buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

Rückendeckung für Hillary: Kandidatin im Selfie-Gewitter wird zum Viral-Foto des Tages

Hilary-Clinton-Selfie.jpg

Im Social Web ist es gerade das Foto der Stunde. Aber tatsächlich ist es noch vieles mehr. Denn es sagt so viel aus über unsere heutige Mediennutzung, das Verhältnis der Menschen zu sich und ihrem Smartphone und die Art, wie mittlerweile Wahlkämpfe geführt werden. Einen Tag vor dem TV-Duell winkt Hillary Clinton einer Gruppe Fans zu. Und was tun die Menschen? Sie drehen ihr den Rücken zu! Aber nicht aus Respektlosigkeit, sondern weil sie ein Selfie schießen wollen.

Anzeige
Anzeige

Der Rücken seines Gegenübers als neue Form der Anerkennung. Das ist selbst in der Social-Media-Welt neu. Im Grunde winkt Clinton nicht mehr Menschen, sondern ihren Smartphones zu. Oder wie es Martin Oswald, der Leiter von SRF-Online auf den Punkt twittert: „Social Media ist, wenn alle von dir wegschauen, um dich zu teilen“.

Dieses Foto ist jedoch kein echtes Zufallsprodukt eines Smartphone-Schnappschusses, sondern eine echte Profiarbeit von Clintons Wahlkampfteam. Die Fotografin war Barbara Kinney. Der Pinterest-Experte der Wahlkampf-Mannschaft, Victor Ng, postete das Pic als erstes und löste einen regelrechten Begeisterungssturm aus. Sein Tweet sammelte bereits fast 15.000 Retweets und weit über 16.000 Likes ein.

Anzeige

Unter dem Tweet häufen sich die Medien-Anfragen. Eine Journalistin aus Frankreich bittet um ein Interview und das englische Frühstücksfernsehen fragt, ob sie das Foto verwenden dürfen. Alleine diese Reaktionen zeigen: Dieses Bild hat einen Nerv getroffen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Kunststück, das kann aus dieser perspektive nur ein Pr-Fuzzi aus der Umgebung Clintons machen.
    Alle anderen dürfen aus Sicherheitsgründen dort hinter der Absperrung gar nicht sein.
    Leider sieht der Normal-Scoial Net Nutzer das nicht…

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*