Anzeige

Korb für Jauch, Auftritt bei Anne Will: Kanzlerin Angela Merkel stellt sich im TV Fragen zur Flüchtlingskrise

Anne Will empfängt Angela Merkel
Anne Will empfängt Angela Merkel

Die Flüchtlingskrise ist das beherrschende Thema in Deutschland. Heute Abend um 21.45 Uhr stellt sich Bundeskanzlerin Angela Merkel dazu den Fragen von ARD-Talkerin Anne Will. Auch die Redaktion von "Günther Jauch" hatte die Kanzlerin eingeladen aber offenbar einen Korb bekommen ...

Anzeige
Anzeige

Wenn die Kanzlerin in eine Talkshow kommt, dann ist entweder Wahlkampf oder es brennt die Hütte. Aktuell ist letzteres der Fall. Der Satz „Wir schaffen das!“, den Angela Merkel angesichts der akuten Flüchtlingskrise äußerte, hat ihr viel Zuspruch aber auch viel Kritik eingebracht. Merkel sieht es nun offensichtlich an der Zeit, sich ausführlicher öffentlich zu erklären. Wie üblich, wenn der Kanzler oder die Kanzlerin in eine Talksendung kommt, ist für andere Gäste kein Platz. So auch bei der „Anne Will“-Sendung heute Abend.

Ohnehin ist es keine gewöhnliche „Anne Will“-Sendung. Wegen der Wichtigkeit des Themas (und der Kanzlerin) wird der Sendungsbeginn von 22.45 Uhr auf 21.45 Uhr vorverlegt, damit mehr Zuschauer als üblich erreicht werden. Außerdem wird die Sendung mit einer Zeitverzögerung von 20 Minuten gesendet. D.h. Anne Will beginnt ihre Befragung schon gegen 21.25 Uhr. Auf den Verlauf der Sendung soll das aber keinen Einfluss haben. Eine Sprecherin von „Anne Will“ sagte zur Bild-Zeitung: „Es wird nichts geschnitten oder wiederholt.“ Warum es dann den Vorlauf von 20 Minuten braucht, ist nicht ganz klar.

Für Anne Will ist ein Interview mit der Kanzlerin nichts Neues. 2009 war Merkel während des Wahlkampfs schon einmal bei ihr zu Gast. Damals sendete Anne Will aber noch sonntagabends. Später ließ sich Merkel dann zweimal von Wills Nachfolger auf dem Sonntag-Sendeplatz, Günther Jauch, befragen. Das war im September 2011 zur Griechenlandkrise und im April 2013 wieder zur Bundestagswahl. Weil Günther Jauch nicht weitermachen Will, bekommt Anne Will 2016 ihren alten Sendeplatz am Sonntagabend zurück.

Anzeige

Wie der Tagesspiegel berichtet, hatte auch die Redaktion von „Günther Jauch“ eine Einladung an Merkel ausgesprochen. Merkel hat sich aber für „Anne Will“ entschieden. Für die Zuschauer kann das nur von Vorteil sein, denn Anne Will hat ihr Profil seit dem ersten Aufeinandertreffen mit der Kanzlerin deutlich geschärft und ist mittlerweile die beste politische Talk-Kraft im deutschen TV. Doch auch für sie wird es nicht einfach.  Angela Merkel zu interviewen dürfte eine der schwierigsten Aufgaben im deutschen Journalismus sein, denn die Kanzlerin ist eine Meisterin der ausweichenden Antworten und wolkigen Formulierungen.

Die Begegnung zwischen Anne Will und Angela Merkel heute Abend um 21.45 Uhr im Ersten dürfte also doppelt spannend werden: politisch und medial.

 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. „Warum es dann den Vorlauf von 20 Minuten braucht, ist nicht ganz klar.“
    Echt nicht? Wenn Sie sich mal anschauen, was die Bundeskanzlerin gestern so alles erledigt hat und wo sie in den letzten Tagen war, und was sie in den nächsten Tagen noch vor hat, sollte es nicht verwunderlich sein, dass sie auch mal früh ins Bett will.

  2. Wow, war das scheiße! Die Bundeskanzlerin hat es mal wieder geschafft Fragen zu beantworten, indem Sie sie nicht beantwortet. Eine Fähigkeit, die nur bei rückradlosen Politikern vor zu finden ist, wie z.B. Schoßdackel Altmaier. Des Weiteren hat sie ihren Innenminister auch nicht entmachtet. Nein! Das nennt man politische Neuorientierung in „lösbaren“ Krisensituationen, kurz: Entmachtung.

  3. Ich bin enttäuscht über die Kommentare in diesem wie auch in anderen Chats. Eine Frau hat einen großen, menschlich bemerkenswerten Traum und sie glaubt fest daran, ich tue es im Übrigen auch. Kleinbürgerliches Denken geprägt von egoistischem Denken und gepaart
    mit unmenschlichen Zûgen greift um sich. Möglicherweise erklären hier die gleichen Menschen ihre kleingeistige Meinung, die an Weihnachten brav die Kirche besuchen und sich die Geschichte von Maria und Josef bei der Suche nach einer Herberge in Bethlehem
    anhören und als Christen in der heutigen Zeit rein gar nichts daraus mitnehmen. Ich sag nur:
    Armes Deutschland (das gottseidank noch anders denkende Menschen beherbergt) und ich sage auch: Daumen hoch für die Kanzlerin bei ihrem Kampf für ein großes Ziel!

    1. Was das Ziel der Kanzlerin ist, kann ich nicht erkennen, aber das wir einer düsteren Zeit entgegen steuern, muss jedem klar sein, der zwischen den Zeilen lesen kann. Unsere Politiker sind das Sprachrohr der Wirtschaft und der USA. Geld regiert die Welt. Wir werden amerikanische Verhältnisse bekommen, wo jeder Bürger eine Waffe tragen wird. Es wird keine Nationalstaaten mehr geben, sondern nur noch ein Europa, also nur noch „EUROPÄER“, da ist es egal welche Hautfarbe oder Religion jeder Bürger hat. Besonders die Grünen arbeiten darauf hin. Obwohl ich ein Nachkriegskind bin, habe ich noch eine schöne friedliche Zeit genossen, die es so leider nicht mehr geben wird.

  4. Ich bin ehrlich überrascht von Frau Will, hätte Schlimmeres erwartet. Ich hoffen, das haben möglichst viele bislang politisch desinteressierte Landsleute gesehen und gemerkt, dass mit dieser Kanzlerin was nicht stimmt!

  5. Diese neue Mutter Theresa wird uns ins Verderben stuerzen,wieder wird am Volk vorbei regiert.Das Volk ist sowieso dumm,wird wieder nicht um seine Meinung gebeten.Warum auch???

  6. Die Situation / der Zustand ist zum größten Teil hausgemacht, d.h. von deutscher Politik begünstigt und unprofessionell behandelt ( unzählige Illegale im Land … trotz der Grenzkontrollen…).Wenn der Flüchtlingsstrom seit mehr als 1 Jahr anschwillt, so wie Frau Merkel gerade sagt, hat die Politik nachweislich versäumt, rechtzeitig zu handeln. Wenn jetzt eine Notsituation
    Entstanden ist, muss entschieden und rasch gehandelt werden zum Wohle der in Deutschland lebenden Bevölkerung… (Bitte lesen Sie ‚Deutschland im Blaulicht‘). .. Denn anderenfalls werden wir ‚Frieden und Freiheit‘ in Zukunft
    Kaum noch feiern können… will man die Probleme jetzt nicht sehen und präventiv tätig werden? Dann läuft es wie bei VW … Erst handeln wenn es zu spät ist ?!? Am Hindukusch konnte unsere Freiheit nicht verteidigt werden…
    Wird es hier gelingen… ? … Und gibt es einen Plan B … Falls diese Aufgabe nicht geschafft wird?
    A.Klabaum

    .

  7. Na klar, der Mainstream schleimt mal wieder.
    Opposition nicht zugelassen.
    Typische einseitige Berichterstattung.
    Merkel darf alleine schwatzen.
    Widerspruch nicht erlaubt.
    Sie sagt sie hat keine falschen Versprechungen gemacht.
    Na klar, wir schaffen das.
    Ich sage: Merkel unbedingt absetzen, so schnell es geht. Sie hat scheinbar den Auftrag uns bewusst zu destabilisieren. Sie ist USA gesteuert. Die Flüchtlingswelle ist USA gesteuert. Sie weiß das und lässt uns im Stich.
    Merkel brockt uns CETA, TTIP und Tisa ein.
    Merkel brockt uns die Flüchtlingswelle ein.
    Merkel verstößt gegen das geltende Asylrecht.
    Merkel brockt uns die neuen USA Atomwaffen ein.
    Merkel brockt uns die Schweren-Waffen aus den USA und England ein.
    Merkel brockt uns die Vorbereitung des Krieges gegen Russland ein.
    Merkel brockt uns die Neue Weltordnung ein.
    Merkel brockt uns NSA ein.
    Merkel ist entweder komplett orientierungslos oder sie bescheißt das ganze Volk kaltblütig.
    Merkel bedankt sich in der Knesset dafür das sie in ihrer Muttersprache sprechen darf.
    Späte Rache der Juden?
    Merkel ist Bilderberger.
    Merkel verstößt gegen ihren Amtseid.
    Merkel ignoriert den Willen des Volkes.
    Merkel muss weg!!! Merkel muss weg!!! Merkel muss weg!!! Merkel muss weg!!!

  8. Wenn ich die vorstehende Kommentare lese, werde ich an die Kälte erinnert, die uns die Menschen 1945 in der damaligen Ostzone bei unserer Flucht aus Schlesien entgegen gebrachten. Meine Eltern mußten bei den Bauern um etwas zum Essen betteln.
    Deshalb bin ich dafür, dass wir die Flüchtlinge aufnehmen , für eine Grundversorgung sorgen und für die , die es wollen, dabei unterstützen sich in unsere Gesellschaft zu integrieren. Wer sich nicht integrieren will, sollte so schnell wie möglich abgeschoben werden.
    Es ist eine große Aufgabe, die meiner Meinung nach stabsmäßig geleitet werden muß.
    In meiner Wohngegend ist noch alles ruhig, die Probleme mit den Flüchtlingen kenne ich nur aus den Medien.
    Ich denke, es ist noch Luft bei Personal und Unterbringungskapazität.
    Ich denke die Probleme können durch bessere Verteilung, Mobilisierung von Kräften und Kapazitäten entschärft werden

  9. Weil Frau Merkl zu feige für Jauch ist da wird nämlich Tacheles geredet – die Merkl hat komplett den Sinn für die Realität verloren – Seehofer for next Kanzler

  10. Sowas kann man nicht live senden. 20 Minuten ist eine gute Zeit, um falsche Worte auszubügeln.
    Das Ganze gleicht mittlerweile einer Invasion und Deutschland verliert an Anerkennung, als stabiler europäischer Partner. Hallo, die anderen europäischen Staaten bekommen Angst bei dem Gedanken, das der IS in paar Jahren mit einem europäischen Pass auch zu ihnen kommen kann.
    Merkel rief und alle kamen, außer ihr Volk.

  11. Die kommende Bundestagswahl wird der Kanzlerin für ihr rücksichtslosen Verhalten abstrafen. Wie will sie eigentlich den den jetzigen nicht mehr aufzuhaltenen Zustrom und den zukünftigen Nachzug von Ehefrauen und Kinder finanziell und gesellschaftlich rechtfertigen ? Der Ruf nach gemeinsamer Europapolitik in der Asylantenfrage wird wie bisher ungehört verhallen. LIEBE KANZLERIN, ES GEHT SOWAS VON SCHIEF. SIE WERDEN ALS DIE KANZLERIN IN DIE GESCHICHTE EINGEHEN, DIE , NACH DEN WORTEN VON SARAZIN, DEUTSCHLAND „Abgeschafft“ hat.

  12. Nachtdienst-Moderator, sofort aufwachen!
    PEGIDA & Co. hat Euer Forum gekapert. Das ist hier nicht das erste Mal, die nutzen den Abend immer öfters. Es beschädigt die Redaktion und auch MEEDIA.de als Marke.
    Konferenz-Thema, bitte!

  13. Bester Satz:

    Weil Günther Jauch nicht weitermachen „Will“, bekommt Anne Will 2016 ihren alten Sendeplatz am Sonntagabend zurück.

    Grüße
    Daniel

  14. Die Kanzlerin hat doch gesagtm „wir schaffen das“, tja, dann soll die Kanzlerin auch mal etwas von Ihrem Etat der Bundeskanzlerin abgeben, bisher sehe ich nur das die Steuerzahler das schaffen.
    Soweit ich weiß zahlt die Kanzlerin keine Steuern oder?
    Jeder Steuerzahler wird die Flüchtlings Zuwanderung mit ca. 5% seiner Steuern bezahlen, man kann also darauf warten bis die Steuern dafür angehoben werden.
    Mein Vorschlag wäre ja, man sollte den Solidaritätszuschlag dafür hernehmen, und das dauerhaft, nachweislich nur für sollche Aktionen.
    Schämen sollten sich aber alle Politiker, für Obdachlose vor der Flüchtlings- Zuwanderung wurde nicht mal annähernd so viel investiert wie jetzt.
    Zuletzt hierzu…
    Zitat:
    Eine Sprecherin von „Anne Will“ sagte zur Bild-Zeitung: „Es wird nichts geschnitten oder wiederholt.“ Warum es dann den Vorlauf von 20 Minuten braucht, ist nicht ganz klar.
    Zitat Ende
    Das wäre mir neu, natürlich gibt es Berater, die die Äußerungen der Kanzlerin abwägen, und Kritische Äußerungen verwaschen lassen, „alle reden durcheinander das man nichts vedrsteht“, dann können beide sagen es war nichts geschnitten…
    Also bin gespannt, ob die Kanzlerin zu Ihrem „Wir“ steht und 5% ihres Etats dafür abgibt, is ja eh nicht Ihr Geld.
    Grüße aus Hamburg

    Zur Info:
    Diesen Text sende ich auch direkt an Anne Will

  15. Frau Merkel sollte gehen ,Kopftuch um und ab nach Syrien!!
    Das eigene Volk wird nicht gefragt, ob wir ein Einwanderungsland werden
    wollen, daran sieht man, daß sich Frau Merkel vom Volk entfernt hat. Wieviel
    Armut brauchen wir noch? Hartz IV Empfänger werden über 6 Mill. ansteigen.
    Wieviele müssen in diesem Winter erfrieren, reichen nicht unsere Obdachlosen? Wieviele Flüchtlinge wollen Sie noch ins Elend stürzen ? Die Zahl der Freiwilligen wird zurück gehen , weil Sie überfordert sind. Auch Herr Altmeier wird es nicht mehr richten können, er hat ja auch bloß das Politiker bla/bla ohne menschlichen Verstand. Ich habe 42 Jahre in unsere Kassen eigezahlt und soll jetzt noch Ihren Flüchtlingswahn mitbezahlen ?

    1. Sie haben in allen Punkten Recht. Wieso noch solche Wahlergebnisse für die CDU erreicht werden, ist nicht zu verstehen. Allein schon die Strafe für brave, fleißige ältere Menschen, die 30 Jahre und mehr gearbeitet haben und unverschuldet arbeitslos werden, sind nach 18 Monaten zur Armut verdammt. Allein das ist schon ein Verbrechen. Die SPD wurde deshalb schon abgestraft obschon der Verursacher die CDU war. Kein Respekt vor alten Arbeitnehmern, die einfach in die Armut diktiert werden.

    2. da kommen sicher ihre alten erinnerungen und gelernten werte aus ihrer fdj-jugendzeit wieder zum vorschein – freundschaft und solidarität. heißt ja im alter entwickelt man sich zurück.
      ich habe bisher noch niemand getroffen, der wie angie meint, dass wir es schaffen. angst vor gewalt, ist das beherrschende thema. man fühlt sich 25 jahre zurück versetzt. da durfte man auch nichts sagen. wir wurden nicht gefragt ob wir den euro gegen eine starke dm tauschen wollen, wir wurden nicht gefragt ob wir milliarden steuergelder nach griechenland geben wollen und wir wurden nicht gefragt ob wir bereit sind für einen endlosen strom von flüchtlingen platz zu schaffen und deren unterhaltskosten zu zahlen. im fernsehen werden ganze familien gezeigt, die kommen. wo bitte schön sind die? egal wen man fragt, es sind junge männer, meist nicht älter als 30 jahre die in den unterkünften einquartiert werden. die dann noch bereitwillig erzählen, dass ihre familien bis zu 3 jahre gespart haben, damit er nach deutschland kann. das ist flucht? das ist feigheit. frauen und mädchen, die in ihren augen ein nichts sind, werden in den kriegsgebieten zurückgelassen. einen teil von flüchtlingen aufzunehmen ist unbestritten voll in ordnung. aber was derzeit in unserem land passiert ist nicht zu verantworten. mir graut vor den folgen.

  16. Wie so nimmt sich Frau Dr.Merkel das Recht, im Namen der Deutschen Flüchtlinge nach Deutschland zu holen? Und das ohne Abstimmung mit den Europäischen Partnern. Das hätte doch genauso der Französichen Präsident oder der Englische Premier machen können oder wer auch immer an der Spitze eines Landes in Europa. Jetzt wundert sie sich, dass einige Länder nicht mitmachen wollen. Ganz richtig!

  17. Es wäre in der Tat ein Traum, Merkel würde heute Abend Ihren Rücktritt verkünden oder zumindest die sofortige Grenzschließung!

    Leider ist das beides nicht zu erwarten.

    Stattdessen werden wir in diesem durchgescripteten Interview noch einmal merken, wie sehr Angela Merkel die Meinung der Bevölkerung sonstwo vorbeigeht.

    Dass Will wirklich bohrt und kritisch fragt, ist vermutlich nur noch beim Stichwort Seehofer oder Parteifreunde anzunehmen. Dass Will die Auswirkungen einer großen, muslimischen Zuwanderungswelle auf die Gesellschaft abfragt, darf getrost bezweifelt werden. Anne Will interessieren mehr die parteipolitischen Reibereien bei so etwas. Dabei geht es um viel mehr!

    Aber was will man vom Regierungs- äh Staatsfernsehen auch erwarten.

    1. Wieso Staatsfernsehen? Zum Glück haben wir den einzigen staatsfernen öffentlich-rechtlichen Rundfunk auf der Welt!

  18. wers schaut, ist selbst schuld, wird nichts neues bei rauskommen, ausser das die bevölkerung jetzt vor dem so starken winter trotz klimaerwärmung zusammenrück muss, damit die armen flüchtlinge nicht im kalten zelt stehen. bevor das passiert muss man sich die frage stellen: vorher abbrennen, oder nachher? wenn die dann wieder ausziehen, ist die hütte er renovierungsbereit, oder gar dem abriss drohend. die soll alle in ihr landhaus in der uckermark einquartieren und im schloss bellevue bei unsererm freiheitspaster hat es auch genug platz. ps. freiheitspaster: der durfte schon zu ddr zeiten in den westen reisen wann und wie er wollte. dies ist nicht meine politik, diese politiker sollten das land verlassen und gleich ihre neuen freunde alle mitnehmen.

  19. Vorgefertigte Fragen und Antworten aus Allgemeinplätzen und leeren Worthülsen. Warum soll man sich das anschauen?

  20. Mit ihrer Asyl- und Flüchtlingspolitik ist die Bundeskanzlerin eine ernsthafte Gefahr für Deutschland und Europa. Wenn sie auch nur einen Rest ihres früheren Ansehens bewahren wollte, müsste sie sofort zurücktreten!

  21. ja, was soll man dazu sagen ?
    An Stelle ein Statement zur Lage der Nation zu halten , begibt sich Frau Merkel in eine Talkshow !!!
    Daran sieht man , welchen Stellenwert die Bevölkerung der BRD für Frau Merkel hat > Eine einzige TALKSHOW !!!
    Laber , Rhabarber …….., wie immer …..
    Wer sichs anschaut ist selbst dran schuld ……..

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*