Anzeige

Li-La-Laune im Flüchtlingsheim: Spiegel Online startet „Jaafars Videoblog“ auf Deutsch und Arabisch

Jaafar Abdul Karim
Jaafar Abdul Karim

Jaafar Abdul Karim moderiert für die Deutsche Welle die Talkshow "Shabab Talk", die im arabischen Raum ausgestrahlt wird. Jetzt macht er für Spiegel Online ein zweisprachiges Videoblog (Deutsch und Arabisch), in dem es um die Lebensrealität arabischer Jugendlicher gehen soll. Beim Erste Thema (natürlich Flüchtlinge) bleibt das ganze aber sehr an der Oberfläche.

Anzeige
Anzeige

Dafür besucht Jaafar Abdul Karim ein Flüchtlingsheim im Berlin Spandau. Kritisch geht es dabei nicht zu. Der fröhliche Jaafar scherzt mit lustigen Kindern und spricht mit netten Frauen. Leider gibt es zwar eine Version des Videoblogs auf Arabisch, die Übersetzung besorgt die Deutsche Welle, aber niemand hat daran gedacht, die arabischen Dialoge zwischen Jaafar und den Flüchtlingen zu übersetzen oder mit deutschen Untertiteln zu versehen. Schade.

Mit etwas über vier Minuten ist das Format aber auch gar nicht geeignet, groß in die Tiefe zu gehen. Der Vorspann zeigt Jaafar in diversen Städten, gut gelaunt beim Selfie-Filmen. Am Ende der ersten Folge verspricht Jaafar, das Heim in Berlin Spandau noch ganz oft zu besuchen, obwohl es soweit außerhalb liegt. Wäre die Welt so wie in diesem Li-La-Laune-Videoblog, gäbe es keine Flüchtlingskrise.

Anzeige

Vielleicht muss man dem Format noch Zeit geben und es sich entwickeln lassen. Für den Auftakt gilt der alte Spruch: Gut gemeint bedeutet noch lange nicht gut gemacht.

(swi)

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*