Anzeige

Wirtschaftsnachrichten für Millennials: Business Insider Deutschland ist online

Christin Martens ist die Chefredakteurin von Business Insider Deutschland
Christin Martens ist die Chefredakteurin von Business Insider Deutschland

Seit dem heutigen Montag ist Business Insider Deutschland online. Ende Oktober hatte Axel Springer die Mehrheit an Business Insider Inc. in den USA übernommen. Zum Start bringt das Wirtschaftsportal unter anderem Beiträge zu #ParisAttacks, ein Interview mit dem Uber-Deutschlandchef und eine Geschichte über krankmachende E-Mails.

Anzeige
Anzeige

Darüber hinaus präsentiert Business Insider Deutschland die 25 ungewöhnlichsten Fragen im Bewerbungsgespräch und erzählt, wie Drogenboss Pablo Escobar jedes Jahr zwei Milliarden Dollar an Ratten verlor. In den vergangenen Wochen hatte die Redaktion bereits zahlreiche Texte vom Business Insider in den USA übersetzt.

In einem Editorial erklärt Chefredakteurin Christin Martens, warum Business Insider Deutschland trotz der Anschläge in Paris startet: „Wir haben lange und ausführlich darüber diskutiert, ob wir den Launch unseres Portals verschieben. Und wir haben uns dagegen entschieden. Denn sonst hätte der Terror über uns gesiegt.“

Liebe Leute, endlich ist es soweit: Wir sind da!http://www.businessinsider.de/Das sind einige unserer Themen zum…

Posted by Business Insider Deutschland on Sonntag, 15. November 2015

Anzeige

Vor sieben Jahren in den USA gegründet, richtet sich die Wirtschaftsnachrichten-Seite vor allem an Millennials. „Wir wollen die nächste Generation von Business Entscheidern erreichen“, sagt BI-Präsidentin Julie Hansen – und damit ist das Unternehmen erfolgreich. „42 Prozent unserer Leser gehören zu den Millennials“. Die USA sei besessen von den Millennials, den Digital Natives – in Deutschland auch oft als Generation Y bezeichnet. Auch hierzulande ist diese Zielgruppe besonders beliebt. Zahlreiche Jugendportale gehen zurzeit an den Start und Business Insider Deutschland richtet sich mit seiner Sprache und Aufmachung ebenfalls offensichtlich an die etwas jüngeren Wirtschaftsinteressenten.

Bildschirmfoto 2015-11-16 um 10.00.24

Bildschirmfoto 2015-11-16 um 10.01.12

Business Insider Deutschland wird von einem kleinen Team produziert, das eng mit Business Insider in den USA zusammenarbeitet und eigene Geschichten über die deutsche Wirtschaft recherchiert. Das Angebot wird von finanzen.net, einem Unternehmen der Axel Springer SE, in Karlsruhe betrieben. Axel Springer hatte Ende Oktober 2015 die Mehrheit an Business Insider Inc. in den USA übernommen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*