Anzeige

Umfrage: Die meisten Deutschen haben nichts gegen nackte Haut in der Werbung

Wie sexy darf Werbung sein?
Wie sexy darf Werbung sein?

Werbung mit nackter Haut ist für die Mehrzahl der Menschen in Deutschland kein Tabu. Frauen sehen das Thema allerdings deutlich anders als Männer. So gaben bei einer Umfrage nur 36,7 Prozent der Frauen an, sich davon "nie" diskriminiert zu fühlen.

Anzeige
Anzeige

Bei den Männern waren es 76,3 Prozent (insgesamt: 58,6 Prozent). Von den Frauen antworteten 29,2 Prozent mit „selten“, von den Männern 15,0 Prozent. Für „oft“ entschieden sich 6,5 Prozent der Frauen, aber nur 0,8 Prozent der Männer. Das sind Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Mafo.de im Auftrag des Männermagazins Playboy (Ausgabe 7/2016).

Immerhin 38,1 Prozent aller Befragten sind dafür, dass es Frauen in sozialen Netzwerken – wie bei Facebook, wo keine Brustwarzen zu erkennen sein dürfen – verboten sein sollte, sich mit nacktem Oberkörper zu zeigen. Deutlich mehr, 61,9 Prozent, finden, es sollte erlaubt sein.

Anzeige

Auch hier gibt es aber deutliche Unterschiede in der Bewertung zwischen den Geschlechtern: So stehen 58,4 Prozent der Frauen 24,1 Prozent der Männer gegenüber. Nackte Oberkörper von Männern werden zum Teil ebenfalls kritisch gesehen: 23,1 Prozent der Befragten möchten so etwas in sozialen Medien nicht gezeigt bekommen. Für 76,9 Prozent ist das kein Problem. Für ein Verbot sind 29,4 Prozent der Frauen – fast ein Drittel – und auch 18,5 Prozent der Männer.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*