Anzeige

„Fakefaketopia. Bist du das, Jan?“ Social-Media-Reaktionen auf #Faketopia

newtop1.jpg

Der Fake-Skandal um "Newtopia" beherrscht am Montag die Sozialen Netzwerke: Die Fans der Sendung fordern bei Facebook lauthals deren Absetzung, bei Twitter heißt es hingegen eher, man habe es doch von Anfang an gewusst. Und während Sat.1 auf Negativ-Kommentare antwortet und sich immer wieder entschuldigt, werden schon die ersten Vermutungen angestellt, Jan Böhmermann könnte hinter #Faketopia stecken.

Anzeige
Anzeige

Schon seit einigen Wochen zweifeln die Zuschauer des Sat.1-Reality-Formats „Newtopia“ an der Echtheit der Sendung. Bereits im März wurde vermutet, dass in den Livestreams längst nicht – wie ursprünglich von den Machern versprochen – alles gezeigt wird. Im Gegenteil: Vor allem in heiklen Situationen würden immer wieder Ton oder Bild abgeschaltet werden, heißt es zum Beispiel auf der Webseite Faketopia.de.

Doch seit in der Nacht auf Montag aus Versehen ein Treffen zwischen Produktion und Kandidaten aufgezeichnet und damit handfest bewiesen wurde, dass das Geschehen in „Newtopia“ sehr wohl, zumindest teilweise, von außen mitbestimmt wird, ist die Empörung bei den Fans groß. Auf den Facebookseiten von Sat.1 und „Newtopia“ lassen viele Zuschauer ihrer Wut freien Lauf und fordern eine Absetzung des Formats.

Sat.1 reagiert auf die meisten Beschwerden und betont, wie schon in der offiziellen Entschuldigung, diese „doofe Aktion“ sei einmalig gewesen und hätte ohne Absprache mit dem Sender stattgefunden.

text5

text4

text3

text2

text1

Auch bei Twitter werden kritische Stimmen laut, doch hier überwiegt neben Ironie und Sarkasmus vor allem die Forderung nach mehr Transparenz. Außerdem scheint die Überraschung weniger groß zu sein. Viele behaupten: Das war doch von Anfang an klar!

Die ersten Twitter-Nutzer vermuten auch schon augenzwinkernd eine Beteiligung von Satiriker Jan Böhmermann:

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*