Rolle rückwärts: Servus TV sendet doch in Deutschland weiter

Red Bull-Boss Dietrich Mateschitz (Foto) wollte Servus TV einstellen – und lässt nun doch weiter senden.
Red Bull-Boss Dietrich Mateschitz (Foto) wollte Servus TV einstellen – und lässt nun doch weiter senden.

Eigentlich wollte Dietrich Mateschitz aber 2017 nur noch in Österreich senden. Nun hat es sich der Red Bull-Chef doch anders überlegt, wie das Branchenmagazin W&V erfahren hat: Demnach zieht Servus TV in Deutschland (vorerst) doch nicht den Stecker – darüber hinaus soll das Digitalangebot ausgebaut werden.

Anzeige

„Servus TV fokussiert sich auf seinen Heimatmarkt und seine österreichische Programmidentität. Als Konsequenz wird die Sendelizenz in Deutschland und der Schweiz zurückgelegt und der Sendebetrieb in diesen Ländern per Jahresende eingestellt“, hat Servus TV noch vor eineinhalb Monaten verkündet. Nun hat man es sich beim Red Bull-Sender von Chef Dietrich Mateschitz offenbar anders überlegt: Servus TV soll auch 2017 in Deutschland empfangbar bleiben, wurde dem Branchenmagazin W&V auf Anfrage bestätigt.

Warum die Rolle rückwärts? „Die sehr positive Resonanz von TV-Zuschauern, Kunden und Agenturen die uns in den letzten Wochen und Monaten erreicht hat, hat uns außerdem motiviert, zum neuen Online-Angebot, den Sendebetrieb von Servus TV im klassischen TV-Bereich fortzusetzen, weiter auch auf diesem Weg erreichbar zu bleiben und das Vermarktungspotenzial abzurunden“, so das offizielle Statement der Salzburger.

Darüber hinaus soll der digitale Bereich von Servus TV ausgebaut werden: Für 2017 sei eine übergreifende Digital-Plattform geplant, die alle Angebote von Servus TV unter einer neuen Dachmarke vereint: Servus TV, „Servus am Markplatz“, das „Servus“-Magazin und auch die Servus-Bücher. Wann die Crossmedia-Plattform starten soll und ob das lineare TV-Programm auch noch einmal angepackt wird, bleibt offen.

Bereits im Mai sollte der Red Bull-Sender vom Netz gehen, weil der Kanal „wirtschaftlich untragbar“ geworden sei. Außerdem ärgerte sich Konzerneigner Dietrich Mateschitz über die Bestrebungen zur Gründung eines Betriebsrats. Als ein Großteil der Belegschaft die Gründung eines Betriebsrates dementierte, zog der Red Bull-Boss die Kündigungen zurück und sendete vorerst weiter. In Deutschland erzielte Servus TV zuletzt einen durchschnittlichen Marktanteil von 0,25 Prozent. In Österreich erreichte der Sender 2015 im Durchschnitt 1,7 Prozent der Zuschauer.

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Freut mich sehr! Bin kein Sport Fan, aber die Dokus bei Servus TV sind immer sehr hochwertig und lehrreich.

  2. Super, Servus TV schafft es, mit geringen finanziellen Mitteln ein besseres Programm auf die Beine zu stellen als unsere mit Zwangsgebühren gepäppelten öffentlich-rechtlichen Dinsosaurier. Ich würde lieber auf das ZDF verzichten als auf Servus TV.

  3. ServusTV ist eine schöne Ergänzung.
    Die Filme und Serien wie z.b. ich glaube Hell on Wheels muss man ja lizensieren und wenn deutsche Werbe-Einnahmen fehlen, macht es Sinn, nur im Heimatland zu senden.

    Servus und auch senden beide KOSTENLOS ohne HD+ !!!!!! in HD oder sogar FullHD. Wer ZDF-HD bekommt, sollte sich ZeeTV-HD und ServusTV-HD auch auf die Senderliste setzen.

    Leider hilft niemand dem kleinen Volk beim TV. Wenn man nicht in der TV-Zeitschrift steht, haben die kleinen Sender leider oft Pech.
    Die EPGs sind auch oft unschön.Daher machen Burdas TV-Internet-Angebot TV-Spielfilm-App oder so oder das andere frische TV-Angebot durchaus Sinn.
    Alle Receiver sind DIGITAL. Also auch die EPGs und man könnte nach Worten („Trittin“ „Kommissarin Lund“ „Sherlock“) und Schauspielern suchen und sich anzeigen lassen.
    Leider hilft keiner dem Volk bei TV. Weder AfD noch Piraten (Analog-Abschaltung auf Satellit, DVB-T1-Einschaltung aktuell die Analog-Abschaltung auf Kabel und T2-Einführung) kümmern sich diesbezüglich um die kleinen Bürger und helfen für Vielfalt.

    FamilyTV
    Kabel1-Doku sendet auch schon
    RTLplus ist wieder da.
    TLC ist wohl das weibliche DMAX.
    RIC sendet Abends jetzt „European Originals“ z.b. Kommissar Rex oder Bud Spencer und viele andere Klassiker und für Rentner vielleicht interessant wohl nach einem regelmäßigen Plan.
    „Welt der Wunder“ und „N24 Doku“ gibts auch noch und 2-5 Kinder-Sender (RiC, Toggo, Disney Channel,…).
    Das Angebot an FreeTV (auch aufnehmbar) ist größer als man denkt.

    Servus und ZeeTV habe ich ja schon genannt.
    Servus hat schöne Filme wenn vielleicht auch kein riesiges Sortiment aber bei den anderen Sendergruppen werden viele Filme ja auch einmal pro Jahr gezeigt ud wiederholen sich halt auch wenn halt etwas seltener und halt leider nicht in HD bzw. nur mit HD+. Wer filme bei 3sat und arte gut, weil er den Mainstream nicht mehr sehen kann, findet bei Servus vermutlich auch Klassiker und vielleicht auch „ArtHouse“ o.ä.
    Die bild“gewaltigen“ Dokus wurden ja schon erwähnt. Da macht FullHD schon Sinn. Vielleicht sollten die Elektro-Großmärkte diesen Sender öfter mal auf den großen Bildschirmen laufen lassen.
    Vielleicht hat das Signal auch etwas mehr Bitrate und wirkt vielleicht daher auch ohne HD klarer. Sowas hat 3sat und ZDF halt auch, weil deren Transponder nicht so viele Sender hat wie bei den ARD-Transpondern.

    ServusTV HD Deutschland 11302 Mhz:Horizontal 2/3 DVB-S2 22000
    ServusTV Deutschland :12663 Mhz:Horizontal 5/6 22000 normal mit jedem Satelliten-Empfänger empfangbar.
    (ohne Gewähr)
    Viele Receiver haben Transpondersuche wo man die Daten eingibt und dann nur diese eine Frequenz scannt.

    Diese beiden Folgenden sind vielleicht verschlüsselt: Teilweise senden die wohl (wie auch die verschiedenen Sender von RTL , Pro7-Sat1,…) zeitversetzt also wenn man verpasst hat, ist der andere Sender vielleicht eine Minute zurück und man kann es dort nochmal sehen:
    ServusTV Oesterreich auch 12663Mhz
    ServusTV HD Oesterreich auch 11302Mhz DVB-S2.

    Ich wünsche ServusTV und den anderen kleinen Sendern alles Gute. Vielfalt statt Einfalt…
    Da laufen viele schöne Sachen.
    Jeder Hipster (siehe Höhle der Löwen gestern) und Internet-Fan sollte es seinen Eltern einrichten und beibringen wie man EPG oder TV-Apps benutzt oder passende TV-Zeitschriften im Supermarkt oder Zeitschriften-Geschäft heraus-suchen wo nicht nur der Mainstream verzeichnet ist…

  4. Das sind gute Nachrichten, obwohl ich ServusTV fast ausschliesslich online konsumiere – deren Mediathek APP is ausgezeichnet.

    Ich denke, dass Herr Mateschitz vor einigen Monaten vor allem heftig auf die Androhung der Gründung eines Betriebsrates reagiert hat („Dann hören wir halt auf“). Durchaus nachvollziehbar.

    Das ServusTV Team macht m.E. einen ausgezeichneten Job, der Sender kommt symphatisch und kompetent rüber, informiert über Themen in einer angenehmen Art und Weise – unvergleichlich besser als die Marktschreierei und das sensationslüsterne Vorgehen der anderen privaten Fernsehsender.

    Weiter so – Fernsehen mit Niveau ist notwendig. Peinlich ist allerdings was die geringen Marktanteile so über den TV Zuschauer aussagen (nicht über den Sender).

  5. Zum Glück sendet Servus TV weiter in Deutschland. Das war für mich eine der erfreulichsten Nachrichten der letzten Monate. Nur wenige Sender können sich zwischenzeitlich von der breiten Masse abheben, umso schöner, dass es weiter geht.

    Macht weiter so. Vielen Dank für die sehr guten Reportagen und Aufnahmen.

    Viele Grüße.

  6. Ich freue mich sehr, dass Servus weiterhin in deutschland zu sehen sein wird. Ich hatte die Nachricht mit großem Bedauerrn gelesen, dass es 2017 kein
    Servus.Tv mehr in deutschland geben sollte. Sehr schöne Filme, heute Der Graf von Montecristo mit Gérard Depardieu. Oft sind die ÜProgramme besser als in
    Deutschen zwangsfinanzierten Sendern. Vielen Dank. Und senden Sie bitte auch
    weiterhin Ihre sehr schönen Opernübertragungen.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige