Anzeige

AGOF-News-Top-50: bento steigt auf Platz 19 ein, riesige Zuwächse für N24 und die tz

AGOF-2008-01.jpg

Nach dem beachtlichen IVW-Debüt gehört der junge Spiegel-Online-Ableger bento auch bei der AGOF direkt zu den 25 größten Nachrichten-Anbietern. 2,72 Mio. Unique User verzeichnete die Marke im Mai laut AGOF - Platz 19 unter den News-Anbietern. Die größten Zuwächse verzeichneten im Mai N24 und die Münchner tz, vorn rückt Bild Focus Online näher, Spiegel Online sichert Platz 3.

Anzeige
Anzeige

Das Rennen an der Spitze des von MEEDIA erstellten AGOF-News-Rankings bleibt spannend. Alle drei Top-Marken erreichten im Mai zwischen 17 und 18 Mio. Nutzer. So liegt Focus Online bei 17,99 Mio., Bild bei 17,87 Mio. und Spiegel Online bei 17,08 Mio. Neue Rekorde sind das trotz des Wachstums gegenüber dem April nicht, denn im Januar erreichte Focus Online 21,00 Mio., Bild 20,41 Mio. und Spiegel Online 19,47 Mio. Unique User.

Die Bild leidet wie einige andere Medien weiterhin darunter, dass die AGOF die bei Facebook veröffentlichten Instant Articles nicht in die Zahlen einberechnet. Bei der IVW passiert das schon seit März, die AGOF ist wohl erst bei den Juli-Daten soweit. Bis dahin haben es Medien, die die Instant-Article-Technik intensiv nutzen – Bild gehört definitiv dazu – im AGOF-Ranking ungleich schwerer.

Verlierer gibt es in der Top 25 der Nachrichtenmarken nur einen: das Hamburger Abendblatt büßte gegenüber dem April 0,4% ein. Die größten Aufsteiger heißen hingegen N24 und tz. Der Ableger des TV-Infokanals steigerte sich um satte 38,6%, die Münchner Boulevardzeitung sogar um 46,6%. Das Duo gehörte auch bei den IVW-Zahlen im Mai zu den großen Aufsteigern.

Mehr als 20% hinzu gewannen zudem der Express, news.de und die Neue Osnabrücker Zeitung. Erstmals im AGOF-Ranking dabei ist wie erwähnt der Spiegel-Online-Ableger bento: Mit 2,72 Mio. Unique Usern belegt er auf Anhieb Platz 19 der Liste.

AGOF Mai 2016: Die Top 50 der Nachrichten-Angebote
Unique User Mai vs. April
1 Focus Online 17,99 0,64 3,7%
2 Bild 17,87 0,83 4,9%
3 Spiegel Online 17,08 0,38 2,3%
4 Die Welt 15,11 0,90 6,3%
5 Zeit Online 9,82 0,80 8,9%
6 Süddeutsche.de 9,57 0,37 4,0%
7 n-tv.de 9,20 0,21 2,3%
8 stern.de 9,08 0,25 2,8%
9 FAZ.net 7,68 0,63 8,9%
10 RP Online 5,94 0,40 7,2%
11 N24 5,39 1,50 38,6%
12 Huffington Post 5,28 0,09 1,7%
13 Der Westen 4,67 0,53 12,8%
14 tz.de 4,47 1,42 46,6%
15 Der Tagesspiegel 4,02 0,01 0,2%
16 Handelsblatt 3,63 0,26 7,7%
17 Express Online 3,24 0,63 24,1%
18 news.de 2,96 0,51 20,8%
19 bento 2,72 neu
20 Neue Osnabrücker Zeitung 2,72 0,50 22,5%
21 Augsburger Allgemeine Online 2,63 0,07 2,7%
22 Stuttgarter-Zeitung/-Nachrichten.de 2,44 0,34 16,2%
23 Merkur.de 2,37 0,02 0,9%
24 BZ-Berlin 2,33 0,38 19,5%
25 Hamburger Abendblatt 2,23 -0,01 -0,4%
*: Unique User 14+ in Mio. – Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA

Drei weitere Newsmarken, die ihre Nutzerschaft um mehr als 20% vergrößern konnten, finden sich auf den Plätzen 31, 46 und 49: die Hamburger Morgenpost verbesserte sich dabei um 26,4%, der Berliner Kurier um 27,0% und die Rhein Main Presse um 24,7%. Dumonts Boulevard-Trio Express, Berliner Kurier und Hamburger Morgenpost gehört also komplett zu den größten Gewinnern.

Nach unten ging es auf den Rängen 26 bis 50 ausschließlich für drei Anbieter: Das manager magazin büßte dabei mit einem Minus von 14,9% am deutlichsten Unique User ein, die Hannoversche Allgemeine verlor 2,4% und die HNA aus Kassel 3,3%.

Anzeige

AGOF Mai 2016: Die Top 50 der Nachrichten-Angebote
Unique User Mai vs. April
26 manager magazin online 2,06 -0,36 -14,9%
27 WirtschaftsWoche 1,94 0,01 0,5%
28 Abendzeitung München 1,93 0,06 3,2%
29 Berliner Morgenpost Digital 1,92 0,10 5,5%
30 Kölner Stadt-Anzeiger Online 1,89 0,17 9,9%
31 Hamburger Morgenpost 1,77 0,37 26,4%
32 Frankfurter Rundschau online 1,65 0,10 6,5%
33 Südwest Presse Online 1,54 0,11 7,7%
34 shz.de 1,38 0,14 11,3%
35 Berliner Zeitung 1,38 0,12 9,5%
36 RuhrNachrichten.de 1,33 0,13 10,8%
37 Badische Zeitung Online 1,29 0,04 3,2%
38 Mediengruppe Thüringen 1,26 0,15 13,5%
39 businessinsider.de 1,25 0,12 10,6%
40 Hannoversche Allgemeine Zeitung 1,24 -0,03 -2,4%
41 Nordbayern 1,24 0,14 12,7%
42 Mitteldeutsche Zeitung 1,23 0,04 3,4%
43 HNA 1,19 -0,04 -3,3%
44 Leipziger Volkszeitung 1,16 0,19 19,6%
45 Frankfurter Neue Presse 1,14 0,04 3,6%
46 Berliner Kurier Online 1,13 0,24 27,0%
47 taz.de 1,04 0,01 1,0%
48 Südkurier 1,02 0,11 12,1%
49 Rhein Main Presse 1,01 0,20 24,7%
50 schwäbische.de 0,96 0,12 14,3%
*: Unique User 14+ in Mio. – Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA

Der Blick auf die beiden Einzel-Rankings ist diesmal besonders interessant, denn die Zahlen der herkömmlichen Websites und der mobilen Apps und Websites entwickelten sich fundamental unterschiedlich. So gab es im Internet-Ranking auf den ersten 20 Plätzen elf Verlierer, im Mobile-Ranking keinen einzigen, dafür aber 16 Gewinner mit einem Plus von mehr als 10%, elf davon mit einem von mehr als 20%.

Allzu sensationell ist diese Entwicklung allerdings nicht, denn immer dann, wenn das Wetter schöner wird und die Leute öfter draußen sind, steigen die mobilen Nutzerzahlen deutlich an.

Die größten mobilen Gewinner waren im Mai die tz mit einem unglaublichen Plus von 70,1%, der Express mit einem von 44,1% und die Neue Osnabrücker Zeitung mit einem von 39,4%. Am wenigsten nach oben ging es für n-tv.de, den Tagesspiegel und die Huffington Post:

AGOF Mai 2016: Die Top-20-News-Angebote nach Reichweite (nur Mobile)
Unique User Mai vs. April
1 Spiegel Online 10,29 0,90 9,6%
2 Focus Online 8,97 1,14 14,6%
3 Die Welt 7,72 1,33 20,8%
4 Bild 6,36 1,22 23,7%
5 n-tv.de 5,29 0,29 5,8%
6 stern.de 5,26 0,57 12,2%
7 Zeit Online 4,69 0,81 20,9%
8 Süddeutsche.de 4,50 0,62 16,0%
9 FAZ.net 3,63 0,66 22,2%
10 N24 3,14 0,75 31,4%
11 RP Online 2,87 0,43 17,6%
12 Huffington Post 2,49 0,19 8,3%
13 tz.de 2,45 1,01 70,1%
14 Der Westen 2,39 0,44 22,6%
15 news.de 1,93 0,81 72,3%
16 Express Online 1,70 0,52 44,1%
17 Der Tagesspiegel 1,58 0,11 7,5%
18 BZ-Berlin 1,46 0,32 28,1%
19 Neue Osnabrücker Zeitung 1,31 0,37 39,4%
20 Augsburger Allgemeine Online 1,24 0,13 11,7%
*: Unique User 14+ in Mio. – Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA

Bei den Zahlen der herkömmlichen Websites für stationäre Rechner ragen N24 und die tz aus der Masse heraus: Sie verbesserten sich auch hier massiv. Deutliche 18,7% verloren hat hingegen das manager magazin, 6.1% stern.de als zweitgrößter Verlierer.

AGOF Mai 2016: Die Top-20-News-Angebote nach Reichweite (nur Internet)
Unique User Mai vs. April
1 Bild 15,75 0,30 1,9%
2 Focus Online 13,66 -0,19 -1,4%
3 Die Welt 9,75 -0,10 -1,0%
4 Spiegel Online 9,65 -0,28 -2,8%
5 Zeit Online 6,38 0,23 3,7%
6 Süddeutsche.de 6,14 -0,22 -3,5%
7 FAZ.net 4,73 0,10 2,2%
8 n-tv.de 4,70 -0,03 -0,6%
9 stern.de 4,59 -0,30 -6,1%
10 RP Online 3,48 -0,01 -0,3%
11 Huffington Post 3,44 -0,13 -3,6%
12 N24 3,42 1,10 47,4%
13 Handelsblatt 3,36 0,24 7,7%
14 Der Westen 2,76 0,18 7,0%
15 Der Tagesspiegel 2,65 -0,13 -4,7%
16 tz.de 2,20 0,51 30,2%
17 WirtschaftsWoche 1,86 0,03 1,6%
18 Express Online 1,71 0,12 7,5%
19 manager magazin online 1,65 -0,38 -18,7%
20 Abendzeitung München 1,64 -0,04 -2,4%
*: Unique User 14+ in Mio. – Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA
Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*