Anzeige

9 Mio. sehen Wolfsburgs Sieg gegen Real Madrid, Abschluss der NSU-Filmreihe legt trotzdem zu

Wolfsburg-Real-Madrid.jpg
Jubelnde Wolfsburger im Champions-League-Spiel gegen Real Madrid

Das sensationelle 2:0 des VfL Wolfsburg gegen Real Madrid im Champions-League-Viertelfinale war der TV-Hit des Mittwochs. 8,63 Mio. Fans waren im ZDF live dabei, Sky verzeichnete zusätzliche 480.000 Fußball-Seher. Die Nummer 1 der restlichen Sender hieß in der Prime Time "Willkommen bei Mario Barth", der Abschluss der NSU-Filmreihe im Ersten gewann im Vergleich zum zweiten Film trotz Fußball Zuschauer.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. Sensation von Wolfsburg begeistert 9 Millionen

8,63 Mio. Leute sahen also das Champions-League-Viertelfinale des VfL Wolfsburg gegen Real Madrid. Damit landete das Match deutlich über Wolfsburger Normalniveau, aber dennoch recht klar unter den Zahlen von Bayern München – Juventus Turin von Mitte März. Das Match sahen im ZDF 9,80 Mio. Dennoch: Die 8,63 Mio. sind eine tolle Zahl für den VfL Wolfsburg und das ZDF. Freuen dürfte sich über das 2:0 auch Sky. Denn dort wird am kommenden Dienstag exklusiv – ohne parallele Free-TV-Ausstrahlung – das Rückspiel zu sehen sein und wahrscheinlich ein Millionenpublikum anlocken. Am Dienstag sahen bei Sky 480.000 Fans die Champions-League-Übertragungen aus Konferenz und den beiden Einzelspielen Wolfsburg-Madrid und Paris-Manchester City. Insgesamt gab es am Mittwochabend also 9,11 Mio. Fußball-Fans bei ZDF und Sky.

2. NSU-Filmreihe hält sich zum Abschluss wacker gegen den Fußball

Der attraktivste Sendeplatz ist ein Mittwochabend gegen ein Champions-League-Spiel sicher nicht. Dennoch lief es für den dritten NSU-Film „Die Ermittler“ im Ersten besser als für Teil 2 am Montag. Immerhin 2,81 Mio. sahen ab 20.15 Uhr zu – fast eine halbe Million mehr als am Montag. Der Marktanteil lag mit 8,9% dennoch unter dem ARD-Normalniveau, ein großer Erfolg war die harte, aber wichtige Filmreihe sicher nicht. Im jungen Publikum landeten „Die Ermittler“ aber über dem 12-Monats-Durchschnitt des Ersten: mit 770.000 14- bis 49-Jährigen und 7,1%. Ein beachtlicher Wert angesichts des Fußballs.

3. „Mario Barth deckt auf“ reichen blasse Zahlen, um die Nicht-Fußball-Wertung zu gewinnen

Anzeige

Der schärfste Fußball-Verfolger hieß insgesamt und im jungen Publikum am Mittwochabend allerdings „Mario Barth deckt auf“. Wobei das Wort „scharf“ nicht ganz zutrifft. Denn 3,08 Mio. Zuschauer und solide 10,0% reichten für diese Position aus. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichte es mit 1,43 Mio. Sehern für ebenfalls mittelmäßige 13,3%, die Champions League kam hier auf 2,39 Mio. und 22,4%. Deutlich bessere Marktanteile erkämpfte sich im Anschluss „stern TV“: 12,4% im Gesamtpublikum und sogar 16,9% bei den 14- bis 49-Jährigen. Das ist – abgesehen von den beiden Kurz-Ausgaben nach den „Ich bin ein Star“-Sendungen im Januar – der beste „stern TV“-Marktanteil seit Mai 2015.

4. „Grey’s Anatomy“ solide, Sat.1 verliert gegen Vox

Abseits von ZDF und RTL lief es bei den 14- bis 49-Jährigen für ProSieben am besten. 1,21 Mio. und 1,23 Mio. sahen die beiden neuesten „Grey’s Anatomy“-Episoden – solide Marktanteile von 11,4% und 11,1%. Meilenweit dahinter folgt Sat.1 mit dem Film „Umständlich verliebt“: 750.000 entsprachen nur 7,0%. Damit landete Sat.1 auch noch hinter Vox, wo die Hit-Serie „Rizzoli & Isles“ um 20.15 Uhr mit 920.000 und 8,6% überzeugte. Um 21.10 Uhr gab es für eine ältere Folge noch 760.000 und 6,9. RTL II erreichte mit den „Wollnys“ unterdessen ordentliche 6,7%, mit „Babys!“ 5,8% – und kabel eins blieb mit „Das Kartell“ – inzwischen 22 Jahre alt – bei unschönen 3,2% hängen.

5. Super RTL punktet mit „Dr. House“, der NDR mit Natur

Noch vor kabel eins schob sich im jungen Publikum Super RTL: Nachdem 220.000 14- bis 49-Jährige um 20.15 Uhr eine Folge „Dr. House“ sahen – mittelmäßige 2,1%, kam eine weitere Episode des früheren Megahits um 21.10 Uhr auf tolle 410.000 und 3,7%. Ergebnis: Platz 47 in den Tages-Charts. Völlig unbeeindruckt vom Fußball zeigten sich im NDR Fernsehen erneut die „Expeditionen ins Tierreich“: Sage und schreibe 1,60 Mio. sahen die Doku „Der Sambesi“ ab 20.15 Uhr – grandiose 5,1% und Platz 32 im Gesamtpublikum. Nur das ZDF, RTL, Das Erste, Vox und ProSieben landeten um 20.15 Uhr vor dem NDR. Direkt dahinter folgt zdf_neo mit „Racheengel – Ein eiskalter Plan“: 1,45 Mio. Zuschauer entsprachen ebenfalls tollen 4,6%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*