Ordentlicher Start für WDR-Offensive, neuer Staffelrekord für „Promi Big Brother“, „Popstars“ bricht ein

WDR-Serie „Meuchelbeck“
WDR-Serie "Meuchelbeck"

Nach einer Verschnaufpause am Sonntag zeigte die Quotenkurve von "Promi Big Brother" am Montag wieder nach oben: auf den neuen Staffel-Bestwert von 19,9%. Im WDR Fernsehen lief unterdessen die Verjüngungskur an - und das in der jungen Zielgruppe durchaus mit Erfolg. "Meuchelbeck" & Co. toppten die Sender-Normalwerte bei den 14- bis 49-Jährigen.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. WDR-Offensive lockt tatsächlich junges Publikum

Explizit an eine etwas jüngere Zielgruppe richten sich die neuen WDR-Produktionen, die dieser Tage zu Hauf anlaufen. So war u.a. fast der gesamte Montagabend mit frischen Formaten bestückt: die Miniserie „Meuchelbeck“, „Die Politiker-WG“, später noch „Das Landen der anderen“ und „Die runde Ecke“. Fazit des Abends: Er lag bei den 14- bis 49-Jährigen komplett über dem 12-Monats-Durchschnitt des WDR Fernsehens von derzeit 1,0%. „Meuchelbeck“ erzielte mit 180.000 jungen Zuschauern 1,8%, „Die Politiker-WG“ 1,4%, „Das Landen der anderen“ wieder 1,8% und „Die runde Ecke“ 1,4%. Allerdings: Im Gesamtpublikum blieb das Quartett unter dem WDR-Normalniveau von derzeit 2,3%. Einzig „Meuchelbeck“ landete mit 2,2% in etwa bei diesem Wert. Die anderen drei Formate kamen hingegen nur auf 1,0% bis 1,3%. Verjüngt haben die neuen Sendungen den Montagabend des WDR also definitiv.

2. „Promi Big Brother“ mit Staffelrekord, „Popstars“ stürzt in die Quoten-Katastrophe

Der Tagessieg bei den 14- bis 49-Jährigen geht unterdessen an „Promi Big Brother“. Mit 1,33 Mio. erzielte man ab 22.15 Uhr grandiose 19,9% und nähert sich erneut der 20%-Marke. US-Serie „Forever“ erreichte vorher eher blasse 9,5% und 11,1%. Sehr sehr bitter sehen die Quoten hingegen für RTL II aus: Das „Popstars“-Comeback interessiert dort schon in Woche 2 noch kaum jemanden. Nachdem die Premiere am vergangenen Montag noch bei ordentlichen 7,2% gelandet war, gab es diesmal mit nur noch 460.000 14- bis 49-Jährigen ganze 4,7%. Ein miserabler Wert.

3. „TV total“ landet nur im Mittelmaß, Zwegat und Posch schlagen mit schwachen Quoten „The Big Bang Theory“

Die Neugier, ob Stefan Raab nach der „TV total“-Sommerpause etwas zu seinem Karriereende sagen würde, war bei den Zuschauern offenbar gering. 650.000 14- bis 49-Jährige sahen ab 23.05 Uhr zu – mittelmäßige 11,2%. Gesagt hat er übrigens – natürlich – nichts. Vorher kamen die unzähligen „The Big Bang Theory“-Episoden ab 20.15 Uhr auf 11,0% bis 12,1%. Damit verloren sie gegen RTLs Doku-Soap-Duo „Christopher Posch – Ich kämpfe für Ihr Recht!“ und „Raus aus den Schulden“, das mit 12,1% und 12,7% aber unter dem RTL-Normalniveau blieb.

4. „Spreewaldkrimi“ und Nachrichten gewinnen im Gesamtpublikum

Insgesamt hießen die Top-Programme des Montags „Tagesschau“ und „Spreewaldkrimi“. Die 20-Uhr-Nachrichten sahen im Ersten 4,87 Mio. Menschen (18,0%), den ZDF-Krimi danach 4,42 Mio. (15,0%). Auch die Ränge 3 bis 5 gehen an News: „heute-journal“ und „heute“ landeten fast gleichauf bei 3,56 Mio. und 3,51 Mio. Sehern, „RTL aktuell“ bei 2,88 Mio. Die ARD-Film-Premiere „Ein Augenblick Liebe“ lief um 20.15 Uhr mit 2,83 Mio. und 9,6% nicht sonderlich gut, die RTL-Doku-Soaps waren als stärkste private Prime-Time-Programme mit 8,7% und 9,1% aber noch schwächer. Die ARD-Doku „Schäuble – Macht und Ohnmacht“ kam um 21.30 Uhr auf 2,45 Mio. Seher und 9,8%.

5. Sport1 holt fast 5% mit Zweitliga-Fußball und besiegt Vox, RTL II & Co.

Bei den kleineren Sendern triumphierte am Montagabend u.a. Sport1. Das Zweitliga-Spiel zwischen Kaiserslautern und Paderborn lockte dort 1,35 Mio. Fans an – grandiose 4,7%. Damit gewann der Sender in der Prime Time sogar gegen sonst viel größere Kanäle wie Vox, RTL II und kabel eins. Das gelang zudem noch zdf_neo: 1,25 Mio. schalteten dort die Krimireihe „Vera – Ein ganz spezieller Fall“ ein – ähnlich starke 4,3%. „Inspector Barnaby“ erreichte im Anschluss mit 1,21 Mio. Sehern sogar 5,6%. Auch im Pay-TV gewann der Zweitliga-Fußball den Tag: mit 130.000 Zuschauern und 0,5%. Gleichauf landete auch die Syfy-Serie „Dark Matter“ bei 130.000 Sehern.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige