Anzeige

Ordentlicher Start für WDR-Offensive, neuer Staffelrekord für „Promi Big Brother“, „Popstars“ bricht ein

WDR-Serie „Meuchelbeck“
WDR-Serie "Meuchelbeck"

Nach einer Verschnaufpause am Sonntag zeigte die Quotenkurve von "Promi Big Brother" am Montag wieder nach oben: auf den neuen Staffel-Bestwert von 19,9%. Im WDR Fernsehen lief unterdessen die Verjüngungskur an - und das in der jungen Zielgruppe durchaus mit Erfolg. "Meuchelbeck" & Co. toppten die Sender-Normalwerte bei den 14- bis 49-Jährigen.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. WDR-Offensive lockt tatsächlich junges Publikum

Explizit an eine etwas jüngere Zielgruppe richten sich die neuen WDR-Produktionen, die dieser Tage zu Hauf anlaufen. So war u.a. fast der gesamte Montagabend mit frischen Formaten bestückt: die Miniserie „Meuchelbeck“, „Die Politiker-WG“, später noch „Das Landen der anderen“ und „Die runde Ecke“. Fazit des Abends: Er lag bei den 14- bis 49-Jährigen komplett über dem 12-Monats-Durchschnitt des WDR Fernsehens von derzeit 1,0%. „Meuchelbeck“ erzielte mit 180.000 jungen Zuschauern 1,8%, „Die Politiker-WG“ 1,4%, „Das Landen der anderen“ wieder 1,8% und „Die runde Ecke“ 1,4%. Allerdings: Im Gesamtpublikum blieb das Quartett unter dem WDR-Normalniveau von derzeit 2,3%. Einzig „Meuchelbeck“ landete mit 2,2% in etwa bei diesem Wert. Die anderen drei Formate kamen hingegen nur auf 1,0% bis 1,3%. Verjüngt haben die neuen Sendungen den Montagabend des WDR also definitiv.

2. „Promi Big Brother“ mit Staffelrekord, „Popstars“ stürzt in die Quoten-Katastrophe

Der Tagessieg bei den 14- bis 49-Jährigen geht unterdessen an „Promi Big Brother“. Mit 1,33 Mio. erzielte man ab 22.15 Uhr grandiose 19,9% und nähert sich erneut der 20%-Marke. US-Serie „Forever“ erreichte vorher eher blasse 9,5% und 11,1%. Sehr sehr bitter sehen die Quoten hingegen für RTL II aus: Das „Popstars“-Comeback interessiert dort schon in Woche 2 noch kaum jemanden. Nachdem die Premiere am vergangenen Montag noch bei ordentlichen 7,2% gelandet war, gab es diesmal mit nur noch 460.000 14- bis 49-Jährigen ganze 4,7%. Ein miserabler Wert.

3. „TV total“ landet nur im Mittelmaß, Zwegat und Posch schlagen mit schwachen Quoten „The Big Bang Theory“

Anzeige

Die Neugier, ob Stefan Raab nach der „TV total“-Sommerpause etwas zu seinem Karriereende sagen würde, war bei den Zuschauern offenbar gering. 650.000 14- bis 49-Jährige sahen ab 23.05 Uhr zu – mittelmäßige 11,2%. Gesagt hat er übrigens – natürlich – nichts. Vorher kamen die unzähligen „The Big Bang Theory“-Episoden ab 20.15 Uhr auf 11,0% bis 12,1%. Damit verloren sie gegen RTLs Doku-Soap-Duo „Christopher Posch – Ich kämpfe für Ihr Recht!“ und „Raus aus den Schulden“, das mit 12,1% und 12,7% aber unter dem RTL-Normalniveau blieb.

4. „Spreewaldkrimi“ und Nachrichten gewinnen im Gesamtpublikum

Insgesamt hießen die Top-Programme des Montags „Tagesschau“ und „Spreewaldkrimi“. Die 20-Uhr-Nachrichten sahen im Ersten 4,87 Mio. Menschen (18,0%), den ZDF-Krimi danach 4,42 Mio. (15,0%). Auch die Ränge 3 bis 5 gehen an News: „heute-journal“ und „heute“ landeten fast gleichauf bei 3,56 Mio. und 3,51 Mio. Sehern, „RTL aktuell“ bei 2,88 Mio. Die ARD-Film-Premiere „Ein Augenblick Liebe“ lief um 20.15 Uhr mit 2,83 Mio. und 9,6% nicht sonderlich gut, die RTL-Doku-Soaps waren als stärkste private Prime-Time-Programme mit 8,7% und 9,1% aber noch schwächer. Die ARD-Doku „Schäuble – Macht und Ohnmacht“ kam um 21.30 Uhr auf 2,45 Mio. Seher und 9,8%.

5. Sport1 holt fast 5% mit Zweitliga-Fußball und besiegt Vox, RTL II & Co.

Bei den kleineren Sendern triumphierte am Montagabend u.a. Sport1. Das Zweitliga-Spiel zwischen Kaiserslautern und Paderborn lockte dort 1,35 Mio. Fans an – grandiose 4,7%. Damit gewann der Sender in der Prime Time sogar gegen sonst viel größere Kanäle wie Vox, RTL II und kabel eins. Das gelang zudem noch zdf_neo: 1,25 Mio. schalteten dort die Krimireihe „Vera – Ein ganz spezieller Fall“ ein – ähnlich starke 4,3%. „Inspector Barnaby“ erreichte im Anschluss mit 1,21 Mio. Sehern sogar 5,6%. Auch im Pay-TV gewann der Zweitliga-Fußball den Tag: mit 130.000 Zuschauern und 0,5%. Gleichauf landete auch die Syfy-Serie „Dark Matter“ bei 130.000 Sehern.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*