buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

Neuer Werbespot: Taylor Swift rappt für Apple – und fliegt vom Laufband

Bildschirmfoto-2016-04-05-um-09.40.35.png
Laufen will gelernt sein: Taylor Swift im Werbe-Clip für Apple Music

Superstar Taylor Swift und Apple – das ist eine besondere Beziehung. Nach einem zickigen Start um die Honorierung während der Testphase von Apple Music haben sie sich inzwischen ziemlich lieb. Nachdem Taylor Swift im Dezember bei Apple Music exklusiv ihren Konzertfilm veröffentlichte, wirbt die 26-Jährige nun auch noch für den Konzern. Im neuen Clip rappt sie auf dem Laufband zu einem HipHop-Track von Drake.

Anzeige
Anzeige

Es ist Liebe auf den zweiten Blick: Taylor Swift und Apple, da haben sich zwei Branchenschwergewichte gefunden – das All American Girl und die All American Company. Dabei begann alles mit einer veritablen Zickerei: Weil Apple sich zunächst weigerte, Künstler während der kostenlosen dreimonatigen Testphase von Apple Music zu bezahlen, setzte Swift zu einer ihrer berühmt-berüchtigten Abrechnungen an.

„Ich finde das schockierend, enttäuschend und ganz und gar untypisch für dieses progressive und großzügige Unternehmen“, wurde Swift dramatisch. „Wir fragen ja auch nicht nach Gratis-iPhones. Dann frag uns auch nicht nach kostenloser Musik“, landete sie einen echten Wirkungstreffer, der Apple prompt zur Rolle rückwärts veranlasste und die einstige Country-Chanteuse wie die mächtigste Frau der Popbranche aussehen ließ.

Win-Win-Situation: Taylor Swift und Apple

Inzwischen haben sich Taylor Swift und Apple nicht nur versöhnt – mittlerweile sieht es tatsächlich nun wie eine große Win-Win-Situation zwischen der äußerst erfolgreichen Popsängerin und dem wertvollsten Konzern der Welt aus. Swift sollte Apple Music nicht nur ihr gesamtes Musikarchiv zum Streaming bereitstellen, sondern auch im Dezember auch noch einen exklusiven Konzertfilm nachlegen.

Seit Freitag ist Swift nun auch noch Werbeträgerin für Apple. Pünktlich zum 40. Geburtstag des Techpioniers war die „Shake it off“-Sängerin in einem ziemlich lustigen Einminüter für Apple Music zu sehen.

Die Swift spielt darin die typische Apple Music-Nutzerin beim Workout – und das mit einer gehörigen Portion Selbstironie, wie am Ende des Clips zu sehen sein wird. Zunächst stöpselt sich Swift ihre iPhone-Kopfhörer ins Ohr, wählt eine zum Sport passende Playlist mit dem Hashtag #gymflow und dann als ersten Song – Überraschung — „Jumpman“ von Rapsuperstar Drake aus, der bekanntlich einen Exklusiv-Vertrag mit Apple unterschrieben hat.

Anzeige

Taylor Swift dehnt sich ein bisschen, steigt dann aufs Laufband – und beginnt zur Überraschung den HipHop-Track ziemlich überzeugend mitzurappen.

Apple Music-Clip debütiert als eines der ersten 60-Sekunden-Videos bei Instagram

Steht als nächstes also eine Kollaboration zwischen der Popsängerin und dem kanadischen Rap-Star an, nachdem sich Kanye West furios ins Abseits gerappt hat? Nicht so schnell: Auch mehrfache Nummer-eins-Sängerinnen können plötzlich auf die Nase fallen, wie das augenzwinkernde Ende beweist – die Swift landet auf dem Laufband, rappt aber nach Sekunden am Boden weiter.

„Distractingly good“, lautet das Motto des Clips – und natürlich von Apple Music: „So gut, dass es ablenkt“. Interessanter Nebenaspekt: Der genau eine Minute lange Clip debütiert als eines der ersten 60-Sekunden-Videos bei Instagram, das seit letzter Woche Clips in genau dieser Länge anbietet.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*