Anzeige

Geo bringt neue Extra-Reihe: Zum Start zeigt und erklärt Alexander Gerst seine Sicht der Erde

Geo Extra-Publisher Alexander Schwerin
Geo Extra-Publisher Alexander Schwerin

Gruner + Jahr schickt die nächste Line-Extention ins Rennen. Nun ist wieder Geo mit einer Erweiterung seines Portfolios dran. Der neueste Spross der Abenteurer- und Wissenschaftler-Familie hört auf den Namen Geo Extra und beschäftigt sich auf 132 Seiten mit den Erkenntnissen und Erlebnissen von Alexander Gerst („Astro_Alex“) auf der ISS. Das besondere dabei: Basis des opulenten Sonderheftes sind unzählige beeindruckende Fotos, die Gerst selbst aus dem Weltall aus von der Erde machte.

Anzeige
Anzeige

Neben den Fotos bilden vor allem zwei lange Gespräche mit Gerst den Mittelpunkt des Magazins. In den Interviews spricht der Wissenschaftler und Astronaut über die stärksten Momente der Mission, seine Zweifel, die größten Herausforderungen und die Qual der Vorbereitung.

Polarlicht Seite 12/1

Polarlicht
Seite 12/1

Wie schwebende Inseln - Gewitterwolken Seite 76/7

Wie schwebende Inseln – Gewitterwolken
Seite 76/7

Die Interviews führte Lars Abromeit, der den Raumfahrer bereits vor zehn Jahren als jungen Geophysiker während einer Recherchereise für GEO in der Antarktis traf und mit ihm Schneestürme und Vulkanausbrüche erlebte.

Anzeige

Grundsätzlich wollen die Hamburger das neue Format Geo Extra eher als lose Folge für besondere Themen anstatt eines regelmäßigen Magazins sehen. „Wir lassen die Themen auf uns zukommen und legen dann los“, erklärt der verantwortliche Publisher Alexander Schwerin.

Schwerelos_Credit_Alexaner_GerstESA

Ergänzt wird der Neuling (10 Euro) mit einer ebenfalls im Handel erhältlichen DVD-Ausgabe (16.50 Euro).

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*