Anzeige

Hamburg verhandelt mit Gruner + Jahr über Kauf von Verlagsgebäude

Verlagsgebäude von Gruner + Jahr: ein Immobilien-Filetstück am Hamburger Hafen, das möglicherweise demnächst den Besitzer wechselt
Verlagsgebäude von Gruner + Jahr: ein Immobilien-Filetstück am Hamburger Hafen, das möglicherweise demnächst den Besitzer wechselt

Hamburg verhandelt mit dem Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr über einen Kauf des Verlagsgebäudes. "Es gibt seit einigen Monaten Gespräche darüber", sagte der Sprecher der Finanzbehörde, Daniel Stricker, am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. Über den Stand der Verhandlungen oder eine mögliche Nutzung des Gebäudekomplexes am Hafen wollte er nichts sagen. Zuvor hatte das "Hamburger Abendblatt" über die Verhandlungen berichtet.

Anzeige
Anzeige

Bereits vor einem Jahr hatte der Verlag bestätigt, dass man einen Verkauf des Gebäudes am Baumwall erwäge. Der Hamburger Verlag, der Titel wie stern, Geo und Brigitte herausgibt, hat seinen Sitz seit 1990 in dem markanten Gebäude mit Blick auf den Hafen. Die Zeitung spricht unter Berufung auf Branchenkreise von einem geschätzten Wert von 180 Millionen Euro.

Im vergangenen Jahr hatte der Verlag, eine hundertprozentige Bertelsmann-Tochter, einen Sparplan auf den Weg gebracht. Bis Ende 2017 sollen 400 Stellen in Deutschland abgebaut und 75 Millionen Euro gespart werden. Der Hamburger Verlag beschäftigte Ende 2014 mehr als 8100 Mitarbeiter und setzte rund 1,75 Milliarden Euro um.
dpa

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*