Anzeige

Sky: Wolfsburg-Köln mit der Top-Quote des Spieltags, Handball-EM bremst die Bayern

VfL-Wolfsburg-FC-Koeln.jpg
Gut Kick: In der Champions League dreht der VfL Wolfsburg auf

Das zuschauerstärkste Bundesliga-Match war am Wochenende - etwas überraschend - das zwischen Wolfsburg und Köln. 670.000 sahen es am Sonntagnachmittag - mehr als das anschließende Spiel der Bayern, das unter dem parallel stattfindenden Handball-EM-Finale litt. Die Bayern bleiben aber Erster der Sky-Zuschauer-Tabelle - vor Dortmund und Schalke.

Anzeige
Anzeige

Der 19. Spieltag der aktuellen Bundesliga-Saison begann für Sky am Freitag mit einer soliden Zuschauerzahl. 480.000 Fans sahen den Sieg des FSV Mainz 05 gegen Borussia Mönchengladbach – Kneipen- und Sportbar-Besucher wie immer nicht mitgezählt. Eine Woche vorher erreichten der HSV und der FC Bayern zwar 750.000 Zuschauer, doch es gab auch schon viele schwächere Freitagsspiele mit deutlich weniger als 480.000 Sehern.

Am Samstag knackte Sky dann wie gewohnt komfortabel die Mio.-Marke. 1,49 Mio. waren bei den Nachmittagsübertragungen ab 15.30 Uhr live dabei, mehr waren es zuletzt am 12. Spieltag. Die Mehrzahl der 1,49 Mio., 850.000, entschieden sich für die Konferenz. Stärkstes Einzelspiel war interessanterweise das zwischen Augsburg und Frankfurt mit 220.000 Zuschauern. Bremen und Hertha sahen 210.000 zu, Dortmund und Ingolstadt nur 120.000, Darmstadt und Schalke sogar nur 60.000 Schlusslicht war die Partie zwischen Leverkusen und Hannover mit ganzen 10.000 Fans.

Um 18.30 Uhr erreichte das Match zwischen Stuttgart und Hamburg 480.000 Zuschauer, eine schwache Zahl für die „Topspiel“-Anstoßzeit. Ein größeres Publikum gab es dann wieder am Sonntag: für die Partien Wolfsburg-Köln und Bayern-Hoffenheim, die 670.000 bzw. 650.000 einschalteten. Ohne Handball-EM-Finale wäre das Bayern-Spiel sicher die Nummer 1 des Spieltags geworden.

Anzeige

Die Nummer 1 der Sky-Zuschauer-Tabelle bleibt der FC Bayern ohnehin: Durchschnittlich 850.000 Fans waren bei den 19 Matches des Clubs bislang dabei. Auch dahinter bleibt in der von MEEDIA errechneten Tabelle – mehr zur Methodik am Ende dieses Artikels – alles beim Alten: Dortmund, Schalke, Mönchengladbach und Hamburg komplettieren die Top 5. Ganz hinten finden sich weiterhin Augsburg, Hoffenheim und Ingolstadt. Die einzige Änderung: Darmstadt musste Köln, Mainz und Wolfsburg den Vortritt lassen.

Die Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen Saison 2015/16
Platz Vorwoche Verein Mio.
1 1 Bayern München 0,85
2 2 Borussia Dortmund 0,72
3 3 Schalke 04 0,56
4 4 Borussia Mönchengladbach 0,49
5 5 Hamburger SV 0,44
6 6 Werder Bremen 0,41
7 7 VfB Stuttgart 0,41
8 8 Eintracht Frankfurt 0,39
9 9 Hertha BSC 0,38
10 11 1. FC Köln 0,34
11 12 Mainz 05 0,33
12 13 VfL Wolfsburg 0,32
13 10 SV Darmstadt 98 0,32
14 14 Hannover 96 0,29
15 15 Bayer Leverkusen 0,27
16 16 FC Augsburg 0,26
17 17 TSG Hoffenheim 0,26
18 18 FC Ingolstadt 04 0,24
Stand: 19. Spieltag / Durchschnitts-Zahlen
Rohdaten-Quelle: AGF/GfK – Berechnung + Tabelle: MEEDIA

Zur Methodik: Für unsere Zuschauertabelle werten wir sämtliche Einzelspiel-Quoten, zudem die der Konferenz. Die Konferenz-Zuschauer werden in dem Verhältnis unter den zu der Anstoßzeit spielenden Clubs aufgeteilt, in dem sie sich schon die Zuschauer der Einzelspiele aufgeteilt haben. So werden für unsere Tabelle aus 220.000 Augsburg-Frankfurt-Zuschauern 520.000, aus 10.000 Leverkusen-Hannover-Sehern allerdings nur 30.000.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*