buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

„Rentner schießen wieder“: das mediale Comeback der RAF

MoPo-taz.jpg

Im März 1998 erklärte sich die Rote Armee Fraktion in einem langen Schreiben für aufgelöst. Seitdem spielten die linken Terroristen nur noch in Kino-Epen, TV-Dokus und Biopics die Hauptrolle. Das ändert sich nun wieder. Mit Burkhard Garweg, Ernst-Volker Staub und Daniela Klette haben es wieder drei gesuchte RAF-Mitglieder auf die Titelseiten von Bild, Welt und taz geschafft.

Anzeige
Anzeige

Am heutigen Mittwoch wird sogar „Aktenzeichen XY…ungelöst“ über sie berichten. Dabei geht es offenbar jedoch weniger um Terror als die Altersvorsorge der Flüchtigen.

Anhand gefundener DNA-Spuren in einem Fluchtauto, geht die Polizei davon aus, dass die Drei im Juni des vergangenen Jahres versucht hatten, mit Kalaschnikows und einem „panzerfaustähnlichen Gegenstand“ einen Geldtransporter in Diepholz (bei Bremen) zu überfallen.

Auf der Suche nach den Tätern setzt die Polizei nun auf die Hilfe der Bevölkerung und die Millionen-Einschaltquote von „Aktenzeichen XY…ungelöst“. Bevor die Sendung am heutigen Abend im ZDF über die Fernsehschirme flimmert, zieren die drei, die für den letzten bekannten RAF-Anschlag auf die JVA Weiterstadt im Jahr 1993 verantwortlich gewesen sein sollen, bereits am heutigen Morgen die Cover vieler Tageszeitungen.

Die Welt, unter Chefredakteur Stefan Aust, macht natürlich mit Garweg, Staub und Klette auf. Auch die Bild geht voll auf das Thema.

Anzeige

bild-welt

Mit einer großen Priese Humor, nehmen sich die taz und die Hamburger Morgenpost dem Thema an. Hier könnte man fast meinen, eine Rentnergang sei aus dem Altersheim ausgebrochen.

mopo-taz-text

Tatsächlich haben die Tageszeitungen lange gebraucht, das Thema für sich zu entdecken. Bereits von zwei Tagen berichtet der NDR über den Überfall und die Möglichkeit, dass Garweg, Staub und Klette in ihn verwickelt sein könnten.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*