Die neuesten Zahlen der ma IP Audio: Radio-Streams verlieren, Spotify wächst weiter

Arbeitsgemeinschaft Media Analyse
Arbeitsgemeinschaft Media Analyse

Die Deutschen hören häufiger Musik bei Spotify und etwas seltener die Streams der herkömmlichen Radiosender. Das ist eins der Ergebnisse der neuesten ma IP Audio. Spotify kommt demnach hierzulande - ohne Premium-Nutzer - auf fast 110 Mio. Abrufe pro Monat, alle von der ma erfassten Channels, also Sender, zusammen nur auf etwas über 90 Mio.

Anzeige

Genau 90,15 Mio. Sessions pro Durchschnittsmonat erzielten die von der ma IP Audio ausgewiesenen 145 Channels im zweiten Quartal 2016. Das ist ein Rückgang von 3,04 Mio. Sessions bzw. 3,3%. Das Minus ist nicht dramatisch, denn wenn das Wetter schöner wird, gehen die Internet-Nutzerzahlen generell etwas zurück. Spotify hingegen scheint das Sommerwetter weniger anhaben zu können: Die Sessions wuchsen hier gegenüber dem ersten Quartal 2016 von 103,7 Mio. um 5,8% auf 109,7 Mio. Nicht mitgezählt, weil für die Werbung nicht relevant, sind in diesen Daten die zahlenden Premium-Nutzer. Die tatsächlichen Spotify-Abrufzahlen sind dementsprechend also noch größer.

Der Musik-Streaming-Gigant erreicht damit weiterhin mehr Nutzer-Sessions als alle 145 herkömmlichen Sender, bzw. Channels zusammen. Natürlich führt Spotify auch die Liste der von der ma erfassten Streamingdienste und User Generated Radios an:

ma 2016 IP Audio III: Top 3 Personal Radio + User Generated Radio
Sessions Q2 2016 vs. Q1 2016
Platz Anbieter Durchschnittsmonat absolut in %
1 Spotify 109.676.081 6.005.515 5,8
2 laut.fm 7.581.817 -1.236.701 -14,0
3 radionomy 2.967.279 -1.366.843 -31,5
Quelle: ma 2016 IP Audio III / Tabelle: MEEDIA

Im Ranking der Channels belegt weiter 1Live den Spitzenplatz: Auf 8,3 Mio. Sessions pro Monat bringt es der WDR-Sender mit seinem Livestream – ein Markt-übliches Minus von 3,7%. Auch für SWR3 und Antenne Bayern ging es auf den Rängen 2 und 3 zurück, für die Bayern sogar um 9,4%. Doch auch Gewinner finden sich in der Top 20: WDR 2 wuchs mit seinem Livestream um 2,1%, bigFM um 2,4%, 1Live diggi um 0,5%, Sport1.fm um 11,3%, hr3 um 13,1% und hr1 sogar um satte 19,0%.

ma 2016 IP Audio III: Top 20 Channels
Sessions Q2 2016 vs. Q1 2016
Platz Channel Durchschnittsmonat absolut in %
1 1Live Livestream 8.286.714 -319.143 -3,7
2 SWR3 Livestream 6.672.787 -290.720 -4,2
3 Antenne Bayern antenne (simulcast) 5.189.307 -541.250 -9,4
4 WDR 2 Livestream 4.495.746 90.785 2,1
5 NDR 2 Livestream 4.148.486 -253.094 -5,8
6 Deutschlandfunk Livestream 3.063.598 -305.413 -9,1
7 hr3 Livestream 2.662.123 308.230 13,1
8 Bayern 3 Livestream 2.646.063 -150.885 -5,4
9 Sport1.fm 2.150.457 218.514 11,3
10 Hit Radio FFH Simulcast 2.055.138 -119.952 -5,5
11 N-Joy Livestream 2.035.545 -121.853 -5,7
12 Bayern 1 Livestream 1.944.104 -130.602 -6,3
13 Rock Antenne rockantenne (landesweit simulcast) 1.855.139 -62.100 -3,2
14 hr1 Livestream 1.812.852 289.212 19,0
15 SWR1 BW Livestream 1.599.912 -116.505 -6,8
16 bigFM Deutschlands biggste Beats 1.463.966 33.937 2,4
17 1Live diggi Livestream 1.399.306 7.318 0,5
18 WDR 4 Livestream 1.319.939 -36.309 -2,7
19 NDR 1 Niedersachsen Livestream 1.229.990 -98.997 -7,5
20 You FM Livestream 1.092.199 -45.941 -4,0
Quelle: ma 2016 IP Audio III / Tabelle: MEEDIA

Die wenig aussagekräftige Liste der stärksten Kombis führt nun die ARD an: Mit „ARD Sender Webradio Gesamt“ vor „ARD Sender Livestream Gesamt“. Dahinter folgen einige RMS-Kombis und die SpotCom Webradio Kombi. Außer für die Neulinge, für die keine Vergleichszahlen vorliegen, ging es für alle Kombis nach unten – bis auf die SpotCom simulcast Kombi, die auf Platz 18 satte 9,5% hinzu gewann.

ma 2016 IP Audio III: Top 20 Kombis
Sessions Q2 2016 vs. Q1 2016
Platz Kombi Durchschnittsmonat absolut in %
1 ARD Sender Webradio Gesamt 59.333.925
2 ARD Sender Livestream Gesamt 59.125.286
3 RMS Online Audio 38.780.505 -1.919.646 -4,7
4 RMS Online Audio Männer 30.602.854 -1.198.112 -3,8
5 RMS Online Audio 30+ 26.469.495 -1.746.111 -6,2
6 SpotCom Webradio Kombi 21.119.060 -750.781 -3,4
7 RMS Online Audio 14-29 17.715.038 -750.824 -4,1
8 WDR Webradio Gesamt 17.133.732 -518.670 -2,9
9 WDR Livestream Gesamt 17.011.377
10 RMS Online Audio Kompakt 15.102.246 -742.551 -4,7
11 RMS Online Audio Frauen 13.698.385 -1.112.677 -7,5
12 SpotCom Channel Kombi 12.601.528 -1.491.933 -10,6
13 SWR Webradio Gesamt 11.060.297 -526.673 -4,6
14 SWR Livestream Gesamt 10.974.014
15 1Live Webradio Gesamt 9.808.375 -329.238 -3,3
16 NDR Livestream Gesamt 9.537.684 -604.896 -6,0
17 Antenne Bayern Webradio Kombi 9.201.630 -894.409 -8,9
18 SpotCom simulcast Kombi 8.517.532 741.152 9,5
19 crossplan.media Gesamt 7.240.800
20 Studio Gong Webcast 6.983.800 -71.706 -1,0
Quelle: ma 2016 IP Audio III / Tabelle: MEEDIA
Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige