Ausstieg bei Vox-Show „Die Höhle der Löwen“: Jochen Schweizer investiert seine Zeit lieber anders

Unternehmer Jochen Schweizer (Foto) verlässt die Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“ (Vox).
Unternehmer Jochen Schweizer (Foto) verlässt die Gründer-Show "Die Höhle der Löwen" (Vox).

Heute Abend läuft die vorerst letzte Folge von "Die Höhle der Löwen" bei Vox (20.15 Uhr), eine vierte Staffel ist für 2017 bereits geplant – doch ein Abschied wird es trotzdem: Jury-Mitglied Jochen Schweizer steigt aus der Gründer-Show aus. Das hat der Erlebnisexperte in einer Mitteilung bekannt gegeben.

Anzeige

Es hat sich ausgeschweizert: Jochen Schweizer – TV-Löwe der ersten Stunde, der die vergangenen drei Staffeln durchgängig um den besten Pitch kämpfte – wird bei der vierten Staffel von „Die Höhle der Löwen“ nicht mehr dabei sein. Der Grund: Schweizer möchte sich in der ersten Jahreshälfte 2017 „uneingeschränkt“ der Jochen Schweizer Arena widmen, so der Unternehmer in einer Mitteilung. Die Eröffnung seiner „Multierlebnisdestination“ in Taufkirchen bei München falle mitten in den Produktionszeitraum von Staffel 4.

Er sei dem Sender Vox und der Produktionsfirma Sony Entertainment dankbar für das „einzigartige TV-Format“, darüber hinaus „freue ich mich über einige vielversprechende Start-Ups, die ich seither mit Rat und Tat und nicht zuletzt Eigenkapital unterstützen darf“, so Schweizer weiter. „Dem Sender, der Produktion, meinen Mitlöwen und last but not least meinem Nachfolger, wünsche ich von Herzen Erfolg und ein glückliches Händchen.“

Heute Abend läuft die vorerst letzte Folge von „Die Höhle der Löwen“ (Vox, 20.15 Uhr). Zuletzt hat die Gründer-Show immer wieder Quotenrekorde aufgestellt – zuletzt sahen 3,4 Millionen Zuschauer zu. Eine vierte Staffel ist für 2017 bereits geplant.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige