Anzeige

„Höhle der Löwen“ setzt Siegeszug fort, schwache Zahlen für die Sat.1-Premiere „Gefangen im Paradies“

Hoehle-der-Loewen-1.jpg
Die "Höhle der Löwen"-Jury der 2016er-Staffel: Carsten Maschmeyer, Judith Williams, Ralf Dümmel, Frank Thelen, Jochen Schweizer (v.l.n.r.)

Die Vox-Gründershow "Die Höhle der Löwen" ist nicht zu stoppen: Mit 1,74 Mio. 14- bis 49-Jährigen erkämpfte sie sich erneut den Tagessieg, gewann noch ein paar junge Zuschauer hinzu und landete bei einem grandiosen Marktanteil von 17,8%. Nicht zufrieden wird Sat.1 mit der Film-Premiere "Gefangen im Paradies" sein; Nur 920.000 junge Menschen (9,2%) sahen die Eigenproduktion mit Anna Loos.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

1. „Höhle der Löwen“ hält Top-Niveau und besiegt im jungen Publikum erneut RTL, Sat.1 und ProSieben

2,67 Mio. Leute sahen am Dienstag insgesamt „Die Höhle der Löwen“, darunter 1,74 Mio. 14- bis 49-Jährige. Insgesamt waren das 60.000 weniger als beim Rekord vor einer Woche, in der jungen Zielgruppe aber noch einmal 30.000 mehr. Hier gab es also einen erneuten Rekord. Die Marktanteile von 9,9% und 17,8% lagen angesichts des insgesamt höheren TV-Konsums leicht unter den Bestleistungen der Vorwoche (10,% / 18,4%). Sowohl im Gesamtpublikum, als auch bei den 14- bis 49-Jährigen landete die Vox-Show vor sämtlichen Prime-Time-Programmen der größeren Privatsender, in der jungen Zielgruppe erkämpfte sie sich sogar erneut den Tagessieg.

2. Sat.1 kann mit „Gefangen im Paradies“ nicht so recht überzeugen, „Legends of Tomorrow“ bleibt ein Flop

Ein paar Zuschauer mehr hatte sich wohl Sat.1 erhofft. Zwar landete die Eigenproduktion „Gefangen im Paradies“ insgesamt mit 2,49 Mio. Zuschauern vor RTL, doch der Marktanteil von 8,8% ist kein großer Erfolg. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichten 920.000 zudem nur für 9,2% und damit für das Sender-Mittelmaß. „Promi Big Brother“ landete im Anschluss trotz Einzug eines neuen Kandidaten und des Besuches von Mörtel Lugner nur bei 910.000 14- bis 49-Jährigen und 13,1% – und damit unter dem Vortag. RTL kam mit „Bones“ auf unspektakuläre 13,3% und 11,2%, ProSieben mit den „Simpsons“ auf 10,9% bis 12,9%, bevor die „Legends of Tomorrow“ mit nur 7,1% auch diesmal floppten.

3. ARD-Serien lassen Konkurrenz im Gesamtpublikum keine Chance

Anzeige

Insgesamt hieß das Top-Programm des Tages am Dienstag „In aller Freundschaft“. 5,17 Mio. sahen die Krankenhausserie ab 21.05 Uhr im Ersten – 17,7%. Direkt dahinter folgen mit „Tierärztin Dr. Mertens“ (4,66 Mio. / 16,5%) und der 20-Uhr-„Tagesschau“ (3,86 Mio. / 15,3%) zwei weitere Programme des Ersten. Das ZDF belegt mit den „Rosenheim-Cops“, „heute“ und „heute-journal“ die Ränge 4 bis 6 der Tages-Charts, landete in der Prime Time mit „ZDFzeit: Haben wir’s geschafft?“ und „Frontal 21“ aber nur bei Marktanteilen von 6,6% und 7,3%.

4. Tamme Hanken punktet bei den älteren Zuschauern, „Extrem schwer“ stark bei RTL II

kabel eins und RTL II konnten logischerweise kein bisschen mit der „Höhle der Löwen“ von Vox mithalten. Dennoch gab es auch hier ein paar beachtenswerte Quoten. So war „Tamme Hanken – Der Knochenbrecher on tour“ vor allem im Gesamtpublikum ein Hit: 1,58 Mio. sahen insgesamt zu – ein Marktanteil von 5,6% und ein Sieg u.a. gegen ProSieben. Bei den 14- bis 49-Jährigen gab es mit 580.000 Sehern zwar einen Tick bessere 5,8%, doch wenn man bedenkt, dass der kabel-eins-12-Monats-Durchschnitt im Gesamtpublikum bei 3,8% liegt, in der Zielgruppe 14-49 aber bei 5,1%, wird klar, dass „Tamme Hanken“ vor allem bei den Über-50-Jährigen überdurchschnittlich erfolgreich ist. Bei RTL II gab es unterdessen solide bis ordentliche 6,0% für „Zuhause im Glück“ und richtig gute 7,9% für „Extrem schwer“ – beides bei den 14- bis 49-Jährigen.

5. „Familien Duell“ wird zum RTLplus-Hit, Dritte stark mit „Tatorten“

Nach dem Start am Montag hat die RTLplus-Retro-Spielshow „Familien Duell“ am Dienstag gezeigt, dass sie für den kleinen Sender zum großen Erfolg werden kann – und das nicht nur mit den Erstausstrahlungen am Vorabend. Auf den ersten vier Plätzen der RTLplus-Dienstags-Charts finden sich „Familien Duell“-Folgen: Um 19.25 Uhr und 19.55 Uhr gab es mit 80.000 und 100.000 14- bis 49-Jährigen tolle 1,2% und 1,3%, um 0.20 Uhr und 0.40 Uhr für die Wiederholungen mit jeweils 90.000 jungen Zuschauern sogar 2,4% und 2,8%. Bei RTL Nitro sahen unterdessen 170.000 und 140.000 junge Menschen die beiden Halbzeiten des WM-Quali-Spiels Schweden – Niederlande – ordentliche Marktanteile von 1,8% und 1,9%. Insgesamt sahen 540.000 und 610.000 Fans zu. Die meistgesehenen Programme der kleineren Sender waren am Dienstag aber zwei „Tatorte“: 1,39 Mio. und 1,30 Mio. Krimifans sahen um 20.15 Uhr im BR Fernsehen und um 22 Uhr im NDR Fernsehen zu – grandiose Marktanteile von 4,8% und 6,3%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*