Anzeige

„Donna Leon“ mit bester Quote seit fast zwei Jahren, „Topmodels“ schlagen Staffel-Finale des „Lehrers“

Donna-Leon.jpg
ARD-Krimi "Donna Leon: Das goldene Ei"

Grandiose Quoten für den neuesten "Donna Leon"-Krimi im Ersten: 6,59 Mio. sahen den Film "Das goldene Ei" am Donnerstagabend, für die "Donna Leon"-Reihe ist das die beste Zahl seit dem 1. Mai 2014. Im jungen Publikum gewann "Germany's next Topmodel" den Tag - im Gegensatz zu den Vorwochen vor dem RTL-Hit "Der Lehrer", der sich dennoch stark in seine Ferien verabschiedete.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. „Donna Leon“ mit bester Zuschauerzahl seit 23 Monaten

6,59 Mio. Leute sahen also den Krimi „Donna Leon – Das goldene Ei“. Der Marktanteil lag bei grandiosen 20,3%, der Tagessieg war dem Film nicht zu nehmen. Mehr Zuschauer erreichte die „Donna Leon“-Reihe zuletzt vor fast zwei Jahren: Am 1. Mai 2014 sahen sogar 7,28 Mio. zu. Das ist auch der bestehende Alltime-Rekord der Krimireihe. Besonders populär sind die „Donna Leon“-Krimis bei den Über-65-Jährigen. Dort sorgten 4,15 Mio. Zuschauer für sagenhafte 36,7%. Bei den Unter-50-Jährigen gab es hingegen unter 10%, bei den 14- bis 49-Jährigen mit 5,9% sogar einen Marktanteil unterhalb des ARD-Normalniveaus.

2. „Topmodels“ rächen sich am „Lehrer“

In den vergangenen drei Wochen ging der Donnerstags-Sieg im jungen Publikum immer an die RTL-Serie „Der Lehrer“. Diesmal schlug „Germany’s next Topmodel“ zurück und besiegte ausgerechnet das Staffel-Finale der RTL-Serie. 1,88 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen die ProSieben-Casting-Soap, der Marktanteil lag bei 17,7%. Das sind die beste Zahlen für die „Topmodels“ seit vier Wochen. „Der Lehrer“ kann aber ebenfalls zufrieden sein: Mit 1,80 Mio. und 16,9% schloss die Serie eine überaus erfolgreiche Staffel ab. Die Wiederholung einer alten Episode lief um 21.15 Uhr noch bei 1,78 Mio. (16,4%). „Nikola“ und „Ritas Welt“ erreichten danach immerhin solide bis ordentliche 12,7% bis 13,9%.

3. „Lotta“ chancenlos gegen „Donna Leon“, „Criminal Minds“ bleibt blass

Anzeige

Das ZDF zeigte am Donnerstag „Lotta & der dicke Brocken“, den insgesamt fünften Film der „Lotta“-Reihe. 4,19 Mio. sahen zu – solide 12,9%. Gegen den „Donna Leon“-Film hatte das ZDF damit nicht den Hauch einer Chance, doch die Privatsender schlug man deutlich. So kam „Germany’s next Topmodel“ auf 2,79 Mio. Seher, „Der Lehrer“ auf 2,64 Mio. und 2,62 Mio. Erst dahinter folgt Sat.1 mit „Criminal Minds“: 1,96 Mio. bis 2,16 Mio. sahen die drei Folgen ab 20.15 Uhr – 6,1% bis 9,1%. Bei den 14- bis 49-Jährigen blieb die Serie bei 7,8% bis 10,4% stecken.

4. Vox punktet mit „Hangover 2“, kabel eins versagt mit Leonardo DiCaprio

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich am Donnerstagabend Vox durch: 850.000 14- bis 49-Jährige schalteten „Hangover 2“ ein – 7,9%. „Redemption – Stunde der Vergeltung“ kam ab 22.15 Uhr mit 600.000 sogar auf 8,2%. RTL II landete mit den „Kochprofis“ und dem „Frauentausch“ deutlich dahinter – bei jeweils 590.000 jungen Zuschauern und mittelmäßigen 5,6% und 5,8%. Klar unter dem Soll blieb kabel eins mit dem Film „Der Mann, der niemals lebte“: 460.000 14- bis 49-Jährige reichten nur für 4,3%.

5. „Bares für Rares“ wird zum Nachmittags-Giganten

Einen grandiosen Rekord stellte die ZDF-Nachmittags-Reihe „Bares für Rares“ am Donnerstag auf. 2,14 Mio. Leute sahen zu, das entsprach dem neuen Rekordmarktanteil von 19,0%. Damit schlug die Reihe um 15.05 Uhr sogar die ehemals unschlagbare ARD-Soap „Sturm der Liebe“, die mit 1,92 Mio. Sehern auf 16,9% kam.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*