Rot vor Wut statt lachsrosa: Financial-Times-Journalisten drohen mit Streik

Financial-times.jpg
Sitz der Financial Times in London.

Bei der Financial Times steht Ärger ins Haus: Wegen umstrittener Änderungen im Pensionssystem durch den neuen Eigentümer Nikkei Group, drohen die Journalisten mit Streik.

Anzeige

Bei der Financial Times rumort es: Wie u.a. Handelsblatt.com meldet droht dem traditionsreichen Medium ein Streik der Journalisten. Der neue japanische Eigner Nikkei will an die Pensionen der Angestellten.

Im Juli hatte die japanische Mediengruppe die Zeitung vom britischen Verlag Pearson übernommen. Nun wirft die Journalistengewerkschaft NUJ den Japanern Pensionsraub vor. Denn Nikkei will das Einzahlungssystem für die Altersvorsorge verändern und so Geld sparen, um die Miete für das Londoner Verlagshaus zu bezahlen. Das gehört immer noch Ex-FT-Eigentümer Pearson.

Laut NUJ hätten rund 92 Prozent ihrer Mitglieder bei der Financial Times für einen Streik votiert.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige