Anzeige

Print-Anzeigenmarkt: stern bleibt trotz Verlusten vorn, BamS, ADAC Motorwelt und Sport Bild größte Gewinner

nielsen.jpg

Für die Publikumszeitschriften läuft das Werbejahr 2016 bisher relativ solide. Das Brutto-Umsatz-Minus von 0,2% ist recht gering und war in der Vergangenheit schon des Öfteren deutlich größer. Dennoch gibt es Titel, die massiv verloren haben: Brigitte und TV Movie beispielsweise. Große Gewinner sind die BamS, die ADAC Motorwelt und Sport Bild, vorn finden sich weiter stern und Spiegel.

Anzeige
Anzeige

1,866 Mrd. Euro landeten bis einschließlich Juli laut Nielsen brutto, also theoretisch, auf den Konten der über 400 ausgewerteten Titel. Praktisch war es natürlich deutlich weniger, denn Nielsen wertet z.B. Eigenwerbung und Gegengeschäfte als voll bezahlte Anzeigen. Dennoch sind die Brutto-Zahlen immer ein wichtiger Indikator für die Marktentwicklung.

Diese Marktentwicklung sieht für die Publikumszeitschriften halbwegs okay aus – mit einem Minus von 0,2%. Unter den Zahlen aus 2015 landeten ansonsten nur Kino und Internet, die größten Zuwächse verzeichneten Mobile-Werbung (+67,8%!), sowie Fernsehen und Radio. Aber auch die Zeitungen liegen deutliche 5% über dem Vorjahr:

Nielsen_Juli_2016

Der Blick auf die größten Publikumszeitschriften zeigt auch in der Top 50 ein sehr ausgeglichenes Bild: 25 Verlierer stehen 25 Gewinner gegenüber. In der Top 25 überwiegen die Gewinner leicht, vor allem für die ADAC Motorwelt, die West-Ausgabe des TV-Supplements prisma und die Sport Bild ging es hier bergauf. Die ADAC-Mitgliederzeitschriften erholt sich also offenbar immer besser aus der Delle nach den Skandalen im Jahr 2014, die auch die Anzeigenumsätze der Motorwelt negativ beeinflussten.

Die Sport Bild dürfte u.a. von der EM profitiert haben – im Gegensatz zum kicker übrigens, der leicht unter dem Vorjahr blieb. Die größten prozentualen Verluste auf den ersten 25 Rängen verzeichnen unterdessen vor allem Magazine mit weiblcher Kernzielgruppe: freundin, Vogue, Brigitte und Bunte.

Anzeige
Nielsen-Anzeigenstatistik 2016: Top 50 Publikumszeitschriften*
Umsatz brutto 2016 vs. 2015
Jan.-Juli 2016 absolut in %
1 stern 59,10 -1,37 -2,3
2 Der Spiegel 56,90 -0,70 -1,2
3 Bild am Sonntag 55,10 6,54 13,5
4 Focus 50,92 -1,42 -2,7
5 Brigitte 45,27 -3,73 -7,6
6 rtv Ausgabe West 44,13 -3,33 -7,0
7 Die Zeit 39,32 2,49 6,8
8 Bild der Frau 37,25 2,73 7,9
9 ADAC Motorwelt 34,12 5,27 18,3
10 Bunte 32,39 -2,55 -7,3
11 freundin 31,67 -3,04 -8,8
12 Gala 30,64 2,01 7,0
13 Auto Bild 29,82 0,97 3,4
14 auto motor und sport 26,98 0,25 0,9
15 InStyle 23,21 -1,50 -6,1
16 TV Digital 22,92 0,53 2,4
17 prisma Gesamt West 22,16 2,12 10,6
18 Wirtschaftswoche 21,53 1,61 8,1
19 Sport Bild 21,47 3,78 21,3
20 Vogue 19,48 -1,78 -8,4
21 Glamour 19,09 0,02 0,1
22 Hörzu 18,31 0,87 5,0
23 Elle 18,10 -1,28 -6,6
24 tina 17,56 1,10 6,7
25 rtv Ausgabe Ost 17,13 0,46 2,7
*und Wochenzeitungen / Brutto-Werbeumsatz in Mio. Euro
Daten-Quelle: Nielsen, PZ-Online / Tabelle: MEEDIA

Auf den Rängen 26 bis 50 überwiegen demnach die Verlierer. Vor allem TV Spielfilm und TV Movie liegen hier klar unter dem Vorjahr, sind inzwischen auf die Plätze 29 und 30 abgerutscht. Auf der anderen Seite gibt es aber auch acht Titel, die sich in der zweiten Hälfte der Top 50 um mehr als 10% steigern konnten. Für Eltern ging es sogar um 26,1% nach oben, für die Apotheken Umschau A um 19,2%.

Nielsen-Anzeigenstatistik 2016: Top 50 Publikumszeitschriften*
Umsatz brutto 2016 vs. 2015
Jan.-Juli 2016 absolut in %
26 Cosmopolitan 17,08 -0,70 -3,9
27 tv14 16,99 -0,63 -3,6
28 Für Sie 16,84 -1,63 -8,8
29 TV Spielfilm 16,39 -3,01 -15,5
30 TV Movie 15,81 -3,58 -18,5
31 Schöner Wohnen 14,87 -0,84 -5,3
32 prisma Gesamt Ost 14,17 1,96 16,1
33 Apotheken Umschau A 13,67 2,20 19,2
34 Closer 12,86 1,51 13,3
35 Grazia 12,80 -0,92 -6,7
36 Zeitmagazin 12,79 0,42 3,4
37 Superillu 11,15 -0,28 -2,5
38 tv Hören und Sehen 10,86 1,22 12,6
39 c’t magazin für computer technik 10,58 -1,02 -8,8
40 GQ 10,50 0,22 2,1
41 Apotheken Umschau B 10,16 1,24 13,8
42 kicker Montag 10,01 -0,37 -3,5
43 InTouch 9,54 -0,66 -6,5
44 Computer Bild 9,51 -0,59 -5,8
45 Eltern 9,26 1,92 26,1
46 Lisa 9,07 -0,11 -1,2
47 Landlust 9,02 -0,83 -8,4
48 auf einen Blick 9,00 0,93 11,5
49 Freizeit Revue 8,69 -0,23 -2,6
50 Neue Post 8,32 1,18 16,5
*und Wochenzeitungen / Brutto-Werbeumsatz in Mio. Euro
Daten-Quelle: Nielsen, PZ-Online / Tabelle: MEEDIA

Nach absoluten Zahlen gesehen ist die Bild am Sonntag der Gewinner der ersten sieben Monate. Nach den deutlichen Verlusten im Vorjahr, ging es nun wieder um 6,54 Mio. Euro nach oben. Wie in der Tabelle oben zu sehen ist, rückt die BamS damit auch wieder näher an das Spitzen-Duo stern und Spiegel heran. Die ADAC Motorwelt und die Sport Bild folgen auf den Rängen 2 und 3 der Aufsteiger-Tabelle, ebenfalls in der Top Ten dabei ist Die Zeit, die zwar keine Publikumszeitschrift ist, als Wochenzeitung aber ebenfalls in der Nielsen-Liste dabei ist.

Nielsen-Anzeigenstatistik 2016: Top Ten Gewinner*
Umsatz brutto 2016 vs. 2015
Jan.-Juli 2016 absolut in %
1 Bild am Sonntag 55,10 6,54 13,5
2 ADAC Motorwelt 34,12 5,27 18,3
3 Sport Bild 21,47 3,78 21,3
4 Bild der Frau 37,25 2,73 7,9
5 Die Zeit 39,32 2,49 6,8
6 Apotheken Umschau A 13,67 2,20 19,2
7 prisma Gesamt West 22,16 2,12 10,6
8 Gala 30,64 2,01 7,0
9 prisma Gesamt Ost 14,17 1,96 16,1
10 Eltern 9,26 1,92 26,1
*Publikumszeitschriften + Wochenzeitungen / Brutto-Werbeumsatz in Mio. Euro
Daten-Quelle: Nielsen, PZ-Online / Tabelle: MEEDIA

Unter den zehn größten Verlierern finden sich neben Titeln mit weiblichem Publikum – Brigitte, freundin, Bunte, Vogue und Für Sie – sowie den Programmies TV Movie, rtv und TV Spielfilm noch die Computerwoche, deren Brutto-Werbeumsatz unter der Umstellung der Erscheinungsweise aus zweiwöchentlich leidet, sowie auto Test, das nur noch als Beilage von Sport Bild und Computer Bild erscheint.

Nielsen-Anzeigenstatistik 2016: Flop Ten Verlierer*
Umsatz brutto 2016 vs. 2015
Jan.-Juli 2016 absolut in %
1 Brigitte 45,27 -3,73 -7,6
2 TV Movie 15,81 -3,58 -18,5
3 rtv Ausgabe West 44,13 -3,33 -7,0
4 Computerwoche 3,62 -3,32 -47,8
5 freundin 31,67 -3,04 -8,8
6 TV Spielfilm 16,39 -3,01 -15,5
7 auto Test 0,38 -2,80 -88,1
8 Bunte 32,39 -2,55 -7,3
9 Vogue 19,48 -1,78 -8,4
10 Für Sie 16,84 -1,63 -8,8
*Publikumszeitschriften + Wochenzeitungen / Brutto-Werbeumsatz in Mio. Euro
Daten-Quelle: Nielsen, PZ-Online / Tabelle: MEEDIA
Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*