Anzeige

RTL-II-Neustarts „Reich & Sexy“ und „InTouch – Stars. Styles. Stories“ floppen böse, nicht so ProSiebens „Mission Wahnsinn“

Reich-and-Sexy.jpg
RTL-II-Doku-Soap "Reich & Sexy"

Völliger Fehlstart für den neuen Montagabend von RTL II: Nachdem "Traumfrau gesucht" um 20.15 Uhr mit 6,1% noch erfolgreich war, stürzte die Doku-Soap "Reich % Sexy" auf 3,8% ab - und der TV-Ableger des Print-Magazins "InTouch" kam ab 22.15 Uhr nur auf desaströse 3,0%. Besser lief es für den ProSieben-Neustart "Mission Wahnsinn": 11,6% im jungen Publikum sind ordentlich.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. RTL-II-Neustarts floppen

Am Vorprogramm lag es also nicht: 660.000 14- bis 49-Jährige sahen um 20.15 Uhr „Traumfrau gesucht“ bei RTL II – gute 6,1%. Nach einer solchen Quote haben sich die RTL-II-Verantwortlichen einen guten Audience Flow zur neuen Doku-Soap „Reich & Sexy“ erhofft. Doch den gab es nicht. Im Gegenteil: 270.000 der 660.000 schalteten um oder ab, nur 390.000 14- bis 49-Jährige (3,8%) sahen „Reich & Sexy“. Noch mieser lief es für die erste Ausgabe der Reihe „InTouch – Stars. Styles. Stories“, in der die Redaktion des Print-Magazins InTouch begleitet wird. Ganze 220.000 14- bis 49-Jährige waren im Durchschnitt dabei – ein sehr unschöner Marktanteil von 3,0%. Insgesamt sahen 320.000 zu – 1,6%. Besser lief es für „Goodbye Deutschland!“ bei Vox (690.000 /8,3%), verhaltene 4,6% gab es für „Lara Croft“ bei kabel eins.

2. ProSieben siegt mit „Big Bang Theory“ und punktet mit „Mission Wahnsinn“

Sehr zufrieden sein kann hingegen ProSieben. Dort gab es am Montagabend mit einer Ausnahme nur überdurchschnittliche Marktanteile. Zunächst holte sich „The Big Bang Theory“ mit 1,89 Mio. 14- bis 49-Jährigen den Tagessieg und stolze 18,0%. Drei ältere Episoden der Serie – zwei davon als Ersatz des Flops „Risky Quiz“ – kamen ab 20.45 Uhr noch auf 14,9%, 13,9% und 14,2%. Die Ausnahme der Erfolgskurve war der „Circus Halligalli“, der mit 740.000 jungen Menschen auf 10,3% rutschte. Danach ging es aber noch einmal nach oben: Neustart „Mission Wahnsinn – Für Geld zum Held“ sahen ab 23.25 Uhr noch 500.000 14- bis 49-Jährige – ein ordentlicher Marktanteil von 11,6%.

3. „Jenke-Experiment“ legt wieder zu, Sat.1 ist mit „Titanic“ deutlich stärker als mit Serien-Flops

Anzeige

Um 21.15 Uhr war nicht ProSieben Marktführer, sondern RTL: 1,78 Mio. bescherten dem „Jenke-Experiment“ grandiose 18,0% und damit wieder mehr als vor einer Woche (16,7%). In den Tages-Charts reicht das für Platz 3 hinter der 20.15-Uhr-„Big Bang Theory“-Folge und „GZSZ“ (1,79 Mio. / 20,8%). „Wer wird Millionär?“ kam vorher im jungen Publikum immerhin auf 14,0%. Sat.1 versuchte es unterdessen mit dem Klassiker „Titanic“ anstelle seines Serien-Flops „Crime Scene Riviera“. Der hatte vor einer Woche ganze 4,7% und 4,5% geholt. „Titanic“ lief nun mehr als doppelt so gut: 870.000 14- bis 49-Jährige entsprachen guten 10,4%.

4. ZDF siegt mit „Alpenthriller“, ARD chancenlos mit dem „Gesundheits-Check“

Insgesamt hieß das meistgesehene TV-Programm am Montag „Liebe bis in den Mord – Ein Alpenthriller“. 5,93 Mio. sahen die ZDF-Premiere – ein stolzer Marktanteil von 19,0%. Um 20.15 Uhr konnte nur „Wer wird Millionär?“ halbwegs mithalten, blieb mit 4,60 Mio. und 14,7% aber klar hinter dem ZDF-Film. Das Erste war mit seinem „Gesindheits-Check“ chancenlos, lockte mit dem Thema „Forever Young!“ nur 2,50 Mio. (8,0%). „Hart aber fair“ erreichte danach 2,59 Mio. (8,7%). Immerhin: Die 20-Uhr-„Tagesschau“ eroberte sich vorher mit 4,82 Mio. Sehern im Ersten und 16,6% Platz 2 der Tages-Charts.

5. Nach 3sat triumphiert auch arte mit John Wayne, NDR-Neuling „Das Experiment mit Linda Zervakis“ startet blass

Renaissance für alte Western? Nach 3sat, das am Sonntag mit einem ganzen Western-Tag Traumquoten erzielte, war am Montag nun auch arte erfolgreich: Um 20.15 Uhr zeigte man „Die Gewaltigen“ mit John Wayne aus dem Jahr 1967. Sage und schreibe 1,22 Mio. sahen zu, der Marktanteil lag bei 3,9%. Zum Vergleich: Normal waren für arte in den jüngsten 12 Monaten 1,0%. Noch mehr Zuschauer sammelte zdf_neo ein: Zweimal „Inspector Barnaby“ erzielten dort mit 1,26 Mio. und 1,52 Mio. Sehern 4,0% und sagenhafte 7,0%. Ein Neustart des NDR Fernsehens kam an diese Zahlen hingegen nicht heran: Nur 540.000 sahen das erste „Experiment mit Linda Zervakis“ – ein blasser Marktanteil von 1,7%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*