Anzeige

Fast 5 Mio. sehen „Brennpunkt“ zu Nizza, Sat.1-„Superkids“ schlagen Jahrzehnte-Duell bei RTL

tagesschau01.jpg

An einem ereignisreichen Freitag verließ sich ein Großteil der Zuschauer auf die Nachrichtensendungen im Ersten, um sich über die Weltlage zu informieren. Sat.1 kann derweil mit seinen "Superkids" zufrieden sein, RTL hingegen erlebt mit seinem "Duell der Jahrzehnte" einen bitteren Absturz. ProSieben profitiert mit "Star Trek".

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen:

1. Großes Interesse an Nachrichten und Spezials zu Terroranschlag in Nizza und versuchtem Militärputsch in der Türkei

Gleich zwei nachrichtliche Großereignisse bestimmten diesen Freitag im Juli: Zum einen die Ereignisse in Nizza, später aber auch der versuchte Militärputsch in der Türkei. Die meisten Zuschauer informierten sich am Abend im halbstündigen „Brennpunkt: Anschlag in Nizza“, den 4,94 Mio. Zuschauer ab 3 Jahren eingeschaltet hatten (19,2% Marktanteil). 4,76 Mio. sahen davor bereits die „Tagesschau“, und als über die sozialen Medien im Laufe des Abends Nachrichten vom Bosporus verbreitet wurden, war auch das Interesse an den „Tagesthemen“ (4,48 Mio.) nach 22 Uhr noch groß. Das ZDF schaltete mit dem „heute journal“ zwar genauso flink nach Istanbul, hatte aber – was die Zuschauerzahlen angeht – das Nachsehen. 2,67 Mio. informierten sich im Zweiten. Am Vorabend hatten 2,88 Mio. das „ZDFspezial: Terror in Nizza am Nationalfeiertag“ gesehen, „heute“ kam davor auf 3,7 Mio. Das Publikum bevorzugte am Freitag also durchweg das Erste, zumal auch ein „Tagesschau Extra“ zum Putschversuch in der Türkei um halb zwölf noch von 2,95 Mio. gesehen wurde. Die 14- bis 49-jährigen Zuschauer gaben am Abend ebenfalls dem „Brennpunkt“ den Vorzug (1,05 Mio.), das zum Spezial umfunktionierte „RTL aktuell“ interessierte 0,83 Mio., kam aufgrund der früheren Sendezeit aber auf starke 16,9% in der jungen Zielgruppe. (Insgesamt waren 2,57 Mio. dabei.)

2. ZDF-Krimis müssen Komödienwiederholung im Ersten den Vortritt lassen

Nachdem die ersten drei Plätze in der Tageswertung an die Nachrichten im Ersten gehen, folgt auf Rang 4 der Film „Liebe vergisst man nicht“ mit Anna Loos – ebenfalls im Ersten. Mit 4,25 Mio. und 16,0% Marktanteil lag die Komödienwiederholung deutlich vor „Ein Fall für zwei“ und „Letzte Spur Berlin“ im Zweiten, für die sich 3,2 bzw. 3,12 Mio. interessierten (12,1% und 11,7%). Am Vorabend sahen bereits 2,69 Mio. „Betty’s Diagnose“ im ZDF, davor stahl das Erste mit „Wer weiß denn sowas?“ der „SOKO Kitzbühl“ im ZDF ganz knapp die Show (2,58 vs. 2,53 Mio.).

3. Sat.1 setzt sich im Show-Duell gegen RTL durch

Anzeige

Sat.1 kann jubeln: Die neue Staffel der „Superkids“ startete zwar nicht überragend, ließ aber Oliver Geißen mit seinem „Duell der Jahrzehnte“ bei RTL hinter sich. 1,98 Mio. Zuschauer ab 3 Jahren verfolgten die Talentshow ab viertel nach acht, während RTL auf 1,8 Mio. kam (7,7% und 6,8%). In der jungen Zielgruppe lag die Wayne-Carpendale-Show fast auf dem Niveau des Vorjahres – nämlich bei 11,2% (0,87 Mio.). Das reichte zwar nur für Platz 5, allerdings vor dem RTL-„Duell“, das 840.000 junge Zuschauer sehen wollten. Für Geißen, der die 70er gegen die 90er mit prominenten Gästen gegeneinander antreten ließ, ist das ein bitterer Absturz: Im vergangenen Sommer hatte RTL mit dem „Duell der Jahrzehnte“ nämlich noch starke 18,0% Marktanteil holen können.

4. GZSZ auf Platz 1, ProSieben kommt mit „Star Trek“ vor der Konkurrenz ins Ziel

Mit 1,13 Mio. war einmal mehr „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ der Sieger im jungen Publikum und schnappt sich Platz 1 vor „Brennpunkt“ und „Tagesschau“. Danach folgt keine der beiden Shows – sondern ProSieben mit dem neu verfilmten „Star Trek“, das sich kurz vor dem Kinostart des neuesten Blockbusters „Star Trek Beyond“ immerhin 0,9 Mio. 14- bis 49-Jährige in Erinnerung rufen wollten: solide 11,5% Marktanteil. Zum Wettkampf der Zukunftsfilme kam’s übrigens nicht. RTL II hatte zur gleichen Zeit zwar den Klassiker „Zurück in die Zukunft“ im Programm, der schon für so manchen Überraschungserfolg gut war. Gestern aber nicht. Obwohl’s natürlich keinen Grund für RTL II gibt, sich über gute 6,9% zu beschweren (0,54 Mio.).

5. „The Mentalist“ bei kabel eins gut in Form,

„Law & Order: Special Victims Unit“ schaffte es erst nach 21 Uhr in die Top 5 der Vox-Sendungen vom Freitag, dann aber dreifach: mit 5,3%, 6,2% und 6,7% (bis zu 0,49 Mio. junge Zuschauer). „The Mentalist“ startete bei kabel eins mit überschaubaren 5,5%, steigerte sich dann aber nach 22 Uhr auf starke 8,0% und 7,3% (bis zu 0,64 Mio.). Zur gleichen Zeit drehte RTL den Spieß um und setzte sich mit „Kaya Yanar Live! All Inclusive“ (11,4%) knapp vor Sat.1, das „Knallerfrauen“ im Angebot hatte (10,0% und 11,3%).

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*