Anzeige

Nicole Zepter wird neue Chefredakteurin von Neon und Nido

nicole-zepter_oliver-stolle_neon_nido.jpg

Nach nur 1,5 Jahren ist Schluss: Seit Anfang 2014 führte Oliver Stolle die beiden Gruner + Jahr Magazine Neon und Nido. Jetzt übergibt er die Chefredaktion an Nicole Zepter. Die neue Blattmacherin sorgte zuletzt für viel Aufmerksamkeit mit der Gründung des Politik- und Lifestyle-Magazins The Germans.

Anzeige
Anzeige

In Stolles Amtszeit fiel vor allem der Umzug der beiden Redaktionen von München nach Hamburg ins Mutterhaus am Baumwall. „Unser großer Dank gilt Oliver Stolle. Er hat Neon und Nido durch die Zeit des Umzugs begleitet und dafür gesorgt, dass sich die beiden Magazine redaktionell gut entwickelt haben. Es zieht ihn wieder zurück in die Heimat nach München“, erklärt G+J-Verlagsgeschäftsführer Soheil Dastyari. Weiter sagt er: „Wir freuen uns sehr auf Nicole Zepter. Sie hat viel Erfahrung, sie hat Mut, was sie als Magazingründerin unter Beweis gestellt hat, und sie hat ein hervorragendes Gespür für das Lebensgefühl, das Neon und Nido ausmacht.“

Zu den wichtigsten Aufgaben der neuen Chefredakteurin wird die Stabilisation der Auflage gehören. Nido hat sich im vierten Quartal 2014 insgesamt 43.044 mal verkauft. Im Vergleich zum Vorjahr (54.143) ist das ein Minus von über 20%. Vor allem im Einzelverkauf ging es bergab: von 36.416 Exemplaren im vierten Quartal 2013 auf nun nur noch 19.189. die Zahl der Abonnenten ist hingegen leicht gestiegen – von 14.304 auf 14.867.

Anzeige

Neon verkaufte sich im vierten Quartal 2014 noch 147.392 mal. In den besten Zeiten – 2009 bis 2011 waren es fast immer mehr als 230.000 Stück. Im Vergleich zum Vorjahresquartal büßte Neon fast 23% ein – auch hier vor allem im Einzelverkauf. Dort wurden aus 121.719 Exemplaren 96.083. Die Zahl der Abonnenten schrumpfte in einem Jahr von 51.722 auf 47.038.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*