buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

„Du hast doch nicht mal Bartwuchs, Alter!“ – Bushido und Kay One gehen in Live-Show aufeinander los

Kay-One.jpg

Rapper und Emotionen – ein unberechenbares Zusammenspiel. Zu einem peinlichen Ausbruch der Gefühle kam es beim Radiosender KissFM, der ein 98 Stunden langes Interview (wurde nach der Hälfte der Zeit abgebrochen) mit Bushido streamte und währenddessen einen besonderen Anruf erhielt. Bushido-Konkurrent Kay One war am anderen Ende der Leitung ...

Anzeige
Anzeige

Kay One, der vor seiner eigenen Karriere zum Bushido-Clan gehörte, wollte den Interviewgast von KissFM offenbar provozieren, was zunächst nicht gelang. Ganz offensichtlich zeigte Bushido, dass er keine Lust auf Diskussionen und Eskalation hatte. Nachdem Kay One erst mal den Moderator angriff, weil dieser über ihn gelästert haben soll, attackierte er Bushido. Letztlich wollte der Rapper wissen, weshalb Bushido bei YouTube einen Diss-Song gegen sich sperren ließ. Die beiden Rapper „dissen“ sich bereits schon seit einiger Zeit, auch in ihrer Musik.

Anzeige

Heute Nacht passiert: Kay One ruft in der Live-Sendung von KISS.FM mit Bushido an und es entfacht ein regelrechter Telefon-Streit zwischen den beiden verfeindeten Rappern. Schaut Euch das schon jetzt legendäre Video anACHJA: Abonniere RapUpdate – Das Magazin um NICHTS mehr im deutschen Rap zu verpassen! Wir freuen uns 🙂

Posted by RapUpdate – Das Magazin on Thursday, September 24, 2015

Die beiden Moderatoren, die eigentlich gemeinsam mit Bushido malen (!) wollten, schienen der Situation nicht gewachsen. Weil Kay One nicht locker ließ, platzte Bushido irgendwann der Kragen: „Du Hampelmann, du hast doch die Scheißbriefe bekommen! Du hast doch nicht mal Bartwuchs, Alter!“. Kay One reagiert wie ein richtiger Gangster, teilte Bushido mit, er solle unanständige Dinge mit seinen Hunden machen.

98 Stunden lang hielten es alle Beteiligten übrigens nicht miteinander aus. Der Interviewmarathon wurde nach der Hälfte der Zeit abgebrochen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Bushido hat es ihm gegeben und mit dem Hunde ficken haha Lappen dass stimmt nicht mal ok also lasst mal jetzt Bushido inruhe !!!!

  2. Alles egal, lass sie sich bequatschen wie sie wollen am Ende geht es jedem besser als den Millionen Menschen die grad aus ihrem Heimatland fliehen und anderen die sich in erbärmlichen Umständen über Wasser halten müssen! Oh man die beiden super Rapper haben doch Anwälte die ihnen bei ihrer angeblichen Fehde helfen können!! Meine Meinung: helft lieber denen die Hilfe brauChen und bekriegt euch nich über unausgesprochene Verletzlichkeiten! Lebt mal n bisschen mehr Solidarität in der Öffentlichkeit vor. Ohne tamm tamm und wir hassen uns ja so..

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*