Anzeige

„Making a Murderer“: Netflix kündigt neue Folgen der True-Crime-Serie an – wieder zum Fall Steven Avery

Die True-Crime-Serie „Making a Murderer“ von Netflix geht in die zweite Staffel
Die True-Crime-Serie "Making a Murderer" von Netflix geht in die zweite Staffel

Die Geschichte um den wegen Mordes verurteilten Steven Avery ist für Netflix noch nicht vom Tisch: Der Streaming-Dienst hat nun bekannt gegeben, sich in der Produktion einer zweiten Staffel der Emmy-nominierten True-Crime-Serie "Making a Murderer" zu befinden. Die neuen Episoden sollen "exklusiven Zugang" zu Averys neuer Anwältin sowie "intime Einsichten" zu Personen bieten, die mit dem Fall vertraut seien. Ein Starttermin steht noch aus.

Anzeige
Anzeige

Kaum eine Netflix-Produktion hat bisher höhere Wellen geschlagen, als „Making a Murderer“: Die Doku-Serie rollte 2015 den Fall des verurteilten Mörders Steven Avery sowie des Mitangeklagten Brendan Dassey neu auf – und die Reaktionen waren beispiellos. Der Streaming-Dienst erhob nicht nur True-Crime zum Trendgenre und heimste eine Emmy-Nominierungen ein, sondern brach den polarisierenden Fall erneut ins Gespräch, vor allem wieder vor das Gericht.

Kein Wunder, dass Netflix dem Erfolgsformat nun eine zweite Staffel spendieren will: Der VoD-Riese gab bekannt, dass die ausführenden Produzentinnen und Regisseurinnen Laura Ricciardi und Moira Demos in der Produktion neuer Episoden stecken. Die neuen Folgen sollen zurück zu der Geschichte Averys führen – darüber hinaus aber auch „exklusiven Zugang“ zu Averys neuer Anwältin sowie Dasseys juristischem Team bieten, so Netflix. Aber auch „intime Einblick““ in die betroffenen Familien sowie zu Personen, die mit dem Fall vertraut seien, soll es in der Fortsetzung geben.

Anzeige

„Das Interesse und die Aufmerksamkeit der Zuschauer hat dafür gesorgt, dass die Geschichte noch nicht vorbei ist und wir uns voll engagieren können, die sich entwickelnden Geschehnisse weiterhin zu dokumentieren“, so die Macherinnen Ricciardi und Demos. Ob auch die zweite Staffel mit zehn Episoden auffahren wird, ließen die „Making a Murderer“-Schöpferinnen allerdings noch offen. Einen Starttermin nannten sie ebenfalls nicht. Der Fall ist auf jeden Fall noch nicht abgeschlossen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*