Anzeige

ProSiebenSat.1: Aus Deutsches Wetter Fernsehen wird Wetter.com

wetter.com_.jpg

Aus der starken Web-Marke wird nun ein ganzer Sender: ProSiebenSat.1 nennt sein Deutsches Wetter Fernsehen in Wetter.com um. Das Ziel des Umbaus ist es, den Wetter-Marktführer aus der Online- und Mobile-Welt, ins TV zu verlängern.

Anzeige
Anzeige

Im Zuge des Relaunches verstärkt sich der Wetter-Sender zudem mit Tarik El-Kabbani. Der 38-Jährige arbeitete bereits in der Wetterredaktion des Hessischen Rundfunks und für den privaten Wetterdienst Meteos. Außerdem war El-Kabbani sechs Jahre lang als Meteorologe und Moderator für die Wetterredaktion und die Hauptredaktion „Aktuelles“ des ZDF tätig.

„Mit wetter.com TV führen wir unseren Fernseh-Auftritt näher an den Online-Brand heran und ermöglichen dem Publikum die Infowelt, die sie von der beliebten Wettermarke bereits kennen“, kommentiert Wetter.com-Geschäftsführer Christoph Kreuzer. „Damit sind wir bestens gerüstet, unseren Status als Nummer eins unter den Wetterportalen noch weiter auszubauen.“

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*