buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

#SaveSchweinsteiger: So kämpfen Manchester United-Fans im Netz um den Verbleib des Weltmeisters

Bildschirmfoto-2016-08-02-um-18.06.26.png
Screenshot: Schweinsteiger-Fans stürmen den Instagram-Account von José Mourinho

Die Ausbootung hat Weltmeister Bastian Schweinsteiger bei Manchester United nicht verdient – das ist das einhellige Medienecho, nachdem bekannt wurde, dass der Bayer unter dem neuen Trainer José Mourinho keine Rolle mehr spielen wird und deshalb unsanft in die zweite Mannschaft degradiert wurde. Auch Fans des englischen Serienmeisters sind mit dem unrühmlichen Abschied nicht einverstanden und setzen sich in den sozialen Medien unter dem Hashtag #SaveSchweinsteiger für den Weltmeister ein – wie José Mourinho bei Instagram erfahren muss...

Anzeige
Anzeige

Ein Hashtag wie ein Hollywood-Blockbuster: Nach „Saving Private Ryan“ und „Saving Mr. Banks“ würde sich sicher auch „#SaveSchweinsteiger“ gut auf der Leinwand machen. Genug Drama bietet die Saga Schweinsteiger schließlich: Vor zwei Jahren krönte der Urbayer nach heroischem Kampf im WM-Finale gegen Argentinien seine ohnehin schon spektakuläre Karriere – der blutverschmierte Mittelfeldstratege war für viele der eigentliche Macher des deutschen WM-Triumphs.

Ein Jahr später verkündete Schweinsteiger – wohl nicht ganz freiwillig – seinen Abschied aus München und unterschrieb seinen letzten großen Vertrag bei Manchester United, den Apple-Tochter Beats spektakulär inszenierte.

Ein weiteres Jahr später jedoch scheint klar: Der letzte große Vertrag hat Schweinsteiger nicht das erhoffte Glück gebracht. Der frisch verheiratete 32-Jährige, der gerade erst seinen Abschied aus der Nationalmannschaft verkündete, steht beim englischen Rekordmeister offenkundig schon wieder auf dem Abstellgleis.

Schuld daran scheint der neuen Trainer José Mourinho zu sein, der sich in den vergangenen Jahren immer wieder lobend über Schweinsteiger äußerte, nun jedoch offenkundig eine andere Personalplanung hat, in der der langjährige Bayernspieler keine Rolle mehr zu spielen scheint.

#SaveSchweinsteiger: Fans des Bayern fluten José Mourinhos Instagram-Konto

Das Tempo der Degradierung – Schweinsteiger soll an seinem 32. Geburtstag der Kabinenspind weggenommen worden sein, weil er nicht mehr zur ersten Mannschaft gehört  – schockt unterdessen nicht nur deutsche Medien, sondern auch Manchester United-Fans.

Die Folge: Die Fans machen in den sozialen Medien Stimmung für Schweinsteiger – und setzen sich bei José Mourinho direkt für den Verbleib des deutschen Weltmeisters ein. So wurde der jüngste Instagram-Post des streitbaren portugiesischen Trainers zahlreich vom Hashtag #SaveSchweinsteiger geflutet.

?⚽️

Ein von Jose Mourinho (@josemourinho) gepostetes Foto am

So gut Schweinsteiger die Solidarisierungswelle der Manchester-Fans tun mag, so wenig dürfte sie am Verbleib des Urbayern in der  englischen Arbeiterstadt ändern – José Mourinhos gnadenlose Personalpolitik ist schließlich legendär. Auf Twitter kämpfen Schweinsteiger-Fans unterdessen dennoch beherzt weiter:

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*