Lösch-Einsatz: Facebook lässt Bertelsmann-Tochter Arvato Hass-Kommentare killen

Facebook Deutschland-Sprecherin Tina Kulow
Facebook Deutschland-Sprecherin Tina Kulow

Publishing Facebook holt sich Unterstützung von Bertelsmann: Wie der Spiegel berichtet, hat das soziale Netzwerk die Dienstleitungstochter Arvato damit beauftragt, eine Sondereinheit zusammenzustellen, um Hasskommentare aus dem Netz zu löschen. Es ist das erste Mal, dass Facebook von Deutschland aus gegen Hasstiraden vorgeht. Zuvor hatte es das Netzwerk mit dem Konzept der "Counter Speech" versucht.

Werbeanzeige

Das US-Unternehmen kommt damit seinen Kritikern entgegen. Die Bertelsmann-Tochter hat extra für das Projekt in den vergangenen Wochen Customer Care Agents eingestellt, die Kommentare im Social Web von Facebook analysieren sollen. In der Sonderkommission sind nicht nur deutschsprachige Mitarbeiter, sondern auch welche, die fließend Arabisch, Französisch oder Türkisch sprechen. Insgesamt handle es sich um eine dreistellige Zahl an Kontrolleuren.

„Mit dieser Investition möchte Facebook dafür sorgen, dass Meldungen von Inhalten, die gegen unsere Gemeinschaftsstandards verstoßen, noch effektiver bearbeitet werden können“, sagt Sprecherin Tina Kulow. Mit anderen hatte Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) in der Debatte den Aufbau eines Facebook-Löschteams in Deutschland gefordert. Das Netzwerk hatte zunächst nur auf so genannte Counter Speech gesetzt, Nutzer also immer wieder dazu aufgerufen, auf Hasstiraden mit Gegenrede zu reagieren. Vor einem Treffen mit dem Justizminister im September vergangenen Jahres hatte Facebook dann weitere Maßnahmen im Kampf gegen Hass im Netz vorgestellt.

 

 

Werbeanzeige

Mehr zum Thema

Alle Kommentare

  1. Die Frage ist doch: Was sind Hasskommentare? Natürlich geht Beleidigung und Volksverhetzung nicht, aber die sind auch jetzt schon strafbar. Ich fürchte aber, dass diejenigen, die mit sehr viel Schaum vor dem Mund das Ende der „Hasskommentare“ fordern, die Grenze sehr viel weiter ziehen wollen.

    Der Erlebnisbericht eines Betroffenen, der bei einer Kölner Community berichtet hatte, was seiner Freundin und ihm passiert ist, wurde vom Plattformbetreiber ja auch wegen angeblichem Rassismus gelöscht, zum Glück erst nach einer Weile. Und der Direktor des Kölner Hotels Excelsior hat sich öffentlich von „rassistischen“ Aussagen seines Türstehers distanziert. Das Video mit dem Erlebnisbericht des sichtlich schockierten Mannes ist im Internet zu sehen, da kann sich jeder selbst ein Bild machen, ob das rassistisch ist.

    Ohne diese Augenzeugenberichte wäre es Polizei und überregionalen Medien wahrscheinlich gelungen, die Ereignisse in Köln und anderswo unter den Teppich zu kehren. Dann heißt es dann: „Oh, hier berichtet eine Frau, dass sie von einem Mob wildgewordener Ausländer massiv sexuell belästigt wurde? Das kann nur ein erfundener Hasskommentar sein, also weg damit.“ Der Tagesspiegel stellt ja trotz allem, was man mittlerweile weiß, in einem ziemlich widerwärtigen Kommentar zu Köln die Frage, ob nicht Frauen aus rassistischen Motiven Anzeige erstattet haben.

    1. Dann ist es wohl besser, auf facebook in Zukunft zu verzichten. Alles, was kritisch betrachtet wird, wird dann in Zukunft gelöscht. Es darf keine Wahrheit mehr weitergegeben werden, es werden die Manipulationen der Regierung gedeckt, genauso wie die Unfähigkeit mancher Politiker. Stalin und Hitler haben es nicht besser gekonnt. Wir leben nicht mehr in einer Demokratie mit Meinungs- und Pressefreiheit, wir leben in einer Diktatur und das mitten in einem demokratischen Europa. Wozu gibt es Gesetze (auch EU-Gesetze), die dann von einer Politikerin nicht eingehalten werden müssen und die in der Lage ist, ein ganzes Volk – das eigene Volk – ohne Konsequenzen unter Druck zu setzen und wenn man nicht kuscht, dann wird zensiert. Man sollte auf Bertelsmann (mit fraglicher Vergangenheit) in Zukunft als Konsument in jeder Form verzichten!

    2. Zitat: „Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.“
      Und wer Bertelsmann (Stern,Spiegel,RTL und Arvato) unterstützt verliert die Kontrolle über seine Zukunft. Was hier passiert ist eine „Gleichschaltung der Medien“. Das hatten wir schon einmal und ich glaube nicht, dass wir das noch einmal wollen.
      Ich glaube, das mehrheitlich die Bürger der BRD mündig genug sind zu bewerten was gut und schlecht ist.

      „Wer wesentliche Freiheit aufgeben kann um eine geringfügige bloß jeweilige Sicherheit zu bewirken, verdient weder Freiheit, noch Sicherheit.“ Dr. Benjamin Franklin

    3. volle Zustimmung…man will in Zukunft solche Großereignisse wie in Köln,die von Merkels Gäste initiiert wurden,wohl unter dem Teppich kehren.
      Wenn sogenannte Leitmedien widerwillig und erst nach Tagen über diese Ereignisse berichten,ist dies ja nur möglich gewesen,, weil Betroffene und Augenzeugen diese Taten im Netz verbreiteten.
      Dies liegt den Politeliten und Leitmedien schwer im Magen,da deren langes Schweigen und Vertuschen auch in der Vergangenheit wie ein Kartenhaus zusammengebrochen ist.
      Das Video vom Augenzeugen(Türsteher)wurde ja weit über 5 Millionen mal abgerufen.
      Auch mit dem neuen Löschdienst bei Facebook wird man in Zukunft keinerlei Wahrheiten mehr verschweigen können,die den Ideologen nicht ins Weltbild passen.
      Ich gehe eher davon aus,wenn wieder wissentlich verschwiegen wird ,wegen Löschungen,oder weiterer Entfernungen von Wahrheiten bei FB,es zum großen Knall kommt.
      Hasskommentare sind nicht akzeptabel..Was Hasskommentare sind,sollten Gerichte Entscheiden und keine regierungsnahen Dienstleister.
      Es kann nicht sein,dass die Meinungsfreiheit in Deutschland dadurch zu einem Wunschkonzert verkommt,..
      Man kann ja auch behaupten::Unsere Meinungsfreiheit wird nun privatisiert..Ein privater Dienstleister entscheidet zukünftlich,was man schreiben darf und was nicht!!
      Dann sollte man auch von Regierungsseite nicht so empfindlich sein,wenn sich private Bürgerwehren bilden—wenn schon unser Gedankengut von privaten Dienstleistern überprüft wird und dies sogar von Regierungsseite gefördert wird,oder???
      Wer bezahlt diese privaten Tugendwächter von der Bertelsmanngruppe überhaupt?? Ein Hinweis wäre nett!

  2. Bei einer Bertelsmann Tochter sollte doch klar sein, was Hass Kommentare definiert: alles was dem Status Quo abträglich ist.

    Grüße aus Berlin

  3. Alles was regierungskritisch ist und den neoliberalen Gedankengut der Bertelsmannstiftung wiederspricht, wird dann als Hasskommentar definiert.

  4. Na ja Bertelsmann sind genau die richtigen Spezialisten für politische Korrektheit, aber wie war das eigentlich vor 1945 mit selbiger?

  5. Das ist nicht die Geheime Gedankenpolizei, sondern eine öffentliche manipulierende Gedankenpolizei. Früher nannte man das auch Gestapo.
    Nachdem Report ganz in diesem Sinne, Firmen die bei KOPP ONLINE oder JUNGE FREIHEIT Werbung platzieren zum Werbeboykott aufruft, kommen wir 1933 immer näher. Report ganz auf der Linie nach dem sehr bekannten Aufruf: DEUTSCHE WEHRT EUCH ! KAUFT NICHT BEI DIESEN ZEITUNGEN !
    Ein durch Zwangsgebühren finanzierter Sender lässt seine immer wütender agierenden Schreiberlinge auf Kritiker von Merkel los. Unsere Zwangsgebühren werden zu Hasskommentaren und Boykottforderungen von Report gegen die größer werdende Zahl von Merkels Asylpolitik benutzt.

  6. Hasskommentare lehne ich natürlich auch ab.
    Aber wenn durch die Bertelsmanngruppe entschieden werden soll,was Hasskommentare sind,können diese willkürlich auch jeden kritischen Kommentar löschen lassen,der absolut durch die Meinungsfreiheit gedeckt ist.
    Welche politische Ausrichtung die Bertelsmanngruppe hat,weiß ja jeder.
    Daher will man wohl eine Gleichschaltung und die Meinungsfreiheit bei Facebook außer Kraft zu setzen.
    Man kann auch sagen:Unsere Regierung hält andere Meinungen nicht mehr aus..DDR.2.0 kann man da nur sagen!
    Es kann nicht sein,dass regierungsnahe „Stiftungen“ hier im Staate entscheiden,was unter der Rubrik Meinungsfreiheit fällt.
    Dies sollte man den Gerichten überlassen,und keinen Privatunternehmen.
    Ich hoffe,die Bürger geben auf diese Art der Überwachung und diesem Diktat eine passende Antwort.
    Anders geht es nicht mehr,da man sich fragen muss:Was kommt als nächstes?
    Ohne das Netz wären auch die Kölner Übergriffe nicht der Öffentlichkeit bekannt geworden.Die Leitmedien und Politeliten hätten diese Vorfälle wieder unter dem Teppich gekehrt.
    Durch diese Totalüberwachung will man wohl auch in Zukunft verhindern,dass furchtbare Exzesse der Flüchtlinge nicht mehr öffentlich werden.
    Die Leitmedien werden es den neuen Tugendwächtern danken.Ich gehe auch davon aus,dass viele Leitmedien den neuen Tugendwächtern Tipps geben werden,was da alles gelöscht werden muss.
    Es könnten ja unangenehme Wahrheiten sein,die Tatsachen beschreiben und mit „Hass“ nichts zu tun haben!
    Ein weiterer dunkler Tag in der Geschichte unseres Landes.
    Unsere Meinungsfreiheit wird täglich mehr eingeschränkt,auf Kosten einer fatalen ideologischen Entwicklung hier im Lande!
    Der Schuß kann auch nach hinten los gehen und den Bürgerprotest noch weiter auf die Straße verlagern.
    Das Jahr 1989 hat ja in vielen Staaten Osteuropas gezeigt,das man totalitäre Regierungen auch ohne Facebook und Internet zum Einsturz bringen kann.
    Totalitäre Handhabungen unserer jetzigen Regierung,die das ganze ja eingefädelt haben und dies unter einem demokratischem Deckmantel werden daher die Konsequenzen der Bürger wohl noch deutlich zu spüren bekommen!

    1. Ein sehr guter Kommentar. Durch löschen von Kommentaren wird die Diskusion nicht besser sondern wird auf anderen Feldern eventuell noch schärfer weitergeführt. Auch eine Stasi konnte uns in der DDR nicht unsere Gedanken verbieten. Ich bin strikt gegen irgendwelche Hassäusserungen gegenüber anderen Menschen egal welcher Religion oder Herkunft. Die haben wirklich nichts in einem sozialen Netzwerk zu suchen. Aber ich bin gegen die Beschneidung von Meinugsfreiheit und freier Disskusion jeglicher Art. Deshalb ist dieses Vorgehen höchst bedenklich. Wann kommt es in diesem Staat eventuell zum nächsten Ermächtigungsgesetz?

  7. Ich habe immer wieder davor gewarnt Facebook schlzcht zu reden.
    Aber wiue immer hat sich keiner dran gehalten. Und jetzt bekommen wir die Rechnung dafür.
    Ich hoffe mal dasz ihr in Zukunft weniger Hass auf die Amis habt, denn die ermöglichen es uns überhaupt erst mal echte Opposition zu machen.

  8. man sollte stets in Zukunft einen Screenhot von seinem Kommentar auf Facebook erstellen.Wenn diese Kommentare dann gelöscht werden,obwohl diese nur kritisch waren,sollte man diese gelöschten Kommentare mal juristisch bewerten lassen.
    Auch sollte man bei gewissen Vorfällen ,worüber mein bei FB schreibt,diese bei Löschungen weiterleiten,z.B. auf die FB-Seite der FPÖ in Österreich,die ja dort stärkste Partei ist,mit der Bitte,von dort aus für eine Transparenz zu sorgen.
    Wenn unsere Medien diese Vorfälle dann verschweigen wollen,es aber in unser Land von Österreich her durchsickert,wird der Aufschrei hier im Lande wohl sehr sehr groß sein.
    Die schon sehr geringe Glaubwürdigkeit in unserer fast einheitlichen Medienlandschaft wäre vollends dahin
    Wenn wir Bürger unsere Augen wach halten,wird diese angeordnete Überwachung nichts nutzen.
    Hasskommentare konnte man vorher schon zur Anzeige bringen,während es bei kritischen Kommentare nicht geht,da ja in unserem Lande vieles von der Meinungsfreiheit gedeckt ist!
    Sich wehren ist angesagt und nicht tatenlos zusehen,wie auf Umwegen unsere Meinungsfreiheit ausgehebelt wird!

    1. Welt,Zeit Online usw. streichen und zensieren Kommentare zu tausenden. Es wird immer wieder die große Keule der Accountsperrung hervorgeholt. Wer nicht auf Linie ist kommt auf eine schwarze Liste. Trotzdem muss weiter gegen diese Zensoren mit vielen Kommentaren angegangen werden, denn das kostet Zeit und Personal. Ich würde mich nicht wundern wenn die für die Werbung notwendigen hohen Klickzahlen im großen Stil manipuliert werden. Denn bei den ganzen Lügen sollen hunderte Millionen Klicks eingehen ? Das glaube ich einfach nicht. Was VW, Audi und andere Autokonzerne mit ihrer Softwaremanipulation gemacht haben, sollte ausgerechnet bei der Lügenpresse nicht vorkommen ?!!!

      1. @Ronald–das ist aber ein Unterschied,wenn die Betreiber einer Seite „unliebsame Kommentare“ löscht.
        Bei FB wird ja die neugegründete Stasi-Truppe auf allen Betreiber-Seiten Zugriff haben,um willkürlich alle unliebsame Kommentare löschen zu lassen.
        Es kann ja nicht sein,dass diese regierungsnahe Bertelsmanns-Gruppe entscheidet,was der Bürger schreibt und was er gefälligst zu unterlassen hat.
        Die Meinungsfreiheit ist im GG verankert und daher müssen es auch Gerichte entscheiden,ob gewisse Äußerungen von der Meinungsfreiheit gedeckt ist,oder nicht.
        Dies darf man keinen privaten Dienstleister im Auftrage der Regierung unterlassen.
        Das jüngste Beispiel ist der Fall Björn Höcke,der Fraktionsvorsitzender der AFD in Thüringen ist.
        Er wurde von gewissen ideologisch verblendeten Gutmenschen wegen Volksverhetzung angezeigt.
        Die hiesige Staatsanwaltschaft stellte das Ermittlungsverfahren im Schnelldurchgang ein,weil Höckes Aussagen durch die Meinungsfreiheit nichts Verwerfliches waren,wie es die Staatsanwaltschaft ausdrückte!
        Daher kann es absolut nicht sein,dass private Dienstleister,die regierungsnah sind bestimmen,was geschrieben werden darf und was nicht!
        Dies sind glasklare Stasi-Methoden und dies im Jahre 2016–UNFASSBAR !!

      2. wer will das mit den Klicks überhaupt kontrollieren-@Roland.W
        Man stelle ein paar Praktikanten ein und lässt diese den ganzen Tag die jeweilige Online-Zeitung tausende mal am Tag anklicken.
        Bei vielen PC und vielen Praktikanten kommt da eine Menge zusammen.
        Hier im Lande wird überall manipuliert,dass sich die Balken biegen.
        Das fängt ja beiden Statistiken in vielen Behörden an,die der Regierung stets die Wunschzahlen übermitteln.
        So werden aus ca. 8 Millionen erwerbsfähige Leistungsempfängern 2,7 Millionen Arbeitslose.Millionen Minijos werden werden bei den sogenannten Arbeitsverhältnissen hinzugerechnet,so dass man stets von Rekordbeschäftigung spricht.
        Wenn man gogelt: FAZ–datenreport–Deutsche arbeiten weniger,als vor 20 Jahren–kann man ersehen,dass die jährlich geleisteten Arbeitsstunden in Deutschland rapide abgenommen haben
        Über 5 Millionen Vollzeitjobs sind in den letzten 10 Jahren abgebaut worden–
        Zig-Millionen Minijobs hinzugekommen..usw..
        Dies heißt,dass weniger Arbeit auf mehr Bürger verteilt werden muss.
        Bei ca. 580.000 Tausend offene Stellen lt. Bundesagentur f.Arbeit ..wenn man bedenkt,dass es sich hier überwiegend um Leih/Zeitarbeit/Minijobs handelt,was diese Behörde natürlich nicht klassifiziert hat,kommt wohl jeder selbst drauf,wenn er mal rechnet,oder?
        Und dann noch diese Millionenschar an Flüchtlingen ,wo fast 90% männlicher Zunft sind…das wird noch heiß werden,in unserem Lande!!
        Abschließend kann man sagen::Nicht nur bei der Überwachung der Bürger sind wir eine DDR 2.0
        Auch beim Erstellen der Statistiken haben wir das System der damaligen DDR übernommen.
        Dies suggerierten im Einklang mit ihrer hörigen Medienlandschaft immer beste wirtschaftliche Ergebnisse und stets das Übertreffen der Plansollerfüllung.
        Wie es wirklich war,erfuhren wir alle nach dem Sturz des Regimes.
        Dieser Tag wir kurz oder später auch bei uns eintreffen Es ist alles nur noch eine Frage der Zeit,bis dieses Kartenhaus der Lügen zusammenbricht.
        Und eines möchte ich noch erwähnen.
        Bei Merkels Machtübernahme betrug unser Schuldenstand 1,4 Billionen Euro im Jahre 2005.
        Im Januar 2016 Steuer wir voll auf die 2,3 Billionen Euro zu.
        Warum hier die Medien mit lügen,siehe DDR seinerzeit–Deren Nähe zu der Regierung macht dieses möglich,dass man alle Lügen und Manipulationen der Regierung 1:1 stet übernimmt um dem Volke zu suggerieren:
        Alles Friede,Freude,Eierkuchen in unserem Lande..
        Hier ein Link zu Rekordstaatsverschuldung,die es in dieser Höhe seit es Deutschland gibt,noch nie gab!

        http://www.staatsschuldenuhr.de

  9. Das kann ja lustig werden: Facebook knickt vor der deutschen Zensur-„Kultur“ ein und beauftragt ausgerechnet eine Bertelsmann-Firma (Inhaberin Liz Mohn und „Mutti“ Merkel mögen sich sehr) mit dem Löschen „falscher“ Meinungen. Dass Bertelsmann beste Geschäftsbeziehungen zum Merkel-„Pack“und zu Rot-Grün in der abgewirtschafteten „Volksrepublik Nordrhein-Westfalen“ unterhält und stets „Studien“ zur Hand hat, die beim Regieren „helfen“, ist auch klar. Jetzt steigt also Bertelsmann ins Zensur-Geschäft ein. Dort liegen offenbar die Wachtstumspotentiale, die bei der abstürzenden Gesinnungs-Presse so schmerzlich fehlen.

    Es gibt Internet-Portale, die zensierte, d.h. nicht wegen Pöbelei, sondern wegen „falscher“ Meinung oder Kritik am Regime und Schweige-Kartellen unterdrückte Kommentare eben doch öffentlich machen. Da könnte man dann auch „Augenzeugen“-Berichte einstellen, die der insoweit ausgesprochen verlogene DJV („Kommentare deaktiviert“) sofort wegdrückt, wenn Journalisten darüber berichten, dass sie (z.B. in Leipzig) von eindeutig Linken (Antifa, „Schwarzer Block“, etc.) angegriffen und geschädigt wurden. Der „Journalisten“-Verband geißelt Gewalt gegen Journalisten eben nur, wenn die Täter von „rechts“ kommen (sollen), linke Gewalt findet der politisierende Verband wohl unbedenklich.

    Ich empfehle http://www.neuerjournalismus.wordpress.com (gehört Sara Reichstein aus den U.S.A., ist also sicher vor denen von der neuen Reichsschriftumskammer).

  10. Das ist nicht die Geheime Gedankenpolizei, sondern eine öffentliche manipulierende Gedankenpolizei. Früher nannte man das auch Gestapo.
    Nachdem Report ganz in diesem Sinne, Firmen die bei KOPP ONLINE oder JUNGE FREIHEIT Werbung platzieren zum Werbeboykott aufruft, kommen wir 1933 immer näher. Report ganz auf der Linie nach dem sehr bekannten Aufruf: DEUTSCHE WEHRT EUCH ! KAUFT NICHT BEI DIESEN ZEITUNGEN !
    Ein durch Zwangsgebühren finanzierter Sender lässt seine immer wütender agierenden Schreiberlinge auf Kritiker von Merkel los. Unsere Zwangsgebühren werden zu Hasskommentaren und Boykottforderungen von Report gegen die größer werdende Zahl von Merkels Asylpolitik benutzt.
    PS. MEEDIA
    Dieser Kommentar wurde vom MDR am 16.01.2016
    11:58 Uhr veröffentlicht. Warum nicht bei Euch ?
    http://www.mdr.de/nachrichten/facebook-hass-kommentare-deutschland100-comment_zc-e9a9d57e_zs-6c4417e7.html#cf

  11. Sofortige ENTSCHULDIGUNG von mir an Euch. Der Depp, also ich , sitzt immer vor dem PC. Habt meinen Kommentar doch veröffentlicht.

  12. Ein „Hasskommentar“, aus der Beispielliste von Frau Kuenast (GRUENE) auf ihrer Website, zeigt, wie niedrig die Reizschwelle bei den Kritisierten liegt:
    „Frueher habe ich immer GRUENE gewaehlt, aber jetzt sind die GRUENEN fuer mich nicht mehr waehlbar“ (aus dem Gedaechtnis zitiert).

    1. Es hilft nur noch AfD wählen. Bei jeder Gelegenheit zur Wahl gehen und AfD wählen. Bei der Stimmenauszählung mit anwesend sein und die Anzahl der Stimmen notieren. Zeugen mitnehmen. Es gibt viel mehr Anhänger der demokratischen Partei AfD, als die Menschen glauben. Wir sind sehr viel mehr, die immer öfter ihre Stimme für die AfD erheben. Als ich in meinem Bekanntenkreis meine Wahlentscheidung für die nächste Wahl ankündigte, fassten auch andere den Mut sich zu dieser Partei zu bekennen. In der Wahlkabine ist man allein und ohne Beobachtung. Wenigstens dann sollte man den Arsch in der Hose haben die Deutschlandvernichter mitsamt Merkel abzustrafen. Der AfD muss ein sehr deutlicher Erfolg von mindestens 20% der Stimmen gelingen und das schon bei der nächsten Landtagswahl. Darauf kann dann aufgebaut werden. Sonst werden wir von dutzenden Millionen Moslems überrannt. Die Stimmung im Volk ist für die AfD längst weit über 30 %. Das sind für mich nationale Kräfte, die es auch schon in der Weimarer Republik gegeben hat. Deutsch-National. Daran kann ich nichts falsches erkennen, wenn der in unserem Land erarbeitete Wohlstand für unser Volk ausgegeben wird .

      1. Richtig, auch meine Meinung ! Frage mich, ob die AfD mit ihren Kommentaren dann auch bei FB gelöscht werden. Schließlich sollten sie ja schon einmal vernichtet werden, Ende letzten Jahres (Goldverkauf.)

  13. Es hilft nur noch AfD wählen. Bei jeder Gelegenheit zur Wahl gehen und AfD wählen. Bei der Stimmenauszählung mit anwesend sein und die Anzahl der Stimmen notieren. Zeugen mitnehmen. Es gibt viel mehr Anhänger der demokratischen Partei AfD, als die Menschen glauben. Wir sind sehr viel mehr, die immer öfter ihre Stimme für die AfD erheben. Als ich in meinem Bekanntenkreis meine Wahlentscheidung für die nächste Wahl ankündigte, fassten auch andere den Mut sich zu dieser Partei zu bekennen. In der Wahlkabine ist man allein und ohne Beobachtung. Wenigstens dann sollte man den Arsch in der Hose haben die Deutschlandvernichter mitsamt Merkel abzustrafen. Der AfD muss ein sehr deutlicher Erfolg von mindestens 20% der Stimmen gelingen und das schon bei der nächsten Landtagswahl. Darauf kann dann aufgebaut werden. Sonst werden wir von dutzenden Millionen Moslems überrannt. Die Stimmung im Volk ist für die AfD längst weit über 30 %. Das sind für mich nationale Kräfte, die es auch schon in der Weimarer Republik gegeben hat. Deutsch-National. Daran kann ich nichts falsches erkennen, wenn der in unserem Land erarbeitete Wohlstand für unser Volk ausgegeben wird .

  14. Ich wundere mich immer wieder. Noch vor einem Jahr war kein Geld für unsere Kinder da, weder für kostenlose Schulspeisung und kostenlose Kindergartenplätze. Es fehlte und fehlt noch immer an sauberen Sanitäreinrichtungen, reparierten Sporthallen sowie dichten Fenstern in den Schulen, geschweige denn an frischer Farbe für die Einrichtungen. Die Infrastruktur, Strassen, Brücken sind so marode, dass tausende von ihnen gesperrt werden müssten. Nun werden DUTZENDE Milliarden Euros für Fremde, die das Christentum hassen und überall auf der Welt wo sie die Macht haben bis auf den Tod bekämpfen, herausgehauen, als ob es kein morgen mehr gäbe. Weitere Millionen Moslems machen sich in diesem Augenblick auf den Weg nach Deutschland. Schweden und Dänemark haben den Ernst der Situation erkannt und machen dicht. Die restlichen EU-Länder wehren sich wirksam mit bewachten, gesicherten Grenzen gegen die Flut von Millionen muslimischen Wirtschaftsflüchtlingen, Scheinasylanten ,denn der Anteil von wirklichen Asylanten wird von Tag zu Tag geringer. Die Polizei und Grenzbeamten der Transitländer setzen sie in Busse und Züge, bringen sie an die Landesgrenze eines weiteren Landes, dass dann ebenso mit ihnen verfährt, bis sie endlich an der Grenze zu Deutschland angekommen sind. Dort strömen sie zu tausenden jeden Tag unkontrolliert über die Staatsgrenze und ziehen durchs Land bis zur nächsten Auffangstelle. Jeden Tag kommen mindestens zehntausend, es können auch 30000 oder 50000 sein, denn die Polizei hat zugegebenermaßen längst den Überblick verloren. Es sind hauptsächlich junge Männer muslimischen Glaubens die wie Invasoren in unser Land einfallen. Es dürften bis Ende 2015 etwa 2,5 bis 3 Millionen meistens Männer in den besten Jahren sein, die hier in Deutschland angekommen ihre Familien nachholen wollen. Wer aber denkt, dass es 2016 weniger werden, der glaubt noch an den Weihnachtsmann. Mit jedem Selfie, dass seinen Freunden, Verwandten und Bekannten bekundet, der Weg nach Deutschland ist zu schaffen, setzen sich weitere Syrer, Afghanen, Nigerianer, Senegalesen und Bewohner aus ganz Afrika in Bewegung. Merkel bringt unserem Land Unheil und sie hat dabei sehr viele Helfer in der großen Koalition und der Asylindustrie, die mit hunderten Milliarden Euro Profit rechnen. Bezahlt vom doofen deutschen Michel. Das Erwachen unserer noch immer an Merkel und Co. glaubenden Bürger wird fürchterlich sein. Mit PEGIDA, der AfD und allen Menschen, die unser deutsches Vaterland noch lieben, die es bewahren und schützen wollen, werden wir uns heftigst wehren. Merkel und Gabriel wollen unser Land mit dutzenden Millionen Moslems fluten und riskieren dabei den Untergang der deutschen Nation. Das darf und wird nimmer geschehen.

    1. Wissen Sie, was ich schlimm finde (als im Leben stehender Zahler dieses Irrsinns)? Jahrelang wird beklagt, dass es keine Kinder gibt. Sehe ich mir jetzt an, was mir BLÜHT mit erstem Kind, was ich nun muß, was es für Einbußen gibt, wie ich gedrängt, drangsaliert, genötigt werde.

      Sagenhaft!

      Jetzt meint man wohl, mann könne durch falsche religion dieses Problem lösen, indem man Millionen einschleust. Wie dumm ist das denn? Sobald – und das kommt – die die Übermacht bekommen, gehts los, Muezzin, muslimische Partein, muslimische Regierung? Wer DAS negiert, der sollte mal nachdenken. Nicht umsonst sind in Brennpunkten schon über 50% nichtdeutsche Kinder vorhanden. Was DAS absehbar bedeutet sollte klar sein, auch wenn jeder es wie das Weihwasser scheut! Der Deutsche arbeitet, alle anderen machen Kinder. Was wäre mit den ohhhhhhh plötzlich vorhandenen 20 Mrd. möglich. Sogar Kinderpolitik? Wieso muß meine Frau zu 67% zu Hause bleiben? Aber 20 Mrd für Refutschies rausschmeissen! Da würden viele über mehr Kinder nachdenken, statt ständig knuffen zu MÜSSEN!

      DAS wäre alles nicht nötig, WENN es eine andere Politik gäbe. DEUTSCHE Politik!

    2. Ein Albtraum. Wäre ich jünger, würde ich nach Kanada auswandern. Rs ist schrecklich geworden in diesem Land.

  15. Komisch, Löschtrupp gerade von Bertelsmann, Löschtrupp. Maaasloses Löschen? DDR, Nordkorea, Adolf lassen grüßen. Oder aktuell China, was hat man sich DA aufgeregt. HIER. HIER in diesem Land!

    Wie weit wird merkelsche Maaslosigkeit reichen? Wird die „wichtige“ Eule als Propagandachef siegen?

    Merkel muss weg!

  16. Ich arbeite bei arvato Betelsmann in Langenhagen bei Hannover.

    Hatte vorher ein Arbeitsverhältnis in einer Zeitarbeitsfirma 4 – 5 Jahre

    hatte einen Lohn von zuletzt von 8,70 € Habe dort einen Festvertrag!!

    (Arvato Bertelsmann)

    Leider wusste ich nicht, dass die Firma Mit dem Mindestlohn von 8,50

    den untersten Weg mit ihren Mitarbeitern als Anfangslohn geht.

    Und das alles demnächst ohne HTV (Haustarifvertrag) Käse!!!!

    Als den Vertrag unterschrieben hatte zeigte man mir erst dann den Lohn

    den ich zu erwarten hatte. Normaler Weise ist dieser Lohn eine Frechheit!

    Wenn man schon 4 bis 5 Jahre in dieser (Firma damals Netrada) gearbeitet

    hat erwartet man als Festvertrag einen dementsprechenden Lohn.

    Der Geschäftsführer macht sich also keine Gedanken und dem ist es egal

    ob Menschen die für ihn arbeiten im Rentenalter Flaschen einsammeln

    müssen (Fandflaschen) um einigermaßen über die Runden zu kommen.

    das Gerücht geht um, dass erst 2017 eine Lohnerhöhung von ganzen 15 cent

    pro Stunde erfolgen soll. Wie lächerlich. Ganz abgesehen von jährlicher

    Teuerungsrate ist das ein dummer Witz über den man nur lachen kann.

    Wir leben nicht 1952 sondern 2016.

    Beste Grüße

    Euer Eumel

  17. Hallo meine Damen und Herren
    Personen, Italien, Irland, der Schweiz, Deutschland, Kanada, Belgien, Frankreich, wo sie ein Darlehen von 5.000 € bis 2.500.000 € für alle, die Lage, bieten den Zinssatz beträgt 3% für jede Menge zu zahlen behauptet .i in den folgenden Bereichen: Finanzen Kredite – Baudarlehen – Investitionskredit – Auto Darlehen – Schuldenkonsolidierung – Erwerb von Kredit – persönliche Darlehen -Sie blockiert Wenn Sie wirklich einen Kontakt Ready- brauchen ich versuche. Sie sind für alle Ihre finanziellen Probleme zur Verfügung.
    Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns unter unserer E-Mail-Adresse: maleinemartinez@gmail.com

  18. Dies ist die Öffentlichkeit zu informieren, dass Rev Herbert Michael A Privatkredit Setup-Gesellschaft zur Zeit gibt Darlehen aus dem Bereich von 2.000 Euro zu
    20 Millionen Euro, Ihr Projekt jeglicher Art zur Finanzierung des Lebens-, Überbrückungskredite , Studiendarlehen, Tankstellen, medizinische Einrichtungen, Autowaschanlagen , Hard Money Kredite für nicht eigengenutzte Immobilien zu unterstützen Rechnungen / Schulden für Investitionen zu zahlen / Einrichtung, ungedeckter Refinanzierungsmittel für geschäftliche Expansion, und vieles mehr. Kontakt für weitere Informationen ..
    E-Mail: herbertfunding@hotmail.com

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige