche Geheimnisse“ war auch hier mit 1,11 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 11,0% ein voller Erfolg. Zum Vergleich: Das Erste erreichte in den jüngsten 12 Monaten in der jungen Zielgruppe einen Durchschnitt von 7,5%, ohne EM und Olympia 6 bis 7%. Nach dem „Supertalent“ gab es auch noch tolle Zahlen für „Willkommen bei Mario Barth“: 1,34 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen 17,9%.

3. „Galileo Big Pictures“ solide, Sat.1 versagt mit Film und Boxen

Anzeige

Zwar verlor ProSieben nicht nur gegen das übermächtige RTL, sondern auch gegen Das Erstem doch die 1,04 Mio. 14- bis 49-Jährigen, die sich für „Galileo Big Pictures“ entschieden, reichten immerhin für einen soliden bis ordentlichen Marktanteil von 11,0%. Deutlich mieser verlief der Abend für Sat.1. Nur 730.000 junge Menschen (7,2%) interessierten sich für den Film „Kindsköpfe“, ganze 510.000 (6,5%) um 22.50 Uhr für den Box-WM-Kampf von Tyron Zeuge.

4. RTL II punktet mit „Walking Dead“-Staffel-Premiere

Mehr junge Zuschauer als Sat.1 sammelte am späten Abend RTL II ein. Zwischen 460.000 und 530.000 14- bis 49-Jährige wollten die ersten drei Folgen der sechsten „The Walking Dead“-Staffel sehen. Damit erzielte der Sender um 22.20 Uhr einen Marktanteil von 6,1%, um 23.35 Uhr einen von 8,7% und um 0.30 Uhr sogar einen von 10,6%. „Game of Thrones“ lief hingegen vorher mies. Unter dem Soll blieben um 20.15 Uhr auch Vox und kabel eins: Vox mit „So spielt das Leben“ und 500.000 14- bis 49-Jährigen bzw. 5,0%, kabel eins mit dreimal „Hawaii Five-O“ und 3,2% bis 4,3%.

5. Super RTL stark mit „Asterix“, der mdr mit Schlagern

Vor kabel eins landete bei den 14- bis 49-Jährigen um 20.15 Uhr noch Super RTL. 470.000 sahen dort „Asterix – Sieg über Cäsar“ – ein Marktanteil von deutlich über 4%. Insgesamt sahen den Film 1,07 Mio. Leute. Ebenfalls die Mio.-Marke geknackt hat im Gesamtpublikum das mdr Fernsehen mit der Wiederholung von „Schlagerbooom – Das internationale Schlagerfest“: 1,29 Mio. Fans reichten von 20.15 Uhr bis 23.30 Uhr für 4,5%. Im NDR Fernsehen lockte der „Tatort“ 1,07 Mio. Leute (3,5%) und das BR Fernsehen erreichte mit „Liebe hat Vorfahrt“ 1,21 Mio. Menschen (4,0%).

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Wer hätte jemals gedacht, das bei so vielen TV-Sendern, an einem Samstag Abend… der Fernseher aus bleibt???

    GEZ abschaffen… sofort!

    PS: SAT1 Rummelboxen, 500000 Zuschauer… >LOL<

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*