Anzeige

Eine Million Follower in vier Stunden: Caitlyn Jenner bricht Twitter-Rekord

vanity-fair_cover_twitter.jpg

Einen Monat nach dem Bekenntnis, eine Frau zu sein, erfindet der frühere US-Olympiasieger Bruce Jenner seine Identität nun schlagzeilenträchtig in der Vanity Fair neu. "Nenn mich Caitlyn" ist auf dem Titel des US-Entertainment-Magazins zu lesen, auf dem Jenner, von Starfotografin Annie Leibovitz in Szene gesetzt, als Frau posiert. Um die Inszenierung perfekt zu machen, startete Caitlyn Jenner gestern ihren Twitter-Account, der sofort Rekorde bricht.

Anzeige
Anzeige

Wenn schon ein Neustart, dann richtig: Das muss sich Bruce Jenner, früherer US-Olympiasieger und Stiefvater von Kim Kardashian, gedacht haben, als er sich unter maximaler medialer Inszenierung neu erfand. „Ja, ich bin eine Frau“, outete sich Jenner vor einem Monat in US-Fernsehen bei ABC mit bereits erkennbar femininen Zügen.

Komplett wird die Geschlechtsverwandlung vor den Augen der Weltöffentlichkeit nun einen Monat später durch eine aufsehenerregende Titelgeschichte im US-Unterhaltungsmagazin Vanity Fair. Auf dem von Starfotografin Annie Leibovitz abgelichteten Cover erfindet Bruce Jenner nun seine Identität in drei Worten neu: „Nenn mich Caitlyn“.

Zu behaupten, dass die nächste Stufe des Outings in klassischen und sozialen Medien hohe Wellen geschlagen habe, wäre noch eine Untertreibung.

Caitlyn Jenner“ avancierte binnen Stunden nicht nur zum meistgesuchten Trending Topic – der parallel frisch gelaunchte Twitter-Account erfreute sich gestern auch über die am schnellsten wachsenden Follower-Zuwächse aller Zeiten. „Ich bin so glücklich, nach einem so langen Kampf mein wahres Ich zu leben“, twitterte Jenner. „Willkommen in der Welt Caitlyn. Ich kann es kaum erwarten, dass Ihr sie/mich kennenlernt.“

Ergebnis am Ende eines geschichtsträchtigen Tages: Über eine Million Follower binnen vier Stunden! Da konnte nicht mal US-Präsident Barack Obama mithalten, der erst vor zwei Wochen mit dem Start des offiziellen Twitter-Accounts als Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika („POTUS„) eine Bestmarke beim 140-Zeichen-Dienst aufgestellt hatte.

Anlass genug für Caitlyn Jenner, die als Bruce Jenner 1976 den Olympischen Zehnkampf in Montreal mit einem Weltrekord gewonnen hatte, den Twitter-Triumph ausgelassen zu feiern. „Ein weiterer Jenner-Weltrekord, und das mit 65? Wer hätte das gedacht!“ twitterte Caitlyn Jenner.

Anzeige

Jede Menge Unterstützung erhielt Jenner unterdessen von ihrer Familie und Stars wie Lady Gaga:

Caitlyn Jenner for Vanity Fair 📷 Annie Leibovitz! How beautiful! Be happy, be proud, live life YOUR way! Ein von Kim Kardashian West (@kimkardashian) gepostetes Foto am

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*