Anzeige

Wie der Ex-TV-Moderator Percy Hoven als Dr. Alfons Proebstl bei YouTube gegen Flüchtlinge hetzte

Eine bizarre Geschichte: Wie die Augsburger Allgemeine berichtet, hetzte der ehemalige TV-Moderator Percy Hoven ("Big Brother") in fast 90 Folgen als österreichischer Grantler "Dr. Alfons Proebstl" verkleidet gegen Multikulti, Genderwahn und Flüchtlinge. Hoven hat nach seiner Enttarnung damit aufgehört und erklärt nun, es sei alles als Satire gemeint gewesen.

Anzeige
Anzeige

In einer schriftlichen Stellungnahme, die die Augsburger Allgemeine veröffentlicht hat, schreibt Percy Hoven:

Diese Kunstfigur sollte einzig und allein der Überspitzung des gesellschaftlichen und politischen Diskurses dienen. Dementsprechend waren seine Aussagen extrem provokant. Dies war als reine, wenn auch böse Satire gedacht. Ich distanziere mich ausdrücklich von dem Vorwurf der rechten Meinungsmache. Die Inhalte der Kunstfigur entsprechen in keinster Weise meiner persönlichen Überzeugung.

Hoven erklärt, die Kunstfigur Dr. Alfons Proebstl sei ein Gemeinschaftsprojekt von ihm und dem Münchner Produzenten Alfred Schropp sowie dessen Redaktionsteam gewesen. Ziel sei gewesen, Themen wie TTIP, Russland, Euro-Rettung, Faschismus, Geldpolitik und Klimawandel „satirisch“ aufzubereiten. „Erst das völlig falsch angelegte Flüchtlingsthema sorgte für Eskalation und Empörung in den Medien. Es war nie unsere Absicht zu hetzen. Dass dies so aufgefasst werden konnte, dafür entschuldige ich mich in aller Form“, so Hoven.

Wenn man sich seine satirisch gemeinten Video-Auftritte bei YouTube als Dr. Alfons Proebstl anschaut, kommen allerdings Zweifel daran auf, dass dies wirklich alles so satirisch gemeint war. In Folge 85, die mit dem Titel „Pack“ versehen ist, fordert Proebstl die Zuschauer beispielsweise auf, wegen der ankommenden Flüchtlinge schon mal „das Gästezimmer zu kacheln“. Wörtlich sagt er: „Haben Sie des gesehen? Die Bilder von dem menschlichen Trek, wohlgemerkt mit ‚T‘ und der Müllspur in Ungarn, die die feinen Herren hinterlassen. Geht’s nach denen in der Block-Partei, endet diese Multikulturspur demnächst bei Ihnen zu Hause auf dem Teppich.“

Er bezieht sich dabei auf Fotos, die auf Facebook geteilt wurden und Züge aus Ungarn zeigen, die angeblich von Flüchtlingen extrem verunreinigt wurden. Die Fotos, deren Herkunft unklar ist, wurden bei Facebook von einschlägigen Gruppen genutzt, um gezielt Stimmung gegen Flüchtlinge zu machen. Wie die Äußerungen der Kunstfigur Proebstl alias Percy Hoven hier als satirische Überspitzung durchgehen sollen, bleibt rätselhaft. Vielmehr bedient er ebenjene Stereotypen und Vorurteile, die Hoven in seiner Stellungnahme vorgibt satirisch entlarven zu wollen. Ob es sich dabei einfach nur um sehr schlechte Satire oder Absicht handelt, bleibt im Ungewissen.

Anzeige

Seltsam war auch Percy Hovens Auftritt als Dr. Alfons Proebstl bei einer Veranstaltung der „Wissensmanufaktur“, einem selbst ernannten „unabhängigen Institut für Wirtschaftsforschung und Gesellschaftspolitik“. Moderiert von Ex-„Tagesschau“-Sprecherin Eva Hermann plaudert er da unter seiner Latexmaske mit Wissensmanufaktur-Gründer Andreas Popp in Kanada.

Popp trat auch schon auf Veranstaltungen des bekannten Verschwörungstheoretikers Jürgen Elsässer sowie auf den Konferenzen der verschwörungstheoretischen „Anti-Zensur-Koalition“ des Schweizers Ivo Sasek auf, wie Zeit Online notierte. Eva Herman ist schon seit geraumer Zeit auf die Seite Thesen gewechselt. Sie verfasste Bücher, in denen sie den Mutter-Kult der Nationalsozialisten beklatschte, stand in Diensten des verschwörungstheoretischen Kopp-Verlags und fiel zuletzt mit einem rassistisch und verschwörungstheorethisch angehauchten Aufsatz über Flüchtlinge auf. Zwar wird Proebstls Auftritt hier auch als „Satire“ gekennzeichnet, in der Talkrunde versucht Hove aber nicht einmal, seine Gesprächspartner satirisch zu entlarven. Er macht sich mit ihnen gemein und fungiert als Stichwortgeber.

Hoven alias Proebstl trat auch selbst auf einer Pegida-Veranstaltung auf, was er nun als großen Fehler bezeichnet, den er „zutiefst bedauert und gerne rückgängig machen würde.“ Dass Percy Hoven nicht klar gewesen sein will, in welchen Kreisen er da verkehrte und nicht merkte, dass seine Äußerungen als Dr. Proebstl zumindest von Teilen seines Publikums überhaupt nicht als Satire wahrgenommen wurden, ist in der Tat bemerkenswert. Hetze wird nicht salonfähig, nur weil man das Wort „Satire“ draufklebt.

 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Was aber in der ganzen Geschichte untergeht ist, dass dieser Herr Hoven in seinen Youtube videos um Geld gebettelt hat und dann von vielen Menschen, die seiner nicht-Meinung waren, Spenden erhalten hat.
    So aehnlich wie die Pro-Asyl Regierung in berlin Steuergelder von leuten, die keine Islamisierung wollen, fuer die Islamisierung verwendet. Sozialisten sind halt alle gleich

  2. „Verschwörungstheoretikers Jürgen Elsässer“
    „verschwörungstheoretische „Anti-Zensur-Koalition“
    verschwörungstheoretischen Kopp-Verlags
    rassistisch und verschwörungstheoretisch angehauchten Ansatz..

    Da sollte man sich mit Ihnen gemein machen und als zielführender Stichwortgeber fungieren.
    Da wären noch die „mutmaßlichen“ Verschwörungstheoretiker zu nennen:
    Der Verschwörungstheoretiker Dr. Daniel Ganser
    Der Verschwörungstheoretiker Dr. Andreas von Bülow
    Der Verschwörungstheoretiker Christoph Hörstel
    Der Verschwörungstheoretiker Prof. Mag. Dr. phil. Michael Friedrich Vogt
    Der Verschwörungstheoretiker Prof. Dr.-Ing. Konstantin Meyl (Vortrag bei bei AZK)
    Der Verschwörungstheoretiker Prof. Dr. Dr. Wolfgang Berger
    Der Verschwörungstheoretiker Gustl Mollath
    Der Verschwörungstheoretiker Thomas Barnett
    Der Verschwörungstheoretiker Zbigniew Kazimierz Brzezinski
    Robert Lembke würde heute noch sagen, welches …. hätten sie gerne.

  3. Bravo, „Herr Winterbauer“, für Ihre glänzende Satire! Besser kann man unsere Maulkorbrepublik wohl kaum entlarven, als mit Ihren so fein ziselierten Denunzierereien und so hoch ironisch vergiftetem Gemauschel! Derart extrem intelligenten Leute kann die NPD wirklich gut brauchen! Und: Heißen Sie im zweiten Leben vielleicht P. Hoven?
    Konrad Fischer
    Satyriker

  4. Das kann ich Ihnen sagen: Bei den Ostdeutschen der Altersgruppe zwischen 40 und 80 herrscht eine gewisse positive Aggressivität, besser ausgedrückt, Mut und eine gesunde Wehrhaftigkeit vor. Aus diesem Grunde finden die systemkritischen Demos auch hauptsächlich im Osten – und nicht im Westen statt. Obwohl man dort viel mehr Grund für solche Aktionen hätte.

    Diese Aggressivität und dieser Mut wird auch Frau Merkel innewohnen, davon bin ich überzeugt. Es wird für sie nicht sonderlich schwierig gewesen sein, die „Westmännchen“ der CDU nach und nach auszubooten.

    Dem Westdeutschen – schon seit Ende der 40er des letzten Jahrhunderts von US-hörigen Medien kastriert und weichgespült – fehlt meistens dieser charakterliche Zug, dieser Mut. Sein persönlicher Widerstand gleitet nicht selten allenfalls ins Esoterische oder sonstiges für klar denkende Mitmenschen Unglaubwürdige ab.

    Die in meinen Augen überfällige Systemkorrektur hin zu mehr Demokratie in diesem Land wird zweifellos von den eingangs genannten Menschen ausgehen. Menschen zwischen 40 und 80, im ehemaligen Osten sozialisiert.

  5. Satire darf grundsätzlich alles und es gibt weder gute noch schlechte Satire, denn diese Bewertung gründet sich meist nur auf der eigenen politischen Position. Und wenn Satire plötzlich nicht mehr alles darf, dann höre ich in der Ferne schon wieder das Dröhnen der Kampfstiefel im Gleichschritt durch die Republik und die Medien stampfen. Ob diese Stiefel linke oder rechte Gruppen tragen ist mir gleich denn ihr Ziel ist es die Satire und freie Meinungsäußerung zu zertreten. Somit ist auch dieser Artikel hier einer dieser Stiefel und ich verachte Menschen, egal ob links oder rechts, die anderen Menschen den Mund verbieten und zu diesem Zweck niederschreiben.

  6. Der Aufklärung war nur das Wort heilig, sonst nichts, damit sehen wir, dass dieser Staat mit seiner Gesinnungsdiktatur und seinem Sprachverbot die Aufklärung nicht mehr als Teil Deutschlands betrachtet, naja, dafür ist ja der Islam jetzt ein Teil Deutschlands!

  7. Hetzte gegen Flüchtlinge? Welche Flüchtlinge, ich sehe nur illegale Landnehmer und Glücksritter, die sich in Europa ein leichtes, sorgenfreise Leben erträumen, aber keine Verfolgten die fliehen müssen!

  8. Hoven soll bei seiner kritischen Haltung bleiben und nicht die Karte „War nur Satire“ spielen. Bei der Entmerkelifizierung, also etwa nach ’45 oder eher ’35 oder ’25, kann er dann darauf hinweisen, dass er im Widerstand war.

  9. Gut geschrieben.
    Wer sich mit Popp oder für Kopp (den Verlag) auf ein Podium setzt ist sich in der Regel im Klaren für welches Publikum er da spielt.
    Mich wundert die Reue von Hoven. Denn in der „Lügenpresse“, also demokratischen oder privaten populären Fernsehstrukturen wird er sicher keinen Job mehr bekommen als ehemaliger Witzeheini auf Pegida-Veranstaltungen. Ihm bleibt eigentlich nur die Karriere im braunen Parallel-Müll.

  10. Hm…
    Also zuerst mal: Ich mochte die Figur des Dr. Proebstl nicht. Absolut bösartig und fast schon „satanisch“. ABER: Alles was der Mann oder die Figur die er darstellt ist leider wahr. Kein Wort was er sagt kann man verbieten, denn es ist eben Satire, für jeden klar erkennbar. Wenn man den Mann den Schauspieler Herrn Hoven jetzt angreift ist das der Tod jeder freien Meinungsäußerung.
    Er stellt die Dinge die momentan passieren völlig richtig dar. Warum und wieso das so ist, hättet ihr mal die ganzen Kommentare bei yahoo gelesen.
    Yahoo löscht mittlerweile alles was nicht KONFORM ist. Leider ist das der Tod der Demokratie.
    Was geplant ist und WAS passieren wird entnehmen einfach alle den Prophezeiungen des Alois Irlmaiers eines bayerischen Hellsehers oder auch dem Lied der Linde. Zu empfehlen ist auch die Rercherche über die Großeltern von Frau Kasner äh Merkel und deren Vorfahren.
    Die Bilderberger ( oder wie immer sie ihr auch nennen mögt ) haben wie es
    aussieht die Vernichtung ganz Europas geplant und mittels der Hilfe durch Millionen von Asylanten ( äh Wirtschaftsflüchtlingen ) wird es ihnen auch gelingen. Der Prozeß dürfte nicht mehr aufzuhalten sein.
    An Herrn „Dr. Proebstl“: Ich mochte sie von Anfang an nicht auch wenn sie die Wahrheit sagten. Wie sie jetzt den „Schwanz“ einziehn zeigt nur ihren wahren Charakter. Deutschland, ja die Welt hätte sie gebraucht, da sie über youtube noch die Wahrheit sagten. Wenn diese Stimme jetzt aus Feigheit erlischt, dann „Gute Nacht“ Deutschland, „Gute Nacht Europa“.
    Ich an ihrer Stille würde mich nicht von ihrer Frau beeindrucken lassen. Stehen sie zu dem was sie tun. Im Grunde ist es eh zu spät. Sie sind nur ein Kommentator des „Untergangs“. ABER: Es wäre nett gewesen wenn sie ihn kommentiert hätten. Dies ist Ihre Aufgabe. Tun Sie es einfach…

    1. der Hilfe durch Millionen von Asylanten ( äh Wirtschaftsflüchtlingen )
      INVASOREN, nennen wir es beim richtigen Wort!

      1. Invasoren sind es im Moment noch nicht. Denn: Sie wurden von unserer „Landesmutti“ ja eingeladen. Und nicht vergessen:
        Die Mehrheit hat diese Parteien und dadurch „Mutti“ ja gewählt. Nur schade das Niemand den „Hintergrund“ von „Mutti“ wahrhaben wollte. Ist das Deutsche Volk nicht schon öfter irgendwelchen Diktatoren und „Volksschädlingen auf den Leim gekrochen ? Die Deutschen sind Weltmeister darin sich die falschen Herrscher auszusuchen. Ist das Dummheit oder einfach nur retatierende Blödheit ? Eine Art genetischer Defekt ?

    2. Korrekt! Die Figur war massiv überzeichnet und die drei 20l Benzinkanister im Studio hatten nun auch Symbolwert. Wer hier eine objektive Betrachtung erwartet hat, der hat den Begriff der Satire nicht verstanden. Wie gesagt: Satire darf alles und zwar auch in Deutschland und wenn sie dabei mal total überspitzt rechts ist, dann ist es immer noch Satire. Traurig wie dumm unser Land geworden ist, wenn es den Unterschied nicht mehr zu erkennen vermag. Aber in der gleichgeschalteten Presse stirbt natürlich das freie Denken zuerst und es wird nur noch im Stechschritt gedacht und geschrieben. Bääh!

  11. Inzwischen kursiert dass ein Linksradikaler aus dem Bayerischen Rundfunk hinter der ganzen Nummer steckt. Und dann maueln die tollen Journalisten dass sie vom Pegida-Mob die Jacke voll bekommen.

    1. Danke für die ZurschaustellungIhrer Mediankompetenz, Erwin! Das „kursiert“ also.

      Hier eine Aufstellung, wie Erwin wahr und falsch unterscheidet:

      entspricht meiner Meinung = Wahrheit!
      entspricht nicht meiner Meinung= LÜGENPRESSE! „ich will ja keine Gewalt, aber..“

  12. Satire ist doch dieser Bericht hier über den Herrn Doktor.

    Man merkt, dass der Schreiberling Herr Winterbauer, entweder gehirngewaschen ist, oder Druck hat, sowas zu schreiben. Er wird auch wissen, dass es jetzt Schlag auf Schlag geht und das Ende bereits eingeleitet ist.

    Ich will jetzt garnicht sagen wer da dahintersteht,dass Deutschland jeden Tag ein Stück weiter stirbt …Nein.. das darf man nicht mehr…..

    Also, entscheiden: Will ich Deutsch sein und ein Europa der Vaterländer, oder will ich am Bahnhof stehen und klatschen bis mir der Kopf abgeschnitten wird ?
    Die Klatscher sind wie Schweinchen, die ihren Metzger willkommen heissen.

  13. Hallo meedia.de!

    Ist euer Artikel da obern eigentlich Hetze oder doch noch Satire? Geht’s euch eigentlich noch gut, alle die selbständig und kritisch denken als rechte Verschwörungstheoretiker abzutun und mit Phrasen wie Mutter-Kult der Nationalsozialisten gerade zu als Nazi zu bezeichnen?

    Schämt Euch. Wer selbst im Glashaus sitzt der sollte besser keine Steine auf Satiriker werfen!

  14. Das Beste was seit Jahren die Satire zu bieten hatte. So real, dass es wohl einigen etwas weh tut. Leider habe ich nichts zu sagen, sonst wäre Dr. Proebstl täglich in den öffentlich Rechtlichen zu sehen. Die größte und gefährlichste Realsatire läuft jedoch noch immer weiter: MERKEL!

  15. Wie immer wird auch hier mal wieder mit selektiven Wörtern „Meinung“ gemacht.
    Wenn was nicht passt und möglichst negativ bewertet werden soll dann wird „gehetzt“ und „gewettert“. Und da wundern sich die Medien wenn sie als „Lügenpresse“ betittelt werden. Medien haben neutral zu berichten.
    Jetzt wo er ‚enttarnt‘ ist, stürzen die sich drauf wie hungrige Wölfe die Ihn zerfleischen wollen.
    Wenn man es objektiv betrachtet, wurde in keiner von Dr Proebstl’s Sendungen jemals etwas unwahres behauptet!

  16. Wer sagt das dies keine Satire ist, der geht zum lachen auch im Keller.
    Ist es schon wieder soweit das wir in Deutschland eine Gesinnungspolizei haben und Denunzianten um, widerlich.

  17. Ja ist klar! Die Wahrheit darf nur noch gefiltert, abgemildert oder aufs absurdeste verändert präsentiert werden. ALLE Kommentare von Ihm entsprechen der aktuellen Lage. Auftrags-Welcome-Beschäftigte, die sich über solche Menschen echauffieren sollten mal ihren Rausch ausschlafen und den Rechenschieber bedienen. Die 1,5 Millionen „Flüchtlinge“ die laut Geheimdienstunterlagen bereits heute schon in Deutschland einwandern, werden ihr Recht auf Familienzusammenführung, welches im Grundgesetz irrsinnigerweise verankert wurde, ausüben. Damit potenzieren sich diese Zahlen um das fünffache.

    Sie, der sich hier über Dr. Proebstel aufregt, kann anscheinend den Zusammenhang zwischen Steuermittel und Asylantenflut, mental nicht verarbeiten.

    Es wäre fair, wenn Menschen wie SIE und nur „SIE“ als Befürwortert dieser Migrationswaffe wie es M. Barnett nennt, den Aufwand UND den täglichen Unterhalt für die nächsten 30 Jahre finanzieren.

    Aber wie alle schlauen Forderer, sollen diese Beträge andere leisten, nicht wahr?

  18. He t z t e …die Seite gewechselt……Verschwörungstheoretiker….Pegida….usw.

    Herrscht in unserem Land noch Meinungsfreiheit, bzw. der Respekt vor unserem Grundgesetzt, das durch jahrtausendelanges Ringen unserer Vorfahren erkämpft wurde? Ich wünsche mir, dass es heutzutage mehr Menschen gibt – vor allem in der, unter hartem Wettbewerbsdruck stehenden Presse – die den großen Denker Voltaire verstehen, der zu freier Meinungsäußerung sagte: „Du bist anderer Meinung als ich und ich werde dein Recht dazu bis in den Tod verteidigen.“ Oder „Ich bin zwar anderer Meinung als Sie, aber ich würde mein Leben dafür geben, daß Sie Ihre Meinung frei aussprechen dürfen.“

    Die Meinungsfreiheit, in unserem Grundgesetzt verankert, ist ein hohes geistiges Gut, wie auch diese: du sollst Kinder nicht schlagen, Frauen sind gleichberechtigt, der Sozialstaat, die Würde des Menschen ist unantastbar. u.v.m.

    So lange hat es gebraucht in der Entwicklungsgeschichte der Menschheit, dieses Gut zu entwickeln, viele Länder auf der Erde haben es heute noch nicht und beneiden uns darum – zerstören sie es nicht, ES IST NICHT IHR RECHT!

    1. @Ulrike

      Der Satz, den man wohl Voltaire zuschreibt, ist ein gutes Beispiel! Voltaire ist aber mittlerweiloe seit 237 Jahren tot und diese Gesellschaft hat sich sehr weit zurück entwickelt, nicht zuletzt wegen dieser Medien. Wir sind zurück in der Inquisition, was man ganz deutlich spüren kann! Denunziation und Hexenjagd auf Andersdenkende bzw. politisch Unkorrekte sind mittlerweile an der Tagesordnung. Es macht mir nur noch Angst! Von Herrn Hoven wird man sicherlich verlangen, dass er zu Kreuze kriecht! In diesem Regime wird er ganz sicher keinen Job mehr bekommen!

    2. Nein, es herrscht definitiv keine Meinungsfreiheit mehr! So wie ich gehört habe hat die Frau von Herrn Hoven, die Moderatorin Silvia Laubenbacher, bereits ihren Job bei Augsburg-TV verloren, ich weiß nicht ob es wirklich stimmt. Wovon man aber ganz sicher wird ausgehen können ist, dass man einen starken Druck auf Hoven und seine Familie ausüben wird. Auch beruflich wird man ihn vernichten, auch wenn er jetzt zu Kreuze kriecht, wird er momentan sicherlich kein Bein mehr auf den Boden bekommen. Schade, die Sendung mit Proebstl war sicherlich eine ungewohnte Erfrischung zum gewohnten, politisch korrekten Einheits-Einerlei.
      Hier übrigens etwas zum kommenden EU-Toleranzgesetz, welches abweichende Meinungen in Zukunft unter empfindliche Strafen stellt! Erwachsene kommen bei Meinungsverbrechen ins Zuchthaus und Kindern droht Umerziehungslager!

      https://www.youtube.com/watch?v=U69OG3k1R7o

  19. Dr Proebstl ist und bleibt genial auch nach dem seine Identität preisgegeben wurde.
    Was der Clichee Linksfaschisten Buntmensch Mitläufer Pseudojournalist dieses miserabelen Artikels aufgrund seines negativen IQ-Wertes nicht kappieren kann ist, dass der Herr Dr. es nicht nötig hatte Eva Hermann und co. satirisch zu entlarven (etwas was Mainstream Hartz-IV TV Trotteln wie Heute Show usw. nicht mal ansatzweise gelingt).
    Liegt wohl daran, dass man Leute, die vernünftig denken, Klartext reden und nicht gleichgeschaltet sind wie der/die/das Mini-Goebbels MöchtegernJournalistIn dieses Artikels nicht blosstellen kann, weil sie mit ihren Wissen und Integrität auch nicht blosgestellt werden können (aber das kappiert der Linksfaschistengutmensch ums verrecken net).
    Außerdem wollte der Herr Dr. sie auch nicht blosstellen, weil er deren Meinung ist, was sein alter Ego dazu sagt ist irrelevant.
    Also Herr Stefan Winterbauer was lernen wir daraus Gutmensch ist nicht der, der gutes tut, sondern der der Guten schlechtes tut und Schlechten gutes tut also ein kleiner irrelevanter Mini-Goebbels wie sie es sind.

    Dem Big Brother Hoven kann ich nur wünschen, dass er zu seiner wahren Identität wiederfindet und nicht der Multikulturspur ins Verderben folgt.
    Es kann nicht sein, was nicht sein darf Herr Proebstl
    Vergelts Gott und Grüße nach Wien

  20. Dass Hoven den Nerv getroffen hat, zeigt doch die Tatsache wie Meedia.de nun über ihn abledert. Die Videos wurden gut geklickt, er hat das Publikum erreicht. Ach ja, glatt vergessen. Hoven hat ja gegen eine goldene PC-Regel verstoßen! „Es kann nicht sein, was nicht sein darf.“ Nun, Medienstum, falle über ihn her.

  21. Und jetz? Wird er verbrannt als Ketzer?

    Haben Popo & Aasch schon ein supercooles aye und voll so Haltung zeigen Video abgestuhlt? Was nuschelt Schweiger? Heult Claudia Roth schon?

    Am besten werde ich auf den Einordnungsnazi der Seite warten. Oder ist „Andy“ grad nicht in der Redaktion?

    1. Geil, endlich Teil einer Verschwörungstheorie! Ich kann Ihnen kaum sagen, wie viel mir das bedeutet.

      Soll ich euch was sagen: der Hoven macht sich die Taschen voll mit euch Pegidisten und das versüßt mir den Tag. Jetzt kann man über Moral beim Erwerb des Lebensunterhalts streiten, aber hey: der hat schön die Werbekohle eingestrichen auf YouTube und jetzt distanziert sogar DER sich von euch. Ein ehemaliger Big Brother Moderator! Sogar dem ist das zu bäh! 😀

    2. Darf ich Sie zitieren: „Und jetzt?“

      Kommt irgendwann einmal verständliches Deutsch in Ihrem Kommentar?

      Oder bin ich jetzt Ihr „Einordnungsnazi“, oder was auch immer das sein soll? Und wer ist „Andy“?

  22. Oh, Herr Hoven hat sich der Gedankenverbrechen schuldig gemacht, bzw. diese dann sogar noch offen ausgesprochen! Ein Unding in der BRD anno 2015! Werden ihm jetzt auch die Kinder weggenommen?

    http://www.welt.de/finanzen/verbraucher/article146904927/Nach-Hetze-ist-das-Umgangsrecht-in-Gefahr.html

    Steht das in der hochgradig seriösen Otto-Brenner „Studie“, dass die von Ihnen erwähnten Journalisten Verschwörungstheoretiker sind?
    Herr Hoven hat es geschafft, dieses System zu entlarven, gerade jetzt wo seine Identität als Dr. Alfons Pröbstl aufgeflogen ist. Sie wiederum, entlarven sich immer wieder selber, lieber Herr Winterbauer!

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*