„Der Lehrer“ besiegt die „Topmodels“, Sport1 punktet mit Europa League

Der_Lehrer.jpg
RTL-Serie "Der Lehrer" mit Hendrik Duryn (r.)

Fernsehen RTLs "Der Lehrer" bleibt ein toller Erfolg: Mit 1,86 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 17,0% gewann die Serie am Donnerstag den Tag im jungen Publikum - schlug damit auch "Germany's next Topmodel". Freuen kann sich auch Sport1: Das Europa-League-Match von Bayer Leverkusen erzielte tolle Quoten. Den Tagessieg im Gesamtpublikum holte sich "Der Tel-Aviv-Krimi" des Ersten.

Werbeanzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. „Germany’s next Topmodel“ fällt hinter den „Lehrer“ von RTL zurück

Den Tagessieg in der jungen Zielgruppe hat „Der Lehrer“ u.a. Zuschauerverlusten bei „Germany’s next Topmodel“ zu verdanken. Vor einer Woche siegte noch die ProSieben-Casting-Soap: mit 2,07 Mio. zu 1,97 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 17,9% zu 16,7%. Von den 17,9% rutschten die „Topmodels“ diesmal auf 16,7%, von 2,07 Mio. auf 1,81 Mio. „Der Lehrer“ gewann um 20.15 Uhr hingegen Marktanteile hinzu – von 16,7% auf 17,0%. Auch wenn ebenfalls ein paar junge Zuschauer abhanden gingen, der TV-Konsum war einfach geringer als vor einer Woche. Die 21.15-Uhr-Folge der RTL-Serie – eine aus dem Jahr 2015 – verlor dann aber gegen ProSieben: mit 1,69 Mio. und 15,5%. Einen blassen Start legte am späteren Abend die ProSieben-Reihe „Cover Up – Wir retten dein Tattoo“ hin: 460.000 14- bis 49-Jährige reichten ab 23.30 Uhr nur für 9,0%.

2. Sport1 punktet mit der Europa League, allerdings nicht so sehr wie zuletzt

1,81 Mio. Fans sahen unterdessen das Europa-League-Match zwischen Villarreal und Bayer Leverkusen bei Sport1. Der Marktanteil lag bei hervorragenden 6,5%, in der jungen Zielgruppe gab es mit 580.000 14- bis 49-Jährigen 5,8%. Tolle Quoten für den Sender, dessen Normalniveau in den jüngsten 12 Monaten bei 0,9% bzw. 1,0% lag. Aber: Bayer Leverkusen erreichte damit nicht so viele Zuschauer wie zuletzt der FC Augsburg und Borussia Dortmund. Die Augsburger lockten im Spiel gegen Liverpool am 18. Februar 2,57 Mio. Fans, die Dortmunder bei der Partie in Porto eine Woche später sogar 2,76 Mio.

3. „Tel-Aviv-Krimi“ siegt auf recht stabilem Niveau, „I can do that!“ kann nicht weiter zulegen

Den Tagessieg im Gesamtpublikum holte sich der zweite „Tel-Aviv-Krimi“ des Ersten: 4,44 Mio. sahen zu, eine Woche zuvor waren es bei der Premiere 4,66 Mio. Aus 14,3% wurden zudem 13.8%. Für den Tagessieg reichten diese unspektakulären Zahlen dennoch. Auch, weil die ZDF-Show „I can fo that!“nicht weiter zulegen konnte. Mit 2,81 Mio. Zuschauern und 8,7% blieb sie erneut weit unter ZDF-Soll und auf fast identischem Vorwochenniveau.

4. Sat.1, Vox und RTL II solide, kabel eins miserabel

Nicht mit RTL und ProSieben mithalten konnte Sat.1: 1,12 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen um 20.15 Uhr „Criminal Minds“ – immerhin ein ordentlicher Marktanteil von 10,3%. Zwei ältere Folgen der US-Serie erreichte ab 21.10 Uhr noch 1,01 Mio. und ebenfalls 10,3%. Bei Vox erzielte der Animationsfilm „Ice Age 3“ unterdessen mit 710.000 jungen Zuschauern solide 6,5%, leicht über dem Sender-Normalniveau landeten die beiden RTL-II-Doku-Soaps „Die Kochprofis“ und „Frauentausch“ mit 6,2% und 6,1%. Abgeschlagen dahinter: kabel-eins-Film „Final Call“ mit nur 380.000 14- bis 49-Jährigen und 3,5%.

5. Dortmund bei Sky populärer als Leverkusen, NDR stark mit den „wilden Gebirgen am Rande Europas“

Dass Borussia Dortmund ein größerer Publikumsmagnet als Bayer Leverkusen ist, zeigt sich Woche für Woche in unseren Bundesliga-Quoten-Analysen. Am Donnerstag war es bei Sky auch in der Europa League so. 350.000 Fans sahen die Übertragungen ab 21 Uhr – u.a. mit dem Spiel der Leverkusener, 620.000 waren ab 19 Uhr dabei – u.a. mit Borussia Dortmund. Der Marktanteil lag hier bei tollen 2,1%. Im Free-TV, wo Sport1 mit der Europa League die Nummer 1 der kleineren Sender war, überzeugte in der Prime Time auch noch das NDR Fernsehen: 1,44 Mio. sahen ab 20.15 Uhr „Länder – Menschen – Abenteuer“ zum Thema „Durch die wilden Gebirge am Rande Europas“ – 4,5%. Eine weitere Ausgabe der Reihe mit dem Thema „Küstenparadies Kroatien“ erzielte ab 21 Uhr noch Werte von 1,28 Mio. und 4,0%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Werbeanzeige

Mehr zum Thema

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige