Anzeige

Xing launcht umfangreiche Stellenmarkt-App

xing-stellenmarkt_neu.jpg

Zusätzlich zur normalen Mitglieder-App hat Xing am Dienstag eine Stellenmarkt-App veröffentlicht. Damit sollen auch Nicht-Mitglieder noch gezielter nach passenden Jobs suchen können. Nutzer sollen die Stellenangebote zusätzlich nach Faktoren wie "Kinderbetreuung" oder "Coaching" filtern können.

Anzeige
Anzeige

„In den letzten sechs Monaten hat sich bei Xing für Jobsuchende eine Menge getan. Mit dem Launch des Xing Stellenmarkts haben wir den Markt umgekrempelt und ein neues Konzept verfolgt, indem wir den Menschen mit seinen individuellen Bedürfnissen in den Mittelpunkt gestellt haben“, erklärt Thomas Vollmoeller, Xing-CEO. „Wir wollen ihm den Job bieten, der bestmöglich zu seinem Leben passt. Die mobile Umsetzung dieser Idee ist ein logischer weiterer Schritt, denn jeder zweite Zugriff auf Xing erfolgt mittlerweile über mobile Endgeräte.“

Um den Nutzern eine noch größere Auswahl an Jobs zu bieten, arbeite man in den kommenden Monaten an der weiteren Integration der Stellenanzeigen von Jobbörse.com. Die Xing AG hatte zu Jahresbeginn die Intelligence Competence Center AG übernommen, Betreiberin der Webseite www.jobbörse.com, mit über 2,5 Mio. Stellenanzeigen die größte Jobsuchmaschine im deutschsprachigen Raum.

Vorteile für Mitglieder
Anzeige

Neben den üblichen Such- und Filterkriterien wie Umkreis, Karrierestufe oder Beschäftigungsart sollen Nutzer zum ersten Mal in einer Job-App nach Stellen von Unternehmen suchen können, die mit Arbeitgebervorzügen zu den eigenen individuellen Vorstellungen und Bedürfnissen passen, etwa „Kinderbetreuung“, „Coaching“ oder auch die Mitnahme des Hundes. Bereitgestellt werden die Informationen vom Arbeitgeberbewertungsportal kununu.

Die Stellenmarkt-App steht ab sofort für iOS zur Verfügung – auch für Nutzer ohne Xing-Mitgliedschaft. Mitglieder profitieren von zusätzlichen Funktionen, wie etwa der Empfehlung von passenden Jobs zum persönlichen Profil und der Möglichkeit, Stellen für den späteren Aufruf auf Xing.com zu merken. Zudem können Mitglieder über die Funktion „Interesse bekunden“ den Arbeitgeber auf sich aufmerksam machen. Eine Android-App soll im weiteren Jahresverlauf verfügbar sein.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*