Neuer Facebook-Partner: Washington Post veröffentlicht jeden Text als Instant Article

Jeff Bezos will jeden einzelnen Artikel der Washington Post als Instant Article veröffentlichen
Jeff Bezos will jeden einzelnen Artikel der Washington Post als Instant Article veröffentlichen

Publishing Facebook rollt seine Instant Articles weiter aus: Am Dienstag verkündete das Social Network, dass schon bald zahlreiche weitere Verlage dem Programm beitreten werden. Mit dabei ist unter anderem die Washington Post – und Jeff Bezos setzt aufs Ganze: Jeder einzelne Artikel der Zeitung wird auch als Instant Article erscheinen.

Werbeanzeige

Seit Monaten testet Facebook seine Instant Articles: Nur einer kleinen Prozentzahl der Nutzer werden die Articles ausgespielt. „Diese frühe Testphase ermöglicht uns, zunächst Feedback einzuholen bevor wir das Programm ausweiten. Innerhalb der kommenden Monate werden wir die Zahl derjenigen, die die Instant Articles sehen können, vergrößern“, erklärt das Soziale Netzwerk in einem Blogpost.

Außerdem würden „schon bald“ ein Dutzend neuer Partner dem Instant-Articles-Programm beitreten, heißt es in der Ankündigung. Auch die Washington Post ist einer dieser neuen Partner, wie die Zeitung am Dienstag selber bekannt gab. Ganz oder gar nicht, scheint dabei Jefff Bezos‘ Motto zu sein – denn die Washington Post will 100 Prozent ihrer Inhalte als Instant Article ausspielen.

„Wir wollen unsere gegenwärtigen und zukünftigen Leser auf allen Plattformen erreichen, und halten uns deshalb nicht zurück“, erklärt Fred Ryan, Verleger der Washington Post. „Durch die Instant Articles können wir einem extrem großen Publikum eine schnellere und nahtlose Leseerfahrung bieten.“

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige