Anzeige

Von Bauer zu Burda: Eckart Bollmann übernimmt internationales Verlagsgeschäft

Eckart Bollmann heuert in München an.
Eckart Bollmann heuert in München an. Foto: Hubert Burda Media

Von Hamburg nach München, von Bauer zu Burda: Eckart Bollmann, vergangenen April nach 23 Jahren im Dienste des Medienhauses Bauer ausgeschieden, tritt ab sofort als Geschäftsführer für das internationale Verlagsgeschäft bei Hubert Burda Media an und folgt in dieser Position auf Fabrizio D’Angelo, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlasse.

Anzeige
Anzeige

Zuletzt war Bollmann von 2007 bis April vergangenen Jahres Mitglied der Geschäftsleitung der Bauer Media Group und war hier für die internationalen Aktivitäten, Druckereien, die IT- und die kaufmännische Abteilung zuständig.  Seine Aufgaben hatte Yvonne Bauer übernommen.

„Eckart Bollmann verfügt über große Erfahrung auf den globalen Medienmärkten und ist damit der richtige Mann, um die internationalen Verlagsaktivitäten von Burda weiter voranzutreiben. Fabrizio D’Angelo gilt unser Dank für viele neue Impulse und die Aufbauarbeit insbesondere in Asien und in den von ihm neu geschaffenen Ländergesellschaften in Spanien, Portugal, Brasilien und Indien. Wir freuen uns, dass er unserem Unternehmen auch weiter beratend zur Seite steht“, erklärt Burda-CEO Paul-Bernhard Kallen.
Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*