Anzeige

iGerüchte: Launcht Apple das iPhone 6c im Februar 2016?

Tim-Cook.jpg

Es wäre ein höchst ungewöhnlicher Bruch mit dem Launch-Zyklus der vergangenen Jahre: Wie das chinesische Blog Techweb erfahren haben will, soll Apple im Januar ein neues iPhone vorstellen – den Nachfolger der vier Zoll großen Modelle 5c/5s. Das iPhone 6c soll demnach im Februar in den Handel kommen und Kunden, die sich für kleinere Smartphones interessieren, einen Kaufanreiz bieten.

Anzeige
Anzeige

Die Gerüchte halten sich schon länger: Apple könnte seine ziemlich vernachlässigte iPhone-Modellreihe in 4 Zoll einer Generalüberholung unterziehen und damit möglicherweise ein Einstiegsmodell zum Budget-Preis anbieten.

Der erste Versuch scheiterte bekanntermaßen an seiner Halbherzigkeit: Das „unapologetische“ Plastik-Modell iPhone 5c entwickelte sich schnell zu einem der raren Flops Cupertinos. Als das bunte iPhone 5c im Herbst 2013 debütierte, reagierten Käufer und Wall Street auf die hohe Bepreisung von zunächst 549 Dollar geschockt. Eineinhalb Jahre später wurde die 8 GB-Variante bei Discountern wie Aldi dann schon für unter 300 Euro verramscht, ehe das 4-Zoll-Plastik-iPhone im vergangenen September aus dem Programm genommen wurde.

Staranalyst Ming-Chi Kuo sagte frühzeitig einen Launch des iPhone 6c Anfang 2016 voraus

Ein 4-Zoll-iPhone führt Apple indes bis heute in Form des Modells 5s für den immer noch recht stolzen Preis von 499 Euro in der Einstiegsversion mit 16 GB. Indes: Auch das iPhone 5s wurde bereits im September 2013 präsentiert und wirkt angesichts des neuen Designs der 6er-Generation wie ein Fossil in der iPhone-Produktlinie.

Entsprechend war eine Überholung des 4-Zoll-iPhones von Branchenexperten eigentlich schon auf der September-Keynote erwartet worden. KGI Securities Staranalyst Ming-Chi Kuo prognostizierte indes frühzeitig einen späteren Launch des neuen, kleinen iPhones: erst Anfang 2016 solle es so weit sein, ließ Kuo bereits im März durchblicken. Kuo erneuerte seine These heute erneut.

China-Blog TechWeb: iPhone 6c soll im Februar 2016 in den Handel kommen

Diese Launch-Theorie bestätigt nun das chinesische Blog TechWeb, das mit Verweis auf die üblich gutunterrichteten Quellen des Auftragsfertigers Foxconn von einer Ankündigung im Januar und einem Launch des iPhone 6c im Februar kommenden Jahres erfahren haben will.

Anzeige

Das iPhone 6c soll demnach im Aluminiumdesign wie die größeren Modelle iPhone 6s und 6s Plus  (aber wieder farbig) daherkommen und ebenfalls mit Touch-ID und NFC-Chip für Apple Pay ausgestattet sein.

Die eigentliche Innovation der 6s-Serie, das drucksensitive Display 3D Touch, soll dem iPhone 6c allerdings vorenthalten bleiben, heißt es bei TechWeb. Auch auf die 12 Megapixel-Kamera vom iPhone 6s und 6s Plus müssten iPhone 6c-Käufer verzichten, glaubt Ming-Chi Kuo, der mit einem Preis zwischen 400 und 500 Dollar rechnet.

Letzter Produktlaunch zu Jahresbeginn 2010

Die iPhone 6c-Launch-These des chinesischen Techblogs ist freilich mit Vorsicht zu genießen, zumal Apple seit langer Zeit keine neuen Produkte mehr zu Jahresbeginn vorgestellt hat – das letzte Mal erfolgte eine Produktankündigung im Januar vor sechs Jahren, als Steve Jobs das iPad enthüllte.

Andererseits könnte Apple das iPhone 6c auch ohne Keynote zu seinem Produktportfolio hinzufügen (bzw. das iPhone 5s ersetzen) – schließlich handelt sich nicht um ein Flaggschiff-Produkt, sondern um eine Ergänzung der iPhone-Serie am unteren Ende. Tim Cook hätte sich damit gleichfalls einen Joker aufgespart, um das mutmaßlich erlahmende iPhone-Wachstum wieder zu befeuern.

An der Wall Street wurde der Pressebericht aus China indes ignoriert. Die Apple-Aktie schloss gestern bei 116 Dollar – und notiert damit im 52-Wochenvergleich wieder leicht im Minus.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*