Anzeige

RTL zeigt Großstadt-Dschungelcamp mit Brigitte Nielsen, Costa Cordalis und Sarah Dingens

Bald auch im Großstadtdschungel …
Bald auch im Großstadtdschungel ...

RTL hat Infos zur Sommerausgabe des Dschungelcamps "Ich bin bin ein Star - lasst mich wieder rein!" herausgegeben. In der Show, die vom 31. Juli bis 8. August täglich läuft, kämpfen Ex-Kandidaten (u.a. Brigitte Nielsen, Costa Cordalis, Sarah Knappik) um den Wiedereinzug ins australische Dschungelcamp. Allerdings nicht in Australien, sondern in deutschen Großstädten.

Anzeige
Anzeige

27 Ex-„Ibes“-Kandidaten hat RTL zusammengekauft, die zum 10. Geburtstags der Dschungelshow um den Wiedereinzug kämpfen. Moderiert wird die Sommerausgabe vom bewährten Duo Sonja Zietlow und Daniel Hartwich. Auch „Dschungelarzt“ Dr. Bob ist als Gast angekündigt. Die Folgen laufen ab Freitag, 31. Juli täglich um 22.15 Uhr. Das Finale wird am 8. August um 20.15 Uhr gezeigt. Der Sieger darf dann im Januar wieder ins „echte“ Dschungelcamp nach Australien.

Kandidatennamen, die RTL schon bekannt gab sind Brigitte Nielsen (Dschungelkönigin sechste Staffel), Costa Cordalis (Dschungelkönig erste Staffel) und Sarah Knappik (von Mit-Campern in der fünften Staffel aus dem Camp gemobbt). In jeder Folge sollen jeweils drei Ex-Insassen gegeneinander antreten. In der ersten Folge drei Kandidaten der ersten Staffel, in der zweiten Folge drei aus der zweiten Staffel usw. Die „Promis“ müssen in verschiedenen deutschen Städten Aufgaben erledigen und später auch Aufgaben im TV-Studio vor Publikum meistern. Die einzelnen Shows von „Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!“ würden unter dem Motto der jeweiligen Dschungel-Staffel stehen, so RTL.  Die Kandidaten würden auch auf ihre persönlichen Momente aus der Campzeit zurückblicken: Welches Erlebnis in Australien hat sie nachhaltig verändert? Was würden sie bei einem erneuten Einzug anders machen?

Anrufe und SMS-Nachrichten der Fernsehzuschauer entscheiden darüber, wer ins große Finale einzieht. Am Ende jeder Show wird ein Gewinner ermittelt. Im Finale der neunten Show spielen dann alle Gewinner um den Wiedereinzug eines Promis ins Dschungelcamp 2016. RTL macht also tatsächlich ernst mit dem Plan, das Erfolgsformat Dschungelshow zu erweitern. Das ist nicht ohne Risiko, immerhin geriet schon die vergangene Dschungelstaffel deutlich langweiliger als jene zuvor und auch die Quoten schwächelten (auf sehr hohem Niveau).

Anzeige

Im Sinne der Markenpflege wurde dem Format statt einer zusätzlichen Sommer-Auflage womöglich ein Jahr Pause gut tun. Aber in der verzweifelten Suche nach neuen Quotenerfolgen, ist für solche langfristigen Überlegungen offenbar kein Platz.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*