Pamela Anderson ist die letzte Nackte im US-Playboy – hier die Höhepunkte des Männermagazins

Playboy.jpg

Ab Neujahr verzichtet der US-Playboy auf zu viel und zu explizite nackte Haut. Auch wenn sich die deutsche Ausgabe weiterhin gewohnt freizügig geben will, geht damit eine publizistische Ära zu Ende. Zeit noch einmal an legendäre Stars und Cover zu erinnern, die in den vergangen Jahrzehnten den Playboy prägten.

Anzeige

Playboy Pam
Pamela Anderson
Zum Abschied zeigt sich noch einmal eine der berühmtesten Hefner-Häschen. Pamela Anderson ist die letzte Nackte auf dem Cover. Insgesamt ziert sie bereits zum 14. Mal die Titelseite der Männerzeitschrift.

Monroe_Playboy

Marilyn Monroe
Mit ihr fing alles an. Mit wem eigentlich auch sonst? Monroe war im Jahr 1953 das erste Cover-Girl überhaupt.

Jayne Mansfield

Jane Mansfield
Ebenfalls eine frühe Playboy-Ikone ist Jane Mansfield. Die US-Schauspielerin gilt als das wohl größte Sex-Symbol der 50er. Allerdings ist ihr Cover so prüde, dass es wohl auch den neuen Playboy-Regeln entsprechen dürfte.

Playboy Bardot

Brigitte Bardot
Das genaue Gegenteil von prüde war Brigitte Bardot. Zu ihrem 40. Geburtstag zeigte sie sich auf der ersten Seite des Männermagazins.

Brigitte Nielsen

Brigitte Nielsen
Lange bevor das Dschungelcamp erfunden war, gehörte Brigitte Nielsen zu den heißesten Starletts Hollywoods. Natürlich erkannte auch Hugh Hefner das Potenzial der Schauspielerin.

Sharon Stone

Sharon Stone
Bereits vor ihrem Welthit „Basic Instinct“ beflügelte Sharon Stone (u. a. in „Total Recall“) die Männerfantasien.

Kim Basinger

Kim Basinger
Ebenfalls eine der ganz großen Frauen der 80er-Jahre war Kim Basinger. Natürlich war auch sie einmal auf der ersten Seite.

Madonna

Madonna
Der Auftritt von Madonna auf dem Playboy war dagegen unfreiwillig. Ein Fotograf verkaufte die Nacktfotos an Hugh Hefner. Sie waren entstanden, bevor die Sängerin berühmt wurde. Sie war jung und brauchte das Geld.

Kim Kardashian

Kim Kardashian
Heute hätte Kim Kardashian den Playboy wohl nicht mehr nötig. Zu Beginn ihrer Karriere zierte aber auch sie einmal die Titelseite.

Kate Moss

Kate Moss
Zum 60. Geburtstag gönnte sich das Magazin ein ganz besonderes Häschen: Kate Moss.

Anna Nicole Smioth

Anna Nicole Smith
Auch wenn heute keiner mehr gerne über die 90er spricht: Anna Nicole Smith gehörte zu den großen Sex-Symbolen dieses Jahrzehnts. Im Jahr 1993 war sie Playmate des Jahres.

Dita von Teese

Dita von Teese
„The Return of the Fetish“ nimmt den Trend zu „50 Shades of Grey“ vorweg.

Katharina Witt

Katarina Witt
Die erfolgreichste Deutsche auf dem US-Playboy war Katarina Witt. Für viele US-Amerikaner war sie wohl das Beste, was der Kommunismus überhaupt hervorgebracht hat.

Witt
Katarina Witt
In Deutschland war „die Eisbrecherin“ schon mehrmals auf der Titelseite. Dieses Cover aus dem Dezember 2001 sorgte für einen regelrechten Sturm auf die Kioske der Republik.

lhvrjseyr2b1b2e

Tanja Szweszenko
Ebenfalls ein einheimischer Dauerbrenner: Tanja Szewscenko mit drei Aufmacherstories. Ihr erster Titel aus dem Jahr 1999 ist wohl der bekannteste.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige