buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

Für dieses Schmäh-Gedicht würde Jan Böhmermann in der Türkei im Kerker schmoren (mindestens)

Jan Böhmermann, Erdogan-Schmähkritik bei „Neo Magazin Royale“: Gericht verbietet Teile des Gedichts
Jan Böhmermann, Erdogan-Schmähkritik bei "Neo Magazin Royale": Gericht verbietet Teile des Gedichts

In der jüngsten Ausgabe des "Neo Magazin Royal" thematisierte Jan Böhmermann natürlich auch den Satire "Super GAU" der NDR-Sendung "extra 3". Böhmermann setzt einen drauf und verlas in der Sendung ein Schmäh-Gedicht, in dem der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan aufs Übelste beleidigt wird.

Anzeige
Anzeige

Hintergrund ist, dass Böhmermann Erdogan in seiner Sendung den Unterschied zwischen der Meinungsfreiheit und Freiheit der Kunst, was erlaubt sei, und Schmähkritik, die auch in Deutschland nicht erlaubt sei. Damit „Herr Erdogan“ den Unterschied auch versteht, verlas Böhmermann dann ein Gedicht mit dem Titel „Schmähkritik“ auf Erdogan, das es in sich hatte. Natürlich mit türkischen Untertiteln. Und lieferte ihm die Anleitung, wie dagegen vorzugehen sei gleich mit: Einen Anwalt nehmen („Ich kann Ihnen sehr empfehlen, unseren Scherzanwalt Dr. Christian Witz aus Berlin.“) und ab zum nächsten Amtsgericht.

Anzeige

Die ganze Sendung, u.a. auch mit den „Top 5 Erdogan Tweets“ gibt es (noch) hier, in der ZDF Mediathek.

Update: Die „Neo Magazin Royale“-Sendung ist mittlerweile aus der Mediathek entfernt worden. Auch bei YouTube wurde das Gedicht entfernt. Bei Bild ist das Schmäh-Gedicht (noch) in völler Länge dokumentiert.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Was wollt ihr alle? Er hat doch von Anfang an gesagt, das darf man nicht sagen. Es war ein Beispiel. Wenn es jemand zu mir sagen würde? Da stehe ich drüber und lächle. Wir sind hier in DEUTSCHLAND. Hier ist Redefreiheit und Meinungsfreiheit. Wenn sich nun so ein Mensch wie der Erdo….. sich angepisst fühlt, soll er hier herkommen und es hier mit dem Deutschen Gesetz regeln, und nicht zu Mutti laufen und jammern. Da kann man doch sehen, er hat einen kleinen Schw…. in de Ho…..!

  2. Ach ja – die Kunst! Ich möchte auch ein sich outender und über allem stehender satirender (eigene künstlerische Wortschöpfung!) Künstler werden.-
    Kann mir jemand sagen, worauf ich da besonders (nicht) zu achten habe?
    Go Erdogan – salve Angela!

  3. Böhmmermann hat durch „extreme“ Übertreibung den Unterschied zwischen Satiere und rechtlich in Deutschland verbotener „Schmähkritik“ Aufgezeigt. Damit sollten die Abweichungen der Rechtsauffassungen, im Bezug auf die Pressefreiheit, zwischen Deutschland und der Türkei aufgezeigt werden. In der Türkei kann Erdogan-kritische Presse eben einfach „Mundtot“, durch Inhaftierung, gemacht werden. In Deutschland eben erst ab einer Grenze die aber überschritten werden musste um sie zu beschreiben. Das war die Satiere des Beitrages.

    Ob sich die Redaktion des „Neo Magazin Royale“ im klaren waren, dass das Schmäh-Gedicht sich verselbstständigt und aus dem Kontext gerissen werden würde? Und eine Staatsaffäre mit immensen Ausmaßen daraus resultiert?

    Schade finde ich das Frau Merkel, scheinbar ohne den gesamten Beitrag zu kennen, Position bezogen hat und es nicht Justitia überlässt.

    Schade finde ich auch das sich so viele türkisch-stämmige davon angesprochen und beleidigt fühlen.

    Schande ist es das unter dem Deckmantel der Terrorbekämpfung in der Türkei Menschen sterben, diese aber nur Randnotizen in der Zeitung hinterlassen während Böhmermann VS Erdogan Titelseiten füllen.

  4. Böhmermann ist ein armseliges Würstchen der ganz sicher im Auftrag handelt. Er kann nur beleidigen, weit unter der Gürtellinie, Satire geht anders, Satire kann der gar nicht. Hier handelt es sich um bewusste Provokation.

    Das was Böhmermann gesagt hat über Erdogan gehört angezeigt, denn das ist Verleumdung. Hätte Böhmermann das öffentlich über mich gesagt, hätte ich ihn ebenfalls angezeigt. Es gibt Grenzen aber heutzutage erlaubt sich im Westen jeder über jeden alles zu sagen immer im Namen der freien Meinungsäußerung. Auch Charlie Hebdo war keine Satire oder freie Meinungsäusserung, sondern übelster Dreck und Verleumdung ohne Stil und Anstand.
    Freie Meinungsäußerung bedeutet nicht übelste Verleumdungen unter der Gürtellinie. Man kann auch anders kritisieren.
    Erdogan wurde bereits sehr oft in westlichen Medien kritisiert und Comedians haben sich über ihn geäußert und gelästert aber niemals hat Erdogan daraufhin mit dem Anwalt gedroht. Böhmermann aber geht zu weit.
    Nur fürs Protokoll – ich bin deutsch und kein Erdogan-Fan und schon gar kein Fan der orientalischen Harems-Macho-Kultur, aber Böhmermann ist einfach nur ein primitiver Troublemaker.
    Komisch, daß sich jeder darüber aufregt, daß Erdogan sich das nicht gefallen lässt. Was wäre, wenn Böhmermann, oder andere, sich in der gleichen Art und Weise über andere Völker und deren Staatsoberhäupter äußern würde(n) z.B. solche die man niemals kritisieren darf? Herr Böhmermann wäre dann bereits medial und existenziell vernichtet worden (a la Eva Hermann) und/oder schlimmeres.
    Also jeder muß sich im Namen der Redefreiheit und Demokratie verleumden und beschimpfen lassen und darf sich nicht wehren, nur für eine bestimmte Gruppe von Menschen auf dieser Welt gilt die Unantastbarkeitsregel?

    Herr Erdogan richtig so, wehren Sie sich. Niemand muß sich so verunglimpfen lassen.

    Und was Böhmermann betrifft – von wem wohl dieser Auftrag für Unruhe zu sorgen stammt? Wer möchte Deutschland dem Bürgerkrieg ein Stück näher bringen? Na, wer regiert uns Deutsche wirklich?
    Wer möchte auf Teufel komm raus den Konflikt Moslems und Christen schüren und gleichzeitig durch ungebremste Einwanderung Deutschland zerstören? Und wer möchte verbieten/verbietet, daß man darüber redet oder es verhindert?
    Propaganda gegen das eigene Volk, Gefährdung der inneren Sicherheit durch Beleidigung anderer Länder/Staatsoberhäupter und false flags en masse – unsere Feinde sind mit allen Wassern gewaschen und arbeiten erfolgreich am Untergang dieses Landes.

    1. Sie haben die Sendung nicht gesehen, richtig? Sie können nur Böhmermann nicht leiden.

      Aber der Rest ist uuuuuhuuuuuu vom feinsten, Aluhutalarm. Böhmermann als Deutschland destabilisierende Kraft……der war gut….

      Sie sollten sich auch in der Satire versuchen

  5. Ich bin ein Fan von spitzer, scharfer Satire. Ob nun Pispers, Hagen van Reet, Hildebrandt oder meinetwegen auch Mario Barth – ob nun die Anstalt oder die Freitag-Abend-Show.

    Ich bin kein Fan von Erdogan – was er für Politik hält halte ich für menschenverachtendes Handeln. Und meiner Meinung nach ist es wichtig, daß seine „Politik“ von Menschen, die es auf Grund der in ihrem Land herrschenden Meinungsfreiheit können, in aller schärfster Form angegriffen und aufgezeigt wird.

    Daß, was hier versucht wird als Satire zu verkaufen hat meiner Meinung nach allerdings nichts mit Satire zu tun.

    Satire ist eine Spottdichtung, in der Personen, Ereignisse, Zustände oder Missstände in sprachlich überspitzter und verspottender Form thematisiert/ verspottet oder angeprangert werden. Damit baut die Satire grundsätzlich auf einem wahren Inhalt auf, der das Hauptthema darstellt.
    Daß die dazu erfolgenden Ausführungen dabei auch durchaus einen beleidigenden Charakter haben, ist gewollter Effekt und Teil der Satire.

    Satire hat nichts mit ungehemmter Beleidigung oder Unterstellung zu tun.

    Dieses Gedicht dagegen überspitzt und verspottet nicht die Politik von Erdogan – sondern unterstellt überwiegend erst einma, hauptsächlich und vor allem Inhalte zu seinen Genitalien und seiner sexuellen Ausrichtung.
    Und dies rein auf der Basis von Unterstellung und Beleidigung.
    Und setzt diese Unterstellungen und Beleidigungen dann in einigen wenigen Nebensätzen in Kontext zu seiner Politik.

    Dieses Gedicht hat meiner Meinung nach damit nichts mehr mit Satire zu tun und fällt damit auch nicht unter die künstlerische Meinungsfreiheit.

    Meiner Meinung nach ist dieses Gedicht nichts anderes als eine Ansammlung von Beleidigungen, die versucht ihre Berechtigung als „künstlerische Meinungsfreiheit“ unter dem Begriff Satire zu begründen.

    Meiner Meinung nach wird hier seitens des „Dichters“ aus rein polemischem Interesse sowohl der Begriff Satire als auch das Schicksal derer mißbraucht, die unter Erdogan leiden.

    Damit hilft der „Dichter“ nur Einem – Erdogan.

  6. Deutsche Politiker, Sportler und andere Persönlichkeiten als Nazis auf Titelbildern von Zeitungen und Zeitschriften im Ausland mit entsprechend nazistisch geprägten Untertiteln zu „karikieren“ ist natürlich akzeptabel?!
    Da schwappt mal grade eine kleine Welle des Unmuts durchs Land, Ende.
    Der Satire von Herrn Böhmermann wird seitens unserer Politiker auf Druck von Herrn Erdogan so konsequent nachgegangen, wie man es eigentlich nur von der Verfolgung von Großsteuersündern gewohnt ist. Lieber Herr Böhmermann,
    machen Sie doch mal eine ähnliche Satire in türkischer Sprache auf Angela Merkel. Dann steht es 1:1 und die beiden Betroffenen können darüber diskutieren wie es mit Ihnen weiter geht. Bis da ein Konsens gefunden wird, sind Sie in Rente und können Ihren Enkeln von Ihrem Geniestreich erzählen.

  7. Ich wollte mir die Sendung noch mal ansehen. Aber gelöscht. Aber GEZ verlangen. DDR lässt grüßen, blinder Gehorsam. Seit wann sind wir eine Provinz der Türkei. Der denkt weil er die Flüchtlinge zurücknimmt, hat er bei uns das Sagen. Danke Frau Merkel. Die Öffentlich Rechtlichen finden bei mir nicht mehr statt.

    1. Wenn Sie nur gründlich suchen (und sooo gründlich muss es gar nicht mal sein), finden Sie das Gedicht… immer noch! 😉

      Ansonten haben Sie recht. Mit allem. 🙂

      Deutsche! Wann erwacht Ihr endlich?

      1. Im Bereich der Satire und komödiantischen Kritik hat schon so Mancher ein paar Nackenschläge einstecken müssen. Doch selbst wenn diese Form der Kritik bisweilen beleidigend und zudem sicher auch nicht in allen Fällen gerechtfertigt ist, so wird sie in unserer Gesellschaft doch allgemein anerkannt und ist gemeinhin sogar sehr geschätzt.
        Und nun wurde also der Herr Erdogan ob seiner rüden Methoden, gegen seine Widersacher aus dem eigenen Volk vorzugehen, von Herrn Böhmermann verbal ein wenig angegangen – und es wurde dabei auch recht persönlich. Ja, das stimmt.
        Und deshalb ist der Herr Erdogan nun also eingeschnappt und trotzig und lässt den Herrn Böhmermann seine schlechte Laune spüren.
        Sowohl Eltern als auch Mitarbeiter von Kindertagesstätten kennen dieses Verhältensmuster nur zu gut und wissen damit umzugehen wenn Kinder trotzig mit dem Füßen stampfen und verlangen, das der böse Widersacher verhauen werden soll. Sie reagieren maßvoll und nutzen die Gelegenheit sogleich, das trotzige Kind hinsichtlich unserer gesellschaftlichen regeln zu belehren. Nun denn…
        Anschließend würden die Eltern das Anliegen des trotzigen Kindes aber nicht einfach ignorieren, sondern sie würden dem Kind vielmehr signalisieren, dass sie sein Anliegen ernst nehmen und würden also auch den vermeintlich bösen Widersacher zu sich holen und ihn auf diese Weise in die Belehrung einbeziehen.
        Der höhere Zweck dieses Vorgehens ist es, die Wogen zu glätten und beiden Beteiligten die Möglichkeit zu geben, ihr Gesicht zu wahren.
        Möge also die Staatsanwaltschaft unsinnigerweise prüfen, was sie längst schon weiß.
        Danach aber ist es auch wichtig, das besagte höhere Ziel nicht zu vergessen. Es ist geboten, sowohl den Trotzigen, als auch den Widersacher hinsichtlich der Regeln unserer Gesellschaft zu belehren. Und diese möchte ich für den vorliegenden Fall einmal wie folgt definieren:
        Die Satire ist bei uns als Form der freien Meinungsäußerung anerkannt und das fragliche Schmäh-Lied ist in seiner Wortwahl keineswegs außergewöhnlich beleidigend. Zudem hat der Herr Erdogan als ein Staatoberhaupt, das sich zur Zeit der Ausstrahlung des Schmäh-Liedes nicht in Deutschland befand, ohnehin keine rechtliche Handhabe nach deutschem Recht, um gegen Herrn Böhmermann vorzugehen. Wenn der Herr Erdogan also sein Gesicht wahren möchte, dann sollte er es gut sein lassen. Die Größe eines Ehrenmannes sieht jedenfalls anders aus.

  8. O mein Gott ihr müsst alle dringend mal zum Psychologen!!!!!!!! Unsicherheit und eigener Selbsthass erzeugt negative Erwartungsangst und feindselige Handlungsmotive bei anderen. Mensch Leute! Oder wenigstens müsst ihr mal auf die Uni, denn „DENKEN HILFT“!!!

    1. ,,DENKEN HILFT“!!!(sic) – Das ist richtig. Doch warum tun Sie es dann nicht? Bzw. eigentlich müssten Sie nicht mal das, denn Augen öffnen würde schon reichen. Oder sind Sie einfach nur hardcore links? Muslim? Jude?

    1. O mein Gott, ihr müsst wirklich sehr dringend alle mal zum Psychologen!!!!!!!!! Oder mindestens mal auf die BILDUNGSWELLE, also geht auf die Uni, kämpft gegen euch selbst, mit aufsteigender Leistung, DAS ist gut investierte Zeit, denn „DENKEN HILFT“

  9. Es immer gleich nach Meinungsfreiheit geschrien, wenn es um die Offenlegung von Ideen geht. Jede Freiheit hat aber auch ihre Grenzen, und zwar dort, wo sie die Freiheit eines Anderen begrenzt. Ähnlich ist es mit den Rechten.

    Ganz egal, ob man vorher erklärt, man solle es NICHT sagen (denn das ist purer Sarkasmus und deshalb soll man es ja sagen), macht diese Beleidigungen nicht ungeschehen.

    Ich bin türkischer Herkunft, unterrichte in Deutschland und habe ernsthafte Bedenken bezogen auf unsere Werte. Satire hin oder her – es gibt gewisse Grenzen, die nicht mit der demokratisch-rechtlichen Ordnung vereinbart bar sind. Dazu zählen auch Witze über den Holocaust. Es gibt Dinge an die Muss man gedenken und einen respektvollen Umgang pflegen. Manchmal habe ich das Gefühl, wir vergessen in all dem Wohlstand den wir haben, wo die Grenzen des guten Geschmacks sind. Man kann nicht jeden Mist im Deckmantel der Meinungsfreiheit verstecken, das ist unverantwortungsvoll.

    1. Bumm, genau so kennt man euch Türken. Und deshalb mag euch auch keiner (gut, es gibt da schon noch mehr Gründe, weshalb ihr so unbeliebt seid ;-)). Ich schreibe übrigens nur deshalb „euch Türken“, weil Sie sich ja ganz offensichtlich als einen sehen, und zwar nur.

      Was empfanden Sie eigentlich, als Angela Merkel in Griechenland als Hitler dargestellt wurde (mal abgesehen von der Schreibe über sie)? Da fühlten Sie sich doch ganz bestimmt nicht angesprochen, nicht wahr? Ihr grenzt euch selber aus, und ihr macht die meisten Probleme hier. Ihr passt nicht zu uns. Das heißt, nicht generell nicht, aber ganz sicher nicht in einem größeren Umfang. So einer, wie er jetzt schon vorhanden ist – und ja noch anwachsen soll.

      Doch zu dem „Vorfall“, um den es hier ja geht:

      Sie meinen, dass das Gedicht keine Satire war (trotz Vorwort/Erklärung), sondern reine Beleidigung. Sicher, klar, dass Sie das meinen. Denn schon mit Ihrem Hinweis, dass Sie türkischer Herkunft seien, haben Sie schon klar gezeigt, dass Sie das nicht für Satire halten können. Denn, Veralllgemeinerung hin, Verallgemeinerung her, jeder Türke bzw. dieser Nation abstammende „Deutsche“ (kurze Anm.: die Gänsefüßchen nur deshalb, weil sich ein Türke bzw. dieser Nation abstammende „Deutsche“ ja immer als Türken sieht…. wie wir ja mittlerweile alle wissen) liebt Erdogan, oder findet ihn zumindest gut. Und DOCH, es war bzw. ist Satire, Sie passt Ihnen nur nicht in den Kram. Zwar stimme ich Ihnen in einem Teil durchaus zu, nämlich dass es Grenzen gibt, doch diese sehe ich immer bei Unglücken (Bsplws. Bombenanschläge, Unfälle und dergleichen…. somit auch, oder gerade das, den Terror von 9/11) oder Leuten, die sich nicht wehren können und ähnliche/vergleichbare. Aber auch „gute Seelen“, die sich den Allerwertesten aufreissen, um Anderen zu helfen. Oder einfach „zarte Seelen, die aber praktisch nur aus Herz bestehen.

      Ist der selbsternannte Sultan, äh Herr Erdogan, schwach? Ist er gut? Ehrenwert? Der männliche Mutter Theresa?

      Genau. Richtig. Also darf man das auf jeden Fall. Muss es sogar. Eigentlich noch viel mehr, und Härteres. Denn ein Präsident, der uns islamisieren will (gab dies ja sogar schon zu, wenn auch nicht so direkt, aber deutlich genug….. aber das Getane ist für mich eh das primär Entscheidende…. was einer so von sich gibt, ist allenfalls sekundär für mich von Belange… wenn überhaupt), sagt, Assimilation wäre ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit, dass die Türken sich hier, in Deutschland, nicht zu sehr integrieren sollten, sie (die Türken) die neue Macht der Türkei, außerhalb des türkischen Territoriums, seien, die Demokratie nur der Zug sei, auf den sie aufspringen, bis sie (die Türken) am Ziel seien (wenn er da auch nur jemanden (einen Türken) zitierte (das war sehr schlau… aber nicht schlau genug), er sich über jeden (muslimischen) Flüchtling freue, der nach Deutschland kommt, da mit jedem (muslimischen) Flüchtling auch ein Stückchen (oder Stück???) Islam nach Deutschland kommen würde, und noch einiges mehr, den will ich hier nicht haben. Also so jemand sollte mein Land nicht betreten dürfen. Und der „Flüchtlingsdeal“ sollte unverzüglich gekündigt werden (de facto hat er ihn ja schon gekündigt, bzw. nie vorgehat, ihn zu erfüllen, wie ich das sehe). Wir müssten nur unsere Grenzen wieder schützen, und zwar am besten gleich unsere eigenen, also die deutschen. Mindestens jedoch die EU-Außengrenze. Aber wie gesagt, am besten die deutschen. Denn man sieht ja, was mit den „Kulturbereicherern“ ist, die einmal europäischen Boden betreten haben, bzw. in einem europäischen Land seßhaft geworden sind. Die können in der gesamten EU rumreisen, wie es ihnen passt. Und damit auch überall dort krumme Dinger drehen. Zum Beispiel die hier straffällig gewordenen Marokkaner, Tunesier, Algerier und ähnliche. Etliche von denen waren ja zuvor in Italien (teilweise schon mehr als zwei Jahre), Frankreich und andere europäische Länder. Diese Länder sind die jetzt los, und wir haben sie jetzt. Große Klasse.

      Doch wie gesagt, wir könnten alles selbst schaffen, Erdogan bräuchten wir dafür definitiv nicht. Wir brauchen keine Erpresser. Und er erpresst uns. Ganz eindeutig. Und wir lassen´s mit uns machen. Also unsere (volksfeindliche) Regierung.

  10. Gäbe es auch so ein Theater, wenn Böhmermann so ein Gedicht über Putin gemacht hätte? Oder über Hitler?
    Was ist nur mit unserer (angeblich) Grundgesetz-geschützten Meinungsfreiheit los?

    1. Nö, bei Hitler und Putin wäre es für die Türken und Heuchler O.K.

      Kaputtes NOCH-Deutschland…..

      Deutsche! Wacht endlich auf und holt Euch Euer NOCH-Deutschland zurück! Jetzt!

  11. Als einer Türke, ,mag ich Erdogan nicht. Der ist korrupt, und ziemlich dämlich. Er könnte in einem Bayrischen Dorf einen guten Vorsitzender bei Schützenverein, mehr nicht.
    Aber diese Typ Jan Böhmermann, ist auch kein bisschen besser als Erdogan. Sich hinter Fernsehen verstecken und irgen jemand so beleidigen ist absolut Feige. Ich schlage ihm vor, dass er irgend jemand so wie Erdogan beleigen soll, und Zwar Gesicht u Gesicht…..Wenn er Mut hat. Kleine Clown, wenn ich in auf der Strasse treffen sollte, werde ich ihn mal sagen was ich über ihn wirklich denke….und Zwar direkt ins Gesicht.

  12. @ Max Schott

    Wieso angelsächsiches Genitiv? Ich habe eine korrekte, deutsche Schreibweise an den Tag gelegt. Vielleicht habe ich irgendwo ein (oder zwei) Schreibfehler, aber auch ich, wie so ziemlich jeder hier, bemühe mich hier beim schreiben jetzt nicht so, als würde es um eine drohende Verurteilung zu 10 Jahren Gefängnis geben, oder ich eine Bewerbung auf eine vakante, besonders gut dotierte Stelle in einer Firma gehen. 😉

    Ansonsten haben Sie scheinbar nichts vom Geschriebenen verstanden. Ich habe an keiner Stelle behauptet, dass mir das „Geblubber“ vom Böhmermann gefiel bzw. gefällt. (Ich mag ihn sowieso nicht, der ist so ,,lustig“, wie Oliver Pocher. ;-)) Aber es ist sein gutes Recht – und sein Job – so etwas zu machen. Und was das angeht, was der neue, selbsternannte Sultan von Osmanien verdient hätte, sollte nicht kindischer sein, sondern so hart und spürbar, dass das Gedicht von Herrn Böhmermann NOCH kindischer wirken würde, als es das OHNEHIN schon ist. Was ist daran nicht zu verstehen? Sie sind doch anscheinend hier der Intelligenzbolzen schlechthin.

  13. Viel interessanter als der Böhmermannbeitrag sind die Kommentare hier.

    Es ist fast schockierend zu sehen wie viele Beiträge vollkommen am Thema vorbeigehen, wie viele augenscheinlich reflexartig auf einzelne Schlagworte ziemlich sinnleere Statements abgeben, und wie viele sich mit dem Inhalt fast gar nicht auseinander gesetzt haben. Am schlimmsten finde ich aber wie plump, unsachlich und agressiv irgendwelche Meinungen beschimpft werden.

    Wenn das ein Schnitt durch die Gesellschaft wäre, könnte man glatt anfangen am Konzept der Demokratie als gute Idee zu zweifeln.

    1. Man kann auch an der Demokratie zweifeln; nicht nur wegen dem, was Sie anführen.

      Doch gibt es diese Demokratie überhaupt noch? Wenn ja, wo ist sie?

  14. Ich kann nur eins sagen. Sicher sind das Beleidigungen. Sicher steht das im Gegensatz zur Meinungsfreiheit. Aber sicher ist auch, das Erdogan kein Bürger der Bundesrepublik Deutschland ist. Sicher ist auch, das Erdogan sich schon beleidigt gefühlt hat, nachdem die Satire im NDR kam. Sicher ist auch damit, dass Böhmermann nur noch einmal klar gemacht hat, das dass was er jetzt vorliest, Beleidigungen sind. Sicher ist auch, wenn ein Deutscher Beamter bei Kritik sich beleidigt fühlt, und man diesem Polizisten anhand von einem Beispiel erklärt was Beleidigungen sind, auch der Beamte nichts dagegen machen kann. Denn sicher ist, wenn einer eine Kritik als Beleidigung hinstellt, egal wer es ist, man sehr wohl anhand von Ausdrücken demjenigen klar machen kann was Beleidigungen sind. Sicher ist auch, das, nur damit die BRD gut da steht, mit voller Absicht aus dem Kontext reist, um Satire kritisieren zu können. Und damit ist auch sicher, dass die Leute, die sich nicht sagen lassen, dass bevor sie kommentieren, den ganzen Abschnitt der Sendung sehen müssen, so insgeheim die Beschneidung der Satire unterstützen! Und nun: Sicher ist, das Erdogan kein einwandfrei gewählter Demokratischer Präsident ist. Das bestätigen Berichte aus der Türkei und UNO, OSZE und Amnesty International. Sicher ist auch, das man sehr wohl das Recht hat, die Ehre eines Menschen zu verletzten, der Journalisten reihenweise Verhaften lässt, Kurden mit Militär und Polizei Unterdrückt(Nicht nur die PKK, nein die gesamte Bevölkerung), eine Frauendemo zum Frauentag blutig niederschlagen lässt. Dieser Mann versteckt sich hinter der Demokratie, schafft sie aber insgeheim ab. Die Verletzung von Menschenrechten sind bei ihm offizielle Regierungsführung. In diesem Sinne, hat dieser Mann sehr wohl verdient beleidigt zu werden, damit er mal den Unterschied zwischen Kritik und Beleidigung erkennt. Sicher ist, dass die Türkei uns Deutschen zu erst beleidigt hat, in dem unser Botschafter einbestellt wurde, und verlangt hat, die Satire – Sendung vom NDR löschen zu lassen, entgegen unsere Verfassung die Grundgesetz heißt. Also alle, die der Meinung sind, Böhmermann gehört bestraft, soll mal diese Tatsachen mit einbeziehen!

    1. Es ist doch so: Dieser Dikt… ähm lupenreine Demokrat hat uns schon mehrmals deutlich genug gezeigt, wie er uns gegenübersteht und was er mit uns vorhat. Und wie uns unsere Regierung gegenübersteht, und was sie mit uns vorhat, wurde auch schon mehr als ein mal, mehr als deutlich.

      Dieser lupenreine Demokrat hätte noch viel mehr verdient. Dinge, neben denen Böhmermann´s Gedicht noch viel kindischer wirken würden, als das ohnehin schon der Fall ist. Jedenfalls was mich betrifft. Es gefällt mir also nicht. Auch mag ich diesen Selbstdarsteller Böhmermann nicht. Doch das Recht dazu hat er eindeutig. Und es ist auch das Mindeste, was man gegen diesen lupenreinen und die Menschlichkeit erfunden habenden türkischen Präsidenten hervorbringen MUSS!

      1. Deutsche! Wacht doch endlich auf! Unser geliebtes Vaterland geht unter! Wollt Ihr das? Falls nein, zeigt es! Jetzt aufwachen und sich Deutschland zurückholen…. und vor allem wieder deutsch machen. Denn witzig ist das, was mit uns (schon seit Jahrzehnten!!!) passiert, ja wohl nicht (mehr).

        Jetzt aufwachen! Für Euer deutsches Vaterland und Eure deutschen Landsleute!

      2. Der Lupenreine verdient Ihrer Ansicht nach „Dinge, neben denen Böhmermanns [bitte nicht den angelsächsischen Genitiv verwenden, das bringt Unglück] Gedicht noch viel kindischer wirken würde”?

        Sie befürworten demnach durchaus kindische „Dinge”, nur sollten sie eben „noch viel kindischer wirken” als das „Gedicht”?

        Man hat das Gefühl, als habe bei Ihnen ausgerechnet der Deutschunterricht nicht gewirkt. Es ist aber so, dass korrekte Aussagen auch einer korrekten Form bedürfen. Sonst bleibt es beim Blubbern.

    2. Ja wurde Erdogan nun vom türkischen Volk gewählt oder nicht? 😉
      Die wollten ihn und bekamen ihn. Doch das Erschreckende, aber auch Traurige, ist, auch die hier lebenden Türken und daher abstammende ,,Deutsche“ wählten ihn (Stichwort: Doppelpass!) und flippen jedes mal richtig aus, wenn er hierher kommt und sie gegen uns aufhetzt, so sehe ich das. In der Türkei (aber auch in vielen anderen Ländern, besonders in den islamischen) würde man erst gar keine Erlaubnis bekommen, da so zu ,,seinem Volk“ zu sprechen, wie er sich das hier, in NOCH-Deutschland!, erlauben kann. Und täte man es doch, also würde man (zum Beispiel durch ,,brillantes“ lügen) doch eine Erlaubnis bekommen (aber eigentlich schon ausgeschlossen……. doch wenn man wirklich ,,brillant“ lügt…. ;-)), würde garantiert ein (oder mehrere) Vertreter der Regierung (mindestens ein Agent des Geheimdienstes) der „Hetz-Show“ beiwohnen und ihn gleich ins Flugzeug setzen (inhaftieren wohl eher nicht, weil es ja ein Vertreter eines anderen Landes ist) und höchstwahrscheinlich auch ein Einreiseverbot für eine längere Zeit verhängen. Durchaus für die gesamte Zeit, die die Regierung, in dem Land, in dem er sprach, an der Macht ist. Und ist es eine Diktatur, kann das auch gerne für immer sein.

      So wie der Herr Erdogan hier seine Leute gegen uns aufhetzt (und damit eine Integration selbiger ERST RECHT unmöglich macht!!!), hat er in meinem Land nichts zu suchen, Punkt.

  15. Tyrannen zu schmähen ist immer erlaubt. Was ist denn obszöner, das Gedicht oder Erdogans mordende Politik und ihre Opfer? Was ist aber der größere Aufreger gerade: Erdogans Gefühle. Dankenswerterweise hat Frau Merkel dafür gesorgt, dass nun via Abendnachrichten die halbe Welt Kenntnis von einem „schlimmen“ Gedicht über Erdogan hat, das man im Internet anschauen kann, das im Übrigen so ähnlich überzogen und übergeigt auch in der Titanic hätte vorkommen können. Oder bei einer Rap-Battle. Parental advisory, explicit lyrics.

    1. Klasse geschrieben, und exakt zutreffend. Und das Ganze noch mit Witz garniert. Vielen Dank für diesen herrlichen Kommentar. Das ist übrigens ernst gemeint, finde ihn wirklich klasse bzw. herrlich. 🙂

  16. Mal für alle: Nein, Erdogan hat es nicht geschafft, das ZDF zu zensieren. Das ZDF hat eine Selbstzensur durchgeführt, und das war richtig. Das Gedicht ist eben eine Schmähkritik, die auch hierzulande verboten ist und so hatte der Sender gar keine andere Wahl, als es zu löschen. Trotzdem finde ich die Art und Weise, wie Böhmermann das umgesetzt hat, ziemlich genial. Aber, wie gesagt, inhaltlich hat es halt die Grenze des Erlaubten überschritten, dafür gibt es Gesetze und das ist auch gut so.

    1. Nein, das herauszunehmen war und ist falsch.
      Sind Sie in Wirklichkeit ein Anhänger Erdogans?

  17. Man sollte Kritik und Beleidigung nicht verwechseln.
    Bei diesen Gedicht ( angebliches Gedicht ) ist nichts außer Beleidigungen zu hören .
    Ein Humor und Satire sollte auch ein Charakter haben .
    Es ist immer noch ein öffentliches Fernsehsender wo auch kinder und Jugendliche sich das anschauen .
    Die wo es auch nicht wissen , Meinungsfreiheit und Demokratie heist nicht das man alles sagen kann .
    Dann stell dich mal vor ein Deutschen Polizist hin und sag das er ein kinderf…… ist und mit Tieren treibt
    ( mal schauen wo euer Demokratie und Meinungsfreiheit dann bleibt) .
    In Deutschland wird ein Mittelfinger als Beleidigung gesehen und Anzeige erstattet .Ein Arschloch genügt schon für eine Anzeige auch .
    Wer hier jetzt meint das dieses Gedicht Meinungsfreiheit ist , dann bitte soll er das gleiche zu eine Deutsche Polizei Beamte sagen .
    Ich glaube diese Beleidigungen würden sogar einen kleinen Arbeitsagentur Mitarbeiter genügen um eine Hausverbot dir zu erteilen . Außerdem würde sie Physisch noch dazu Krank geschrieben und geschockt das du leben lang dafür ( in Raten ) bezahlt hättest .
    Wir reden hier über einen Landes Präsident .
    Also wer jetzt meint das es Meinungsfreiheit ist, soll erst mal für den Knast Koffer packen und danach sich vor einen Deutschen Beamten stellen und das Gedicht für Ihn als Meinungsfreiheit vorlesen . Viel Spaß beim vorlesen……….

  18. So schnell kann man das scheindemokratische Geblubber in Berlin und dem ZDF enttarnen. Gefällt der Spot dem Regime nicht, kommt die Depeche aus dem Führerbunker nach Mainz und dort schlägt man gehorsam die Lederstiefel zusammen und zensiert. Geiles Ding. Aber was ein Glück, dass Merkel ihre „staatsferne“ Propagandaabteilung noch nicht aus ihrem Haushalt bezahlen muss, sondern das dumme Wahlvolk sich unabhängig und neutral mittels Zwangsgebühren monatlich für dumm verkaufen lassen muss.
    Es lebe die Merkelsche Republik.

  19. Eigentlich ist mir Herr Böhmermann nicht sehr sympathisch, aber hier hat er meine Bewunderung. Mit klarem Kalkül hat erkannt und auch gesagt was kommt – und Recht erhalten – und dadurch die Wirkung seiner Aussage um ein mehrfaches verstärkt.
    Wie devot müssen die Medien, die Regierung und ein Teil der Deutschen nur sein?

    1. Hey Justine, ich bin seit gestern Abend an dem Thema dran 😀 Aber du bist erst Nr.5 im ganzen Netz der/die auch eine korrekte Diagnose abliefern kann. „So einem muß man seine Rechte nehmen!“ Zentrale Aussage des Ganzen. Wobei Avutan ganz oben auch interressant klingt, vielen Staatsmännern gebührte so ein Gedicht. Solong.

      1. Man mag diesen Beitrag ablehnen oder nicht, aber Böhmermann hat in einem kleinen Nischenprogramm gezeigt was Satiere darf und was sie NICHT darf. Mit diesem Trick hat er wieder eine große Öffentlichkeit erreicht.
        Er hat auch die Heuchelei mancher Medien offengelegt, die den gleichen Trick anwenden: Auf der Titelseite werden halbnackte Frauen abgebildet um die Verkaufzahlen zu ehöhen, im Innenteil wird dann geschrieben, was NCHT erlaubt ist und Sexismus wird voller Empörung verurteilt.
        Normalerweise sehen nur die Leute politisches Kabarett, die auch Satire und Ironie verstehen. Kinder und viele Erwachsene verstehen es nicht. Dieser Personengruppe sollte man Satire auch nicht ungefragt, schon gar nicht aus dem Zusammenhang gerissen, vorsetzen. Man riskiert Zustimmung von der falschen Seite, wenn Ablehnung gemeint ist und umgekehrt.
        Bei Kindern, die den Beitrag im Nachtprogramm gesehen haben, jäuft m.E. etwas in der Erziehung falsch.

    2. Nicht devot. Aber leider hassen sich viele Deutsche, und damit auch ihresgleichen. Auf die Regierung, einschließlich der „Systemparteien“, trifft das ja sowieso zu, das ist ja bekannt – die sind schon lange dran, an dem „großen Austausch“. Doch als wäre das nicht schon schlimm genug (aber noch bekämpfbar), kommt eben auch noch ein sehr großer Teil der sogenannten Bio-Deutschen hinzu (mir scheint sogar, der größte Teil derer), die sich – und wie gesagt, damit auch uns! – abgrundtief für ihr Deutschsein hassen.

      Deutsche! Wacht endlich auf und holt Euch Euer Deutschland zurück! Jetzt aufwachen!

  20. lieder mag er nicht und gedichte wird er hassen!!! keinen sinn für die schönen künste dieser „mensch“.*rofl* DANKE ZDF NEO!! kurz aber hammer

    1. So5rry aber soweit ich weiß, saß er für zwei Jahre als politischer Gefangener im Gefängnis, weil er ein politisches Gedicht vorgetragen hatte 🙂

  21. DANKE,DANKE,DANKE…daß ich das noch erleben darf.SO
    symphatisch war tv NOCH NIE!!war über den härtegrad zieml. überrascht und muß zugeben,daß ich keiner show im deu. tv soviel schneid zugetraut hätte.äußerst erfrischender beitrag.wo die politik versagt,müßen halt die medien ran.schade,daß zdf nicht so lange durchgehalten hat,aber immerhin,hut ab!bei DEM krassen ding.und der eigtl. zweck ist AUF JEDEN FALL erfüllt.mr r.-caesarenwahn-e. weiß wo er „steht“.wenn diese fehlbesetzung den nena song „nicht mochte“,besteht jetzt akute hoffnung auf infarkt.

  22. Man kann und sollte einen Politiker wie Erdogan kritisieren und ihm mit deftiger Satire begegnen.
    Doch im gebührenfinanzierten öffentlich rechtlichen fernsehen den direkt gewählten Präsidenten eines souveränen Staates als Ziegenf…, Schaff… schwul, pervers, Pädophil zu beschimpfen, ihn als fritzl prikopil zu bezeichnen ist nicht vertretbar und beleidigt alle Türken, auch diejenigen die in Opposition zu ihm und seiner politischen Agenda stehen.
    Zudem kommen hier die ekelhaftesten Vorurteile von Türkenhassern zu Tage die man üblicherweise lediglich von neonazis hören kann (Türken als Ziegenfi**des Bauernvolk, nach Döner riechende Menschen bzw. deren Geschlechtsorgane usw).
    Die Bemühung, seine Beleidigungenen unter dem Deckmantel eines Lehrstück zu präsentieren, macht die Angelegenheit nicht weniger widerlich.

    1. *Doch im gebührenfinanzierten öffentlich rechtlichen fernsehen den direkt gewählten Präsidenten eines souveränen Staates als Ziegenf…, Schaff… schwul, pervers, Pädophil zu beschimpfen, ihn als fritzl prikopil zu bezeichnen ist nicht vertretbar und beleidigt alle Türken, auch diejenigen die in Opposition zu ihm und seiner politischen Agenda stehen.*
      SO EIN VÖLLIGER QUATSCH.
      Erdogan ist A) nicht die Türkei B) wurde er nicht von allen Türken gewählt C) ist er nicht alle Türken.
      Ausserdem konzentrierst du dich, wie es scheint 95% aller, nur auf das Gedicht, ohne zu wissen was Böhmmermann dazu sagte…
      Lies dir oben meine Zusammenfassung, warum auch du nur ein Lemming, oder besser, ein Papagei bist der nachplappert, weil er wohl zu wenige Informationen besitzt.

      1. Lieber Naim,
        du solltest vielleicht anfangen zu lernen, dss man nicht alle Leute beleidigen soll, die nicht der gleichen Meinung sind wie du. DAS nennt man freie Meinungsäußerung in einer Demokratie.

      2. *Hättest du diese Sendung gesehen, hättest du erkannt, das Böhmermann sehr wohl gesagt hat, das dürfte man nicht sagen und dann listet er auf, was man nicht sagen dürfte.
        Er erklärt auch weiter, dass in einem Rechtsstaat sich Erdogan einen Anwalt suchen müsste, das vor Gericht landet und ordentlich verhandelt werden muss oder eine Einstweilige Verfügung veranlasst werden sollte. Dann verhandelt der Sender gegen Erdogan.*
        Man darf also irgendwelche Straftaten in einer tv sendung begehen und darauf warten dass alles vor Gericht geklärt wird.

      3. @ulfstein: „Man darf also irgendwelche Straftaten in einer tv sendung begehen und darauf warten dass alles vor Gericht geklärt wird.“

        Nun, ob es sich um eine Straftat handelt, darüber entscheidet immer noch das Gericht.

    1. Das Gedicht an sich, könnte als sehr fragwürdig vor einem rechtsstaatlichen Gericht betrachtet würden.
      Ändert aber nichts daran, dass es nicht nur um das Gedicht geht, sondern um den ganzen Kontext.
      Und du beweist, dass du den Kontext nicht kennst.
      Den Kontext kannst du aus der Sendung insgesamt erfahren oder weiter oben meine Zusammenfassung.
      Wenn du das nicht willst, betrachte dich als Deppen in meinen Augen.

      1. Sie haben aber einen interessanten Namen. Waren Ihre Eltern etwa „Tee“-Liebhaber?

      2. Er darf sich in diesem demokratischen Land – dem Herrn sei Dank- auch ohne gute Deutschkenntnisse frei äußern. dieses Recht ist durch das Grundgesetz festgeschrieben.

      1. Frage 1: Wo genau ist dieses“hier“?
        Frage 2: Wohin soll er/sie sich „verziehen“?
        Frage 3: Warum soll er/sie sich „wieder“ verziehen? Hat er/sie sich zuvor schon verzogen?
        Frage 4: Kommt zwischen „wieder“ und „wenn“ kein Komma?
        Frage 5: Warum haben Ihre Eltern Sie „Verziehdich“ genannt? Welchen Grund hatten sie dafür, ihren Neugeborenen den Vornamen „Verziehdich“ zu geben?

      2. Ja. So lange er es noch auf Basis der Freiwilligkeit kann. Denn der Wind beginnt, sich zu drehen.

        NOCH lacht er (und seinesgleichen) sicher über uns Deutsche. NOCH.

    1. Bitte verlasse unverzüglich mein Land! So lange Du das noch freiwillig kannst. Denn der Wind dreht sich, Du wirst sehen. Ja noch seid Ihr die Kings hier……… noch. Die Uhr tickt.

      1. Haha das ist „mein Land, du bist sowas vom letzten Jahrtausend man. Manche Menschen sind echt noch zurückgeblieben. Ich bin auf der Erde geboren und ich geh in dein Land und wohin es mir passt. Das nennt sich new generation und ich scheiss auf Rechtschreibung und Punkt und komma. Weil mein mind frei ist und ich mich nicht unterordne, künstlerische Freiheit.

      2. Boah Goran..!
        das Gedicht hätte echt von Dir sein können :
        niederes Niveua !

  23. Dieses Video enthält Inhalte von ZDF. Dieser Partner hat das Video aus urheberrechtlichen Gründen gesperrt.

    So wenig ich Böhmermann leiden kann, jetzt ist es wirklich passiert: Erdogan hat es (indirekt, durch voreiligen Gehorsam?) geschafft die deutsche Presse zu zensieren!

  24. Da Jan Böhmermann über die Grössse des Schwanzes von Erdogan bescheid weiß,muss es ihm seine Mutter verraten haben.Woher sollte er es denn sonst wissen?Ich denke,dass Böhmermann aus eigener Erfahrung spricht.Er muss sich selber an Kindern und Tieren vergangen haben.Nur so sind seine perversen Verleumdungen zu erklären.

    1. hahaha, die klassischen „deine muddaa“ Entgegnung, der hat gesessen, davon erholt sich Böhmie nie

    2. Verlasse Deutschland, so lange Du es noch freiwillig kannst. Der Wind beginnt, sich zu drehen! JETZT AUSREISEN!

      1. du Trottel, verzieh dich du deines gleichen , nach Ost Deutschland, und dann bauen wir die Mauer wieder doppelt so hoch wie zuvor …………

  25. Ich bin kein AKP-Anhänger und bin auch kein Befürworter von Erdogan oder seiner Politik. Aber einen demokratisch gewählten Staatspräsidenten derart zu beleidigen, u.a. als Kindervergewaltiger oder Sex mit Tieren zu bezichtigen, hat mit Satire nichts mehr zu tun. Das ist einfach nur Beleidigung unterster Schublade. Warum werden derartige „Gedichte“ nicht für andere Staatspräsidenten verfasst oder will man mir weismachen dass alle anderen Staatspräsidenten der Welt ohne Fehler sind und nur die Türkei und ihre derzeitige Regierung derartiges verdient hat?

      1. Avutan hätte nicht verstanden, worum es geht?! –
        sie schreibt es doch klar „Kinderschänder und Sex mit Tieren“
        Haben solche Ausdrück wirklich was mit Meinungsfreiheit oder gar Pressefreitheit oder Kunstfreiheit zu tun?
        Also, ich denke, dass 80 % der Bevölkerung, wenn sie so verbal bedacht werden, zum Anwalt gingen. Ich meine, man kann natürlich größzügig sein und darüber lächeln.
        Aber muss man sich das gefallen lassen? Dieser Erdogan lässt sich`s halt mal nicht gefallen. UND. Man bedenke, auch Herr Böhmermann wusste offenbar, dass so etwas in Deutschland nicht durchgeht. UND TROTZDEM sagt er es.
        Und letztlich ist das Ganze ja eine einfache Frage wert:
        WEM nutzt dieses Gedicht und wem schadet es?
        Stellt man nur diese elementare Frage, dann öffnen sich einem vielleicht beide Augen

      2. Ja, Avutan und 100% der echauffierten Leute haben das Gedicht nicht in voller Länge gesehen. Dann hätten sie es verstanden, den „edukatorischen Kontext“. So schreien halt alle Böhmermann: Du Sau! Aber er selber sagt ja, dass man sowas nicht rechtens ist. Und ich finde daß hat er richtig GEMACHT: Letztendlich sollen doch die Gerichte entscheiden und die werden das schon tun….

    1. Was soll Merkel nur sagen, mit Hakenkreuzbinde und Hitlerbärtchen in griechischen Zeitungen abgebildet. Und?!?! Who cares! zu Recht. Entspann dich doch mal

      1. Erdogan muss weg! Und Deutschland muss endlich erwachen!
        Was glaubt Ihr eigentlich, wie viel Zeit uns noch bleibt, unser Land wieder zurückzuholen? Jetzt Aufwachen und klare Kante zeigen! Jetzt!

    2. @Ávutan
      *Ich bin kein AKP-Anhänger und bin auch kein Befürworter von Erdogan oder seiner Politik.*
      Doch tust du. Wird auch gleich ersichtlich, dass du diese Politik befürwortest.

      *Aber einen demokratisch gewählten Staatspräsidenten derart zu beleidigen, u.a. als Kindervergewaltiger oder Sex mit Tieren zu bezichtigen, hat mit Satire nichts mehr zu tun.*
      Ich habe stark den verdacht, dass du die Sendung gar nicht gesehen hast, sondern nur einen kleinen Ausschnitt aus dem Vorgelesenen.

      *Das ist einfach nur Beleidigung unterster Schublade.*
      Genau das wird wohl auch der Sinn und Zweck gewesen sein, um die Sachlage zu verdeutlichen. Hättest du eben die Sendung gesehen, könntest du das vermutlich eher verstehen.

      *Warum werden derartige „Gedichte“ nicht für andere Staatspräsidenten verfasst oder will man mir weismachen dass alle anderen Staatspräsidenten der Welt ohne Fehler sind und nur die Türkei und ihre derzeitige Regierung derartiges verdient hat?*
      Und das ist vermutlich eben der Beweis, dass du sehr wohl was mit der Politik Erdogans anfangen kannst.
      Wenn du eben die Sendung gesehen hättest, wäre dir vielleicht aufgefallen, dass sich das ganze auf die Extra3 Sendung bezogen hat, und warum man nicht kuschen sollte, nur weil sich ein möchtegern Neo-Osmanischer Sultan beleidigt fühlt.

      Hättest du diese Sendung gesehen, hättest du erkannt, das Böhmermann sehr wohl gesagt hat, das dürfte man nicht sagen und dann listet er auf, was man nicht sagen dürfte.
      Er erklärt auch weiter, dass in einem Rechtsstaat sich Erdogan einen Anwalt suchen müsste, das vor Gericht landet und ordentlich verhandelt werden muss oder eine Einstweilige Verfügung veranlasst werden sollte. Dann verhandelt der Sender gegen Erdogan.

      Aber momentan sieht es so aus, als ob der ZDF zu feige wäre und die Sendung aus der Mediathek entfernt hat… im Endeffekt hat Erdogan es so geschafft Zensur zu betreiben in einem angeblich funktionierenden Rechtsstaat.

      1. … und wir unterstützen das ZDF mit der GEZ Gebühr, die dann Erdogan freundlich Zensur durchführt …

        Das Zensieren der „Parodie über Erdogan“ entspricht nicht meinen Ansprüchen an Informationsqualität des ZDF.

        Ich werde jetzt ZDF nicht mehr gucken, scheint ja nur mehr „politisch korrektes“ gesendet zu werden.

        Z.D.F. = Zensur des Fernsehens

      2. Es ist bekannt das ZDF gern Märchen erzählt:) Traurig dass es noch Menschen gibt, die diesen Sender schauen und dann noch sowas wie diesen Bömmelmann in Schutz nehmen. Tja, hier zu dem Titel fällt mir nur eins ein, blamiert würde ich sagen:)
        Das Erdoğan das selbstverständlich nicht als Scherz sieht ist verständlich würde ich sagen!

      3. @Kaplan: Und schon wieder in die Falle getappt: „…sowas wie Böhmermann“. Jan Böhmermann ist und bleibt ein Mensch, dessen Würde unantastbar ist. Die Verdinglichung von Menschen ist ein Merkmal von Faschisten und Mördern. Aber da stehen sie ganz offensichtlich in trauter Einigkeit mit dem türkischen Präsidenten.

      4. Nachdem ich die böhmermann schmähkritik tatsächlich gelesen habe, bin ich schon ein wenig entsetzt.

      5. Na das ist mal eine tolle Erklärung. Dann kann man demnächst auch schreiben, dass man:..“ in Deutschland nicht sagen darf, dass die Ausländerflut einen nervt und dort nur Pack reinkommt. Weg damit“ Darf hier alles nicht sagen und nun ?

      6. Gute Zusammenfassung. Ich finde auch, dass das Gedicht im Zusammenhang mit der gesammten Sendung (ja, ich hab sie mir ganz angesehen) als gute und keinesfalls schlimme Satire ist.

        Demnach finde ich es auch äußerst bedauerlich, dass das Video der gesamten Sendung online kaum noch zu sehen ist. Aktuell sehe ich das wie du, als erfolgreiche Zensur.

        Rechtlich gesehen finde ich es allerdings etwas schwierig und ich weis nicht so recht was für einen Rechtsstaat richtig wäre… Der Paragraph der Präsidentenbeleidigung existiert nunmal und ist gültig, egal ob er sinnvoll und gerechtfertigt ist (meiner Meinung nach ist er nicht sinnvoll und sollte aus den Gesetzbüchern verschwinden -> Gleichberechtigung Aller).
        Ich stimme zu, dass das Gedicht an sich beleidigend und verletzend ist, dies aber durch den Zusammenhang zu Satiere wird.
        Aber überträgt man das Gedicht auf eine andere Straftat wie zB Raub sieht das ganz anders aus. Es ist ja wohl trotzdem eine Straftat wenn jemand in einen Laden stürmt und diesen ausraubt, davor und wärenddessen aber immer wieder betont, dass das was er da grade tut strengstens verboten ist!

        Ergo so ganz weis ich nicht was richtig ist, aber ich hoffe, dass Böhmermann keine großen Konsequenzen zu tragen hat, da mich das Sendung unterhalten hat und man als Person des öffentlichen Lebens, so hart es auch ist, solch Satiere ertragen muss!

    3. Leider haben Sie da Recht; das ist unterste Schublade, wilde Beschimpfung. Da präsentiert uns jemand sein umfangreiches „unter der Gürtellinie“-Vokabular. Erdowie, Erdowo, Erdogan ist ok, aber das ist einfach nur peinliche, billige Trittbrettfahrerei. Dass das ZDF so etwas aus seiner Mediathek löscht, kann ich nun wirklich nicht als Zensur akzeptieren. Manche Beiträge sind sogar für den Mülleimer noch zu schade.

      1. siehe meine auflistung etwas weiter oben, warum auch du einfach nur einen teil der sendung als schnippsel im internet, wenn überhaupt, gesehen hast.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*