Anzeige

FAZ-App „Der Tag“ verzeichnet 250.000 Downloads

Digital-Chef der FAZ: Mathias Müller von Blumencron
Digital-Chef der FAZ: Mathias Müller von Blumencron

Vor gut einem Jahr startet die FAZ ihre App „Der Tag“: Jetzt verkünden die Frankfurter stolz, dass man die Marke von 250.000 Downloads geknackt hat. Die App fasst immer die wichtigsten Themen aus den letzten 24 Stunden zusammen.

Anzeige
Anzeige

Zudem lassen sich die Nachrichten nach unterschiedlichen Kriterien, wie die Resonanz in den sozialen Netzwerken, Kommentare oder Analysen sortieren.

„Wir sind begeistert von dieser App, und so sind es unseren Leser. Nach einem Jahr zeigen die hohen Downloadzahlen von „FAZ Der Tag“, dass wir ein großes Bedürfnis getroffen haben“, kommentiert Mathias Müller von Blumencron, Chefredakteur Digitale Medien bei der FAZ. „Die App schafft mit ihren besonders ausgewählten Berichten, Analysen und Kommentaren aus der FAZ-Redaktion eine kluge und treffsichere Reduktion auf das wirklich Wesentliche. Das macht sie so erfolgreich.“

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Irgendwelche „Downloads“ von einer App spielen doch überhaupt keine Rolle!

    Wie sieht es denn bei euch mit der Bilanz aus? Wie entwickeln sich die Verkäufe, wie der Umsatz und Gewinn?

    Sieht doch eher ziemlich mies aus oder?

    Ich werte die Jubelmeldung über die engeblichen App-Downloadas daher einfach mal als Durchhalteparole!

  2. Leute, Leute, da muss ich David Decker Recht geben. Ihr druckt ein Statement des Verlags, stellt da ungeprüft einen Erfolg dar, und das war’s. Ganz ehrlich. Das ist keine gute Medienberichterstattung, das ist ein Füllen von freiem Platz mit dem Ziel der Klickgier. Mehr nicht. Schade. Als ihr noch nicht von Steingart gelenkt wurdet, war vieles besser.

  3. Relevant ist nicht die Zahl der Downloads, sondern der aktuellen Installationen. Ein Blick in den Play Store zeigt ganz, ganz andere Werte.

  4. Ohne klare Belege für die Download-Zahl kann ich das der FAZ-Redaktion nicht glauben. …und finde es sehr unverständlich, dass Meedia sowas publiziert, ungeprüft, und ohne zusätzlichen Kommentar.

    Laut Google Play Store Angaben (die sind öffentlich), kommt die App „Der Tag“ auf „10.000 – 50.000“ Installationen unter Android. D.h. im Höchstfalle sind es 50.000 Installationen, es könnten aber eben auch nur 10.000 oder 12.000 Installationen sein.

    Und ganz wichtig: Installationen UNGLEICH „Downloads“!

    Und nun mal prognostiziert auf die iOS-Plattform (die leider keine öffentlichen Installationszahlen liefert):
    Mal angenommen, die Installationszahl liege doppelt so hoch wie bei Android: wären dann max. 100.000 Installationen — plus die von Android: wären maximal 150.000 Installationen insgesamt.

    Wobei bei dem hohen Marktanteil von Android, wäre eine doppelt so hohe Installationsbasis bei iOS schon sehr verwunderlich…!

    Bliebe am Ende (ausgehend von obigen Annahmen) eine Differenz von etwa 100.000 — ja, und was nun? Installationen, Downloads?

    Also entweder legt die FAZ die Zahlen offen, und lässt diese Art von Marketing-Spielchen und Selbstbeweihräucherung — oder Meedia spart sich solche nichtssagenden, falschen Meldungen künftig.

    Danke! 🙂

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*