buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

Quetsch-Köpfe und Gold-Duschen: „Dumb Ways to Die“ in der „Game of Thrones“-Version

GoT_dumb-Ways-to-die.jpg

"Valar Morghulis – Alle Menschen müssen sterben" ist der wohl bekannteste Catchphrase aus der HBO-Serie "Game of Thrones". Und tatsächlich bietet kaum eine andere Serie brutalere Todesfälle. Das Video "Dumb Ways to Die" zeigt die skurrilsten Tode aus den ersten vier Staffeln der Fantasy-Serie und lässt animierte Versionen der gestorbenen Figuren fröhlich tanzen.

Anzeige
Anzeige

Eddard Stark, Joffrey Lannister und Viserys Targaryen sind nur drei Beispiele der außergewöhnlichsten Todesfälle der HBO-Erfolgsserie „Game of Thrones“. Der animierte Video-Clip „Dumb Ways to Die“ („Dumme Arten zu Sterben“) spielt die Todesfälle zu fröhlicher Musik noch einmal durch.

Anzeige

Dumb Ways to Die“ ist eigentlich eine Sicherheitskampagne der Metro Trains in Melbourne, Australien, mit der Unfälle verhindert werden sollen, bei denen Menschen zu nahe am Bahnsteigrand stehen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*