buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

Basel gelingt gigantischer Viral-Erfolg: So lustig ist es, wenn Pokémons echte Pokémon-Go-Spieler abschießen

Pokemon.jpg

Wer kann's lustig und erfolgreich? Richtig: die Schweizer. Mit einer wunderbaren, teils etwas rüde anmutenden Pokémon-Go-Verarsche (oder Neu-Deutsch Prank), gelang dem Fremdenverkehrsamt von Basel ein weltweiter Viral-Erfolg. In ihrem Clip drehen die Schweizer einfach den Spieß um und schießen Passanten, die auf ihre Handydisplays starren, mit großen roten Bällen ab.

Anzeige
Anzeige

Die Schweizer posteten am Mittwochnachmittag das Video auf der Facebook-Seite von Basel Touristik. Die Folge: mehr als 43 Mio. Views kamen in den ersten 24 Stunden zusammen – und unfassbare 1,4 Million Likes, 365.000 Shares und 180.000 Kommentare. Mittlerweile steht der Zähler für die Video-Abrufe bei über 61 Millionen.

Wer das Video ganz aufmerksam verfolgt, wird sehen, dass die Pokémons sich nicht ausschließlich an unbedachten Pokémon-Go-Spielern rächen. Einige der „Opfer“ waren offenbar eingeweiht. Selbst dieses Wissen trübt die Schadenfreude beim Zusehen aber nicht.

Anzeige

Ganz so innovativ ist die Idee der Baseler übrigens nicht. Vor rund zwei Wochen ging bereits dieses Video viral. Der alte Spruch: „Wer hat’s erfunden? Die Schweizer“, gilt diesmal also nicht.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*